> > > > 32-nm-Clarkdale-CPUs von Intel im Preisvergleich gelistet

32-nm-Clarkdale-CPUs von Intel im Preisvergleich gelistet

Veröffentlicht am: von

intel3Zu Beginn des nächsten Jahres sollen die ersten Prozessoren von Intel auf den Markt kommen, die im 32-nm-Verfahren hergestellt werden. Diese Dual-Core-CPUs mit dem Codenamen Clarkdale sind mit einer integrierten Grafikeinheit ausgestattet, deren Chip neben dem DIE der CPU auf der Trägerfläche Platz findet. Aufmerksame Beobachter unseres Preisvergleichs werden sicherlich schon bemerkt haben, dass dort einige Clarkdale-Chips bereits mit Preisangaben gelistet sind. Lieferbar sind sie aber natürlich noch nicht. Darunter sind vier Core-i5-Modelle, die über den Turbo-Modus verfügen und zwei Core-i3-Modelle, die auf die automatische Übertaktung verzichten. Dank Intels Hyper-Threading ermöglichen alle gelisteten Zweikern-Chips vier simultane Threads.

Das günstigste Modell, der Core i3-530 mit 2x 2,93 GHz, macht dabei den Anfang und soll 103,90 Euro kosten. An der Spitze der neuen Zweikerner für den Sockel 1156 steht der Core i5-670, der über einen Kerntakt von 2x 3,46 GHz verfügt. Mit einem Preis von 252,90 Euro ordnet er sich schon im Bereich der eigenen Quad-Core-Konkurrenz ein. Jedoch können sich die Preise mit breiter Verfügbarkeit im nächsten Jahr auch noch nach unten korrigieren. Der erwartete Dual-Core-Pentium auf Clarkdale-Basis, der Pentium G9650, zeigt sich allerdings noch nicht im Preisvergleich. Er wird mit einem voraussichtlichen Händlerpreis von 87 US-Dollar (bei Abnahme von 1000 Stück) den günstigsten Einstieg in die 32-nm-Generation von Intel ermöglichen und verzichtet dafür auf einige Features, wie das Hyper-Threading und den Turbo-Modus sowie 1 MB des L3-Cache.

Hier die bisherigen Informationen zu den kommenden 32-nm-Clarkdale-CPUs im Überblick - mit ersten Preisangaben aus dem Handel:

Modell Kerne/Threads Kern-Takt (Turbo) L3-Cache GPU-Takt DDR3-RAM TDP Preis im Preisvergleich
Core i3-530 2/4 2,93 GHz 4 MB 733 MHz 1333 MHz 73 W 103,90 Euro
Core i3-540 2/4 3,06 GHz 4 MB 733 MHz 1333 MHz 73 W 120,90 Euro
Core i5-650 2/4 3,20 (3,46) GHz 4 MB 733 MHz 1333 MHz 73 W 160,90 Euro
Core i5-660 2/4 3,33 (3,60) GHz 4 MB 733 MHz 1333 MHz 73 W 175,90 Euro
Core i5-661 2/4 3,33 (3,60)  GHz 4 MB 900 MHz 1333 MHz 87 W 175,90 Euro
Core i5-670 2/4 3,46 (3,73) GHz 4 MB 733 MHz 1333 MHz 73 W 252,90 Euro
Pentium G6950 2/2 2,8 GHz 3 MB 533 MHz 1066 MHz 73 W nicht gelistet


Einen ersten Eindruck von der Leistung der Clarkdale-Prozessoren konnten wir uns bereits in einem Test verschaffen. Der entsprechende Artikel ist hier zu finden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar108517_1.gif
Registriert seit: 13.02.2009
Bamberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1594
Die Ersten drei also 530/540/650 sind interessant durch den Preis der rest eig nicht^^
#2
customavatars/avatar85840_1.gif
Registriert seit: 25.02.2008
Stuttgart
Kapitänleutnant
Beiträge: 1817
kann man dann eigentlich einen PC bauen, der im Idle die Grafikkarte völlig abschaltet und auf den IGP zurückgreift?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]