> > > > IDF: 8 Kerne, 32 nm und Larrabee

IDF: 8 Kerne, 32 nm und Larrabee

Veröffentlicht am: von

intel3Gerade erst hat Intel die neuen Xeon-5550-Prozessoren auf Basis des Nehalem vorgestellt und schon präsentiert Pat Gelsinger auf dem IDF die nächste Generation. Der bisher nur als "Westmere-EP" bekannte Prozessor wird dann in 32 nm gefertigt werden und wird vom Start weg als 6-Kern-Version erscheinen. Zusätzlich wird er auch kompatibel zum bisheren Chipsatz 5520 sein, was auch die Sockel-Kompatibilität mit einschließt. Erwartet wird der Westmere-EP in der zweiten Jahreshälfte 2010.

Im gleichen Zeitraum wird auch der Nehalem-EX erwartet. Dabei soll es sich um den ersten Prozessor mit acht Kernen handeln. Dabei handelt es sich um einen Server-Prozessor, der in Systemen mit vier oder acht Sockeln zum Einsatz kommt. Zusammen mit der HyperThreading-Technologie wären somit 128 Threads möglich. Möglich wird der Aufbau eines solchen Systems durch die Verwendung von vier QPI-Verbindungen. Aktuell verwenden Xeon 5550 Prozessoren drei QPI-Verbindungen und auch der Westmere-EP soll die gleiche Anzahl verwenden.

Sehr interessant waren auch die Benchmarks die vorgeführt wurden. Hier sollte die Skalierung aktueller und zukünftiger Server-Prozessoren verdeutlich werden. Zum Einsatz kamen Xeon 5450, 5570, Nehalem-EX mit acht Kernen sowie eine "Future CPU", bei der es sich vermutlich um eine CPU auf Basis der Sandy-Bridge-Architektur handelt. Hier taucht auch Intels Grafikprozessor Larrabee auf. Weitere Details wollte Intel aber nicht verraten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren: