> > > > Intel Core i7-960 soll im Oktober kommen

Intel Core i7-960 soll im Oktober kommen

Veröffentlicht am: von
intel3

Scheinbar wird Intel im Oktober die Core-i7-Reihe für den Sockel 1366 um ein weiteres Modell aufstocken. Laut fudzilla.com soll der neue Core i7-960 mit Bloomfield-Kern am 18. Oktober erscheinen. Die vier physikalischen Kerne der CPU sollen mit 3,2 GHz takten, also auf dem gleichen Niveau wie beim Core i7-965, der jedoch als Extreme Edition zusätzlich über einen freien Multiplikator verfügt. Die sonstigen Spezifikationen sollen mit denen der aktuellen Bloomfield-CPUs übereinstimmen. Damit würde der Core i7-960 dank Intels Hyper-Threading-Technologie über 8 Threads, 8 MB L3-Cache und den Turbo-Modus zur automatischen Übertaktung einzelner Kerne verfügen. Preislich soll der Core i7-960 zur Einführung bei 562 US-Dollar liegen.

Der aktuellen Preisliste von Intel zufolge würde er damit genauso viel kosten wie der Core i7-950 (3,06 GHz). Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass Intel den Preis des Core i7-950 nach unten korrigieren wird. Der Core i7-965 Extreme Edition ist auf der offiziellen Preisliste vom 6. September nicht mehr zu finden. Somit bliebe das Topmodell Core i7-975 Extreme Edition (3,33 GHz) der einzige Bloomfield mit freiem Multiplikator.

Modell Core Kerne Takt L2-Cache L3-Cache TDP Preis
Intel Core i7-950 Bloomfield 4 (8 Threads) 3,06 GHz 4 x 256 KB 8 MB 130 W aktuell ab 471,81 Euro
Intel Core i7-960 Bloomfield 4 (8 Threads) 3,20 GHz 4 x 256 KB 8 MB 130 W ab 18. Oktober 562 $
Intel Core i7-975 Extreme Edition Bloomfield 4 (8 Threads) 3,33 GHz 4 x 256 KB 8 MB 130 W aktuell ab 835,26 Euro


Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
kommt dann auch ein 985 oder wie? 975 kostet ja das doppelte und hat kaaum mehr vorsprung ausser halt freien multi worauf man aber auch leicht verzichten kann bei intel.
#2
customavatars/avatar24340_1.gif
Registriert seit: 27.06.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2825
Möglicherweise... einen EE kauft man sich aber ohnehin nicht wg. 133 oder 266 Mhz Taktvorsprung und der Preis spielt dabei erst recht eine untergeordnete Rolle, oder?
#3
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
wetten es übertakten nitmal 25% der leute ihren EE
#4
Registriert seit: 19.09.2006
Berlin
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 500
die preise sind doch pervers.
#5
Registriert seit: 10.03.2009
München
Matrose
Beiträge: 27
Die Wette könnte man fast eingehen. Viele Overclocker holen sie ihn sich aber sicherlich auch viele Privatanwender die einfach nur das Beste wollen.

Server sind nie billig gewesen. Und das ist Entry-Server. ggf. noch High-End, aber da wird es sicherlich mal den 950er für 100 Euro billiger geben. Wird aber noch dauern.
#6
customavatars/avatar24340_1.gif
Registriert seit: 27.06.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2825
Kann schon sein. Den EE kauft man sich weil er ein Lustobjekt ist :P
#7
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Find ich gut das Intel den i7 langsam aber sicher immer mehr aufbohrt.
Und ein EE ist einfach ein Prestigeobjekt :)
#8
customavatars/avatar21787_1.gif
Registriert seit: 12.04.2005
Reutlingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2884
ein cpu wo niemand benötigt!

mit einem i7 920 D0 hat man das schnellste was es gibt
#9
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Wenn die kleineren i7ens vom Markt verschwinden sollen, bleiben die Xeons dann noch länger bestehen?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]