> > > > AMD Magny-Cours-Samples mit 12 Kernen angetestet?

AMD Magny-Cours-Samples mit 12 Kernen angetestet?

Veröffentlicht am: von

amd_2009Im ersten Quartal 2010 will AMD im Server-Bereich die „Maranello“-Plattform einführen, die den neuen Sockel G34 und die Opteron-Prozessoren der 6000-Serie mit sich bringt. Die entsprechenden CPUs mit dem Codenamen „Magny-Cours“ werden noch im 45-nm-Verfahren gefertigt und sollen über 8 bis 12 Kerne verfügen. Ein User des Forums von xtremesystems.org ist nun scheinbar in den Besitz einiger Samples des Magny-Cours mit 12 Kernen gelangt. In einem Thread postete er bereits erste Benchmark-Ergebnisse und CPU-Z-Screenshots des Chips. Genauer gesagt kamen dabei sogar zwei der 12-Core-CPUs in einem Dual-Sockel-System zum Einsatz, daher zeigte der Taskmanager auch ganze 24 Threads an. Das verwendete Motherboard verfügte bereits über den kommenden SR5690-Chipsatz von AMD.
{gallery}/galleries/news/mguensch/amd-magny-cours-samples-mit-12-kernen-angetestet{/gallery}
Laut Screenshot verfügen die Sample-Chips über einen Standard-Takt von knapp 1,7 GHz bei einer ausgelesenen CPU-Spannung von nur 1,037 Volt. Der Arbeitsspeicher bestand aus acht 1GB-DDR3-Modulen und der Northbridge-Takt betrug 1,8 GHz. Als Benchmark musste zunächst wPrime in der Version 2.00 herhalten, wobei erst mit Standard-Takt getestet wurde und später auch mit 2,0 GHz, 2,6 GHz und sogar 3,0 GHz. Zudem wurden noch Bandbreiten-Tests mit Stream durchgeführt. Ein Screenshot zeigt sogar einen Takt von 3,2 GHz, allerdings wurde hiermit nicht gebencht. Angeblich wurden diese Taktraten erreicht, ohne die CPU-Spannung zu erhöhen. Bei den Overclocking-Ergebnissen ist jedoch nicht ganz klar, ob alle 12 beziehungsweise 24 Kerne übertaktet wurden oder nur einzelne Kerne. Die besten der erreichten Wprime-1024m-Resultate können sich durchaus sehen lassen und würden neue Rekorde für AMD-Prozessoren darstellen, wie ein Blick in die aktuelle Rangliste auf hwbot.org zeigt.
{gallery}/galleries/news/mguensch/amd_magnycours_slides{/gallery}
Nebenbei sei noch bemerkt, dass es sich bei der Magny-Cours-CPU nicht um einen nativen Zwölf-Kerner handelt, sondern im Prinzip um zwei kombinierte Istanbul-DIEs mit je sechs Kernen. Die Cache-Angaben der CPU-Z-Screenshots bestätigen dies, da die Werte im Vergleich zum Istanbul verdoppelt sind. Nur bei der Größe des L3-Caches kommt diese Verdopplung nicht hin. Das liegt daran, dass ein Teil dieses Zwischenspeichers für andere Aufgaben reserviert wird (Probe-Filter). Neben der vergrößerten Anzahl an Kernen werden die neuen Opterons für den Sockel G34 auch ein 4-Kanal-DDR3-Speicherinterface, 4 Hyper-Transport-Links sowie Verbesserungen im Bereich der Virtualisierungs- und Strom-Spar-Features erhalten.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
häh ? ^^
#2
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1157
Hmm das dürfte den Speicherdurchsatz schön erhöhen, dann wird es bestimmt auch Quadchannelkits geben, mal sehen biss wann dann solche CPUs für den Desktop verfügbar sein werden und vor allem welche TDP diese haben werden.
#3
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 477
Kleiner Fehler meinerseits. Jetzt sollte alles funktionieren. Sorry, Leute. :fresse:
#4
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
24 kerne mit je 3,0Ghz bei Angeblichen 1.1V LECKA !!!!!!

dicke wakü dazu und 1,5V ^^
#5
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7827
24 Kerne, alter Verwalter - das Ding muss Rechenleistung haben. Hätte gerne mal den CineBench gesehen.
#6
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
gehn sogar 48, 4 davon ^^ nur 8P systeme wirds davon nit geben ( damit gehn mit dem istanbul jetzt schon 48 kerne ) sonst wärs 96 ^^


wie lange es mit 96Kerne wohl dauern würde bei Boinc ganz vorne zu sein bei ca 3,4 Ghz pro core ^^
#7
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6349
Zitat DragoMuseweni;12821780
Hmm das dürfte den Speicherdurchsatz schön erhöhen, dann wird es bestimmt auch Quadchannelkits geben, mal sehen biss wann dann solche CPUs für den Desktop verfügbar sein werden und vor allem welche TDP diese haben werden.

Magny Cours wird niemals für Desktops erhältlich sein, da es reines Server Silizium ist. Für Desktops ist maximal ein 6-Kerner für nächstes Jahr im Gespräch.
Und die TDP für Magny Cours soll vergleichbar mit Istanbul sein. Also mehr als 2,1-2,3 GHz sind vorerst wohl nicht zu erwarten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]