> > > > Neue AMD-Athlon-II-Prozessoren geführt

Neue AMD-Athlon-II-Prozessoren geführt

Veröffentlicht am: von

amdGeht es nach der stets gut bedienten Gerüchteküche Fudzilla.com, sollen bereits schon jetzt einige neue AMD-Athlon-II-Prozessoren bei den Händlern geführt werden. Die Topmodelle basieren dabei auf dem Propus-Kern und verfügen somit über einen 2048 KB großen L2-Cache und einen Dual-Channel-DDR3-Speichercontroller sowie über insgesamt vier Prozessor-Kerne. Während es der AMD Athlon II X4 605e auf eine Taktfrequenz von 2,3 GHz bringt, begnügt sich der AMD Athlon II X4 600e mit 100 MHz weniger. Dank des Kürzels "e" im Namen, welches auf die Energieeffizienz-Reihe hindeutet, beziffert man die Thermal-Design-Power (TDP) der Quad-Cores auf 45 Watt. Doch auch neue Triple-Core-Modelle sollen demnächst wohl an den Start gehen. So arbeitet der AMD Athlon II X3 405e mit einer Taktfrequenz von 2,3 GHz und basiert auf den Rana-Kern. Wie die Modelle der 600-Reihe, können auch diese CPUs auf einen 512 KB großen L2-Cache je Kern zurückgreifen. Der AMD Athlon II X3 400e muss mit einem Takt von 2,2 GHz auskommen. Technisch ziehen die Drei-Kerner also mit ihren Quad-Core-Brüdern gleich. Zu guter Letzt werden die US-Amerikaner allerdings auch ihre Dual-Core-Prozessoren verstärken. So sollen der AMD Athlon II X2 250 und 245 mit einem Kerntakt von 3,0 bzw. 2,9 GHz aufwarten können und eine maximale Verlustleistung von 65 Watt TDP besitzen.

Wann und vor allem zu welchen Preis AMD die neuen Modelle, welche wahrscheinlich im Sockel AM3 Platz nehmen werden, vorstellen wird, ist noch nicht bekannt. In unserem Preisvergleich sind die Neulinge teilweise zwar aufgenommen worden, jedoch steht auch hier kein Preis im Raum.

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 08.11.2005

Matrose
Beiträge: 30
Sehr interessant die e-Modelle. Hoffe der Preis stimmt.
#2
customavatars/avatar49757_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
Stuttgart
Kapitänleutnant
Beiträge: 1801
Wenn der Preis stimmt hat AMD zumindestens einen Käufer schonmal gefunden ...
#3
customavatars/avatar69199_1.gif
Registriert seit: 28.07.2007
J, AP et B
✠ Я немец ✠ & Fanbuscus
Beiträge: 9203
Die müssen endlich mal ~3GHz DC CPUs auf den Markt werfen, die eine TDP von 45Watt haben.
Dürfte ja nich so schwierig sein, wenn man dafür \'ne eigene Maske nimmt...
#4
Registriert seit: 10.02.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 6624
4x512 kB L2 Cache bitte, der ist ja nicht shared ..
#5
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6349
@harzer_knaller
Nun ja, technisch dürfte das durchaus machbar sein. Die Frage ist eher, ob man sich damit den Markt versaut. 45 W ist halt immer noch etwas, was man lieber etwas lukrativer als energieeffizient verkauft. Selbst Intel spezifiziert den E8400 nur mit 65 W TDP, obwohl da vermutlich auch weniger möglich wäre, zumal im Gegensatz zu AMD auch keine Northbridge mit Strom versorgt werden muss.
Ich denke aber schon, dass wir später noch recht hoch getaktete 45 W Dual Cores sehen werden. Erstmal müssen dafür aber die e-Brisbanes raus, sonst bleibt man womöglich auf denen sitzen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]