> > > > Intel: Sechskerner möglicherweise noch dieses Jahr für Desktop-PCs

Intel: Sechskerner möglicherweise noch dieses Jahr für Desktop-PCs

Veröffentlicht am: von
intel3 Während Intel seine Sechs-Kern-Prozessoren bereits für den Serverbereich anbietet, lassen die Desktop-Derivate noch auf sich warten. Doch bereits in diesem Jahr könnte das Warten ein Ende haben, so berichten es zumindest die Kollegen von bit-tech.net. Aus internen Quellen will man erfahren haben, dass Intel bereits auf eine Einführung hinarbeitet. So geht man von einer Einführung aus, die gleichzeitig mit dem Lynnfield, der Core-i7-Mainstream-Variante, vonstatten gehen soll. Demzufolge wäre mit einer Vorstellung innerhalb des Dritten Quartals zu rechnen. Die kommende CPU soll problemlos auf allen Boards ihren Platz finden, die über einen LGA-1366-Sockel verfügen. Dies kann damit begründet werden, dass der Sechskernen auf der Nehalem-Architektur basiert. Ein BIOS-Update wird selbstverständlich von Nöten sein.

Über die Namensvergabe ist man sich bislang noch uneinig. Jedoch scheint bereits sicher zu sein, dass der kommende Prozessor kein "i7" im Namen tragen wird.

Ein weiterer interessanter Fakt ist zeitgleich mit dem bevorstehenden Veröffentlichungsdatum ans Tageslicht gelangt. Infolgedessen kündigte Intel an, alle aktuellen LGA-1366-Prozessoren bereits im nächsten Jahr vom Markt zu nehmen. Darunter zählen die aktuellen Core i7 920, 940, 950 und 965. Lediglich der Core i7 975 ExtremeEdition soll von einer möglichen Einstampfung verschont bleiben.

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar19938_1.gif
Registriert seit: 24.02.2005
Bochum
Admiral
Beiträge: 8787
Machen 6 Kerne denn Sinn? Ich glaube eher nicht so...
#2
customavatars/avatar100302_1.gif
Registriert seit: 10.10.2008
Kölle
Fregattenkapitän
Beiträge: 2754
http://ht4u.net/news/20469_laesst_intel_den_core_i7_auslaufen_und_bringt_dafuer_einen_sechs-kern-prozessor/
#3
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
Ob 6 Kerne Sinn machen muss der Käufer entscheiden. Ich bin froh um die 8 logischen Kerne von meinem Nehalem.
#4
Registriert seit: 20.05.2009

Registered User
Beiträge: 31
Zitat Shyne;12205992
Machen 6 Kerne denn Sinn? Ich glaube eher nicht so...


und warum nicht?
#5
customavatars/avatar50294_1.gif
Registriert seit: 27.10.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Eben, warum nicht?
Sind doch sowieso genug Leute die das kaufen. Jeder hat so ziemlich ein Dualcore, und sagt warum ein Quadcore? Die Leute die jetzt einen Quad haben sagen warum 6 kerne, 4 reichen doch! usw...
Ich finde für meine Aufgaben einen Dualcore meist ausreichend mit der Leistung. Klar geht auch der in die Knie mit 2 Vms und nem Cad Programm etc, aber diese Konstellation trifft bei mir so selten auf das atm der Aufpreis auf 4 Kerne nicht lohnt.
Ich wette so geht es vielen Leuten hier nur manche kaufen sich dann halt ein Dualcore und manche einen Quadcore.

MFG Jubeltrubel
#6
customavatars/avatar90834_1.gif
Registriert seit: 03.05.2008
Leipzig
Admiral
Beiträge: 12421
Zitat Gabber19;12206547
Ob 6 Kerne Sinn machen muss der Käufer entscheiden. Ich bin froh um die 8 logischen Kerne von meinem Nehalem.


Wenn da auch jeder kern 2 threads bearbeiten könnte,hättest dann 12...:)
#7
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
In kombination mit Intels Skulltrail 2 wärens dan schon 24 ;)
#8
customavatars/avatar51320_1.gif
Registriert seit: 11.11.2006
C:\Bayern\Nürnberg
Super Moderator
Beiträge: 6692
ich kann es kaum erwarten bis der 6 Kerner raus kommt.

Endlich kann ich dann Doom3 ruckelfrei spielen ;)
Ich bin der Meinung das erst ab 1500FPS man von Ruckelfrei reden kann :d:d
#9
customavatars/avatar26660_1.gif
Registriert seit: 25.08.2005
Aachen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2201
Naja das hat aber auch nix damit zu tun, dass jetzt jeder unbedingt Hexacores braucht. Das ist halt technischer Fortschritt. Dualcores werden ja mittlerweile von jedem anspruchsvolleren Spiel benötigt. Von Triple-/Quadcores profitieren die Spiele so langsam auch (z.B. GTA 4). Ernsthafte Anwendungen profitieren schon seit Jahren von mehreren Kernen. Als Dualcores rauskamen, war man mit nem Singlecore auch noch super bedient. Aber die Zeiten ändern sich nunmal. Der Trend geht eindeutig hin zum ManyCore Design. Was heute noch High End / Server Technik ist, wird morgen Mainstream.

MfG

Fragman
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]