> > > > Intels Octa-Core-Prozessoren spätestens 2010

Intels Octa-Core-Prozessoren spätestens 2010

Veröffentlicht am: von
intel3 Wie unsere Kollegen von X-Bit Labs in Erfahrung gebracht haben wollen, kündigte Intel an, seine ersten Achtkern-Prozessoren spätestens 2010 ausliefern zu wollen. Obwohl sich Intel bisher auf keinen Termin festgelegt hat, besteht dennoch die Möglichkeit, dass erste Exemplare noch dieses Jahr erscheinen könnten. Die ersten Octa-Core-Prozessoren sind wohl zunächst Intels Multisockel-Serversystemen vorbehalten.

Der kommende Prozessor wird aller Wahrscheinlichkeit nach 2,13 Milliarden Transistoren aufweisen und in 45 nm hergestellt werden. Als Vergleich hierzu besteht ein aktueller "Bloomfield"-Prozessor aus 731 Millionen Transistoren. Natürlich sollte man im Hinterkopf behalten, dass es sich dabei lediglich um einen Vierkern-Prozessor handelt. Die drastisch erhöhte Transistorzahl gibt Raum für Spekulationen. So könnte es sein, dass der Prozessor über 24 MB L3-Cache verfügt, anstatt wie aktuelle Quad-Core-Prozessoren über 8 MB. Dafür würde auch die, um den Faktor drei erhöhte Transistorenanzahl sprechen.

Der unter dem Codenamen "Beckton" geführte Achtkerner wird selbstverständlich mit einem integrierten Vierkanal-Speichercontroller ausgestattet sein und auf neuen LGA-1567 Sockeln Platz nehmen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (34)

#25
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2950
Irgendwie könnte das Teil auch ne Luftnummer werden - es stellt sich einfach die Frage nach dem Sinn, wenn ein halbes Jahr später ein deutlich energieeffizienterer und wahrscheinlich auch schnellerer nativer Hexacore erscheint... (der Octa besteht ja aus 2 zusammengeklebten Quads mit mehr L3-Cache auf einem Die).
#26
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Zitat
Irgendwie könnte das Teil auch ne Luftnummer werden - es stellt sich einfach die Frage nach dem Sinn, wenn ein halbes Jahr später ein deutlich energieeffizienterer und wahrscheinlich auch schnellerer nativer Hexacore erscheint... (der Octa besteht ja aus 2 zusammengeklebten Quads mit mehr L3-Cache auf einem Die).


Warum? Im Serverbereich ist er doch genau richtig. Zwar zählt auch hier die Energieeffezienz, aber da sich die Aufgaben fast perfekt parallelisieren lassen, lässt sich die Rechenleistung voll ausnutzen.

Und wenn Sandy Bridge wirklich der Octa werden sollte, dürften alles native Cores werden.
#27
Registriert seit: 10.02.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 6624
Zitat [HOT];11763487
Irgendwie könnte das Teil auch ne Luftnummer werden - es stellt sich einfach die Frage nach dem Sinn, wenn ein halbes Jahr später ein deutlich energieeffizienterer und wahrscheinlich auch schnellerer nativer Hexacore erscheint... (der Octa besteht ja aus 2 zusammengeklebten Quads mit mehr L3-Cache auf einem Die).


Jo, aber ob der Hexacore so schnell als S1567 kommen wird ?
Da wird sich Intel wohl eher Zeit lassen ...


ciao

Alex
#28
customavatars/avatar105312_1.gif
Registriert seit: 28.12.2008

Registered User
Beiträge: 417
Aktuell vom IDF um Klarheit zum 8 Kerner zu schaffen:

- kein 8 Kerner für Desktops !

Ebenfalls in der zweiten Hälfte des Jahres 2010 soll dann mit "Nehalem-EX" auch Intels erster Prozessor mit acht Kernen auf einem Die erscheinen. Er ist für Rechner mit vier oder acht Sockeln gedacht, was dann dank HyperThreading die Ausführung von 128 Threads in einem Rackeinschub bedeutet. Pat Gelsinger zeigte sowohl ein Die-Foto der CPU wie auch einen Rechner mit vier der Prozessoren.

Quelle: http://www.golem.de/0904/66397.html

Damit ist die Sache eindeutig geklärt wie ich gesagt habe.

Wenn Anfang 2010 überhaupt erst der 8 Kerner für 4 & 8 Sockel Server kommt, dann werden 8 Kerne frühestens 2011 oder 2012 für Desktop Sockel Systeme kommen.

[HOT]

Was bitte soll daran eine Lachnummer sein?

Der 8 Kerner positioniert sich genau im selben Umfeld wie aktuell Intels 6 Kerner.. da kostet eine CPU 2000-3000 Dollar.

Ein ganzer Server mit vier 6 Kern CPU´s und ordentlich Ram kostet dann schnell mal 20.000 - 40.000 Dollar.

Die 6 Kern / und (bald) 8 Kern Prozessoren richten sich ausschließlich an Highend Server. Wo Rechenpower in Massen gebraucht wird.

Ein Server den man schon heute mit 2 Nehalem Xeons und 6 GB für 2500 Dollar bekommt richtet sich an ein ganz anderes Umfeld und ist seine P/L Wert.

Die Systeme mit 6 und 8 Kernen und 4 Sockeln haben eine komplett andere Zielgruppe dazu sind die Systeme so teuer, dass sich heute ganz klar ein 5500er System von der P/L Lohnt.

Denn diese Leistung für 6 und 8- CPU Kern Systeme mit 4 Sockeln wird verdammt teuer bezahlt.

Das kann man also nicht vergleichen.

Das ist bei AMD genauso mit den Opteron 8xxx Prozessoren die für 4way sind und auch schweineteuer sind. Die haben eine ganz andere Zielgruppe als die Mainstream Server Systeme mit 2 Sockeln.
#29
Registriert seit: 10.02.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 6624
Danke für den Link.

Ich frag mich da nachwievor, wer denn noch das Itanic Schiffchen kaufen will. Selber Sockel, nur doppelt soviel Kerne ... dazu x86 kompatibel ... selbst wenn man irgendwelche uralt legacy Software hat, könnte man da mit den doppelten x86 Kernen sicher etwas gut emulieren ^^

ciao

Alex
#30
customavatars/avatar99554_1.gif
Registriert seit: 28.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4726
Zum glück hab ich mein geld noch net für core i7 rausgeschmießen :banana:
der 8 kerner wird bestimmt lustig... kriege ich bestimmt günstiger durch meine arbeit, wenn er nur im server betrieb etc. eingesetzt werden soll erstmal... :bigok:
Aber mal erstmal beim ball bleiben :asthanos: sollten nicht noch 6kerner core i7 etc. kommen? :D da blickt man ja wohl wiedermal net durch :kotz:
Edit: Looks interessting: http://www.pcgameshardware.de/aid,681267/Intel-Nehalem-EX-4-CPUs-8-Kerne-und-HT-machen-64-bearbeitbare-Threads/CPU/News/
#31
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 6087
Zitat Opteron;11761490
Da hast Du wohl ne 32nm Meldung übersehen:
http://www.tecchannel.de/pc_mobile/news/1816752/intel_gulftown_westmere_32_nm/

Bitte gründlicher lesen! Ich sprach ja auch explizit von Nehalem und nicht Westmere. Also nix mit 32 nm. Dass ein 6-Kerner für die Westmere Generation geplant ist, ist ja schon länger bekannt.
#32
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Zitat
Bitte gründlicher lesen! Ich sprach ja auch explizit von Nehalem und nicht Westmere. Also nix mit 32 nm. Dass ein 6-Kerner für die Westmere Generation geplant ist, ist ja schon länger bekannt.


Ich will ja jetzt nicht klugscheißen, aber Westmere ist Nehalem. Die aktuelle Version für den Desktop ist afaik der Bloomfield.
#33
customavatars/avatar37837_1.gif
Registriert seit: 31.03.2006
??
Banned
Beiträge: 375
Der Grund, warum die Dinger nicht sofort für den Desktopmarkt anstehen ist der, daß die Serverhersteller die Produktion komplett aufkaufen und das zu weitaus besseren Preisen (für Intel) als der Desktopmarkt jemals hergeben wird.
#34
customavatars/avatar105312_1.gif
Registriert seit: 28.12.2008

Registered User
Beiträge: 417
Zitat Zaphod B;11792941
Der Grund, warum die Dinger nicht sofort für den Desktopmarkt anstehen ist der, daß die Serverhersteller die Produktion komplett aufkaufen und das zu weitaus besseren Preisen (für Intel) als der Desktopmarkt jemals hergeben wird.


Das stimmt nicht. Es wird auch nicht viele Server mit 8 Kern CPU´s geben weil die vom P/L Verhältnis meistens dreifach oder vierfach so teuer sind wie ein Dual CPU Serversystem.

Die 6 Kern Systeme mit 4 Sockeln gibt es auich nur sehr selten meistens in HPC Umgebungen.

Das die Serverhersteller die Kontigente aufkaufen ist quatsch. Wir leben nicht mehr in der DDR. Hier bestimmt Angebot und Nachfrage den Preis. Wenn die Nachfrage so extrem hoch ist, dann wird mehr produziert und es gibt maximal eine Lieferverzögerung von ein paar Wochen.

Aber auch dies wird da nicht der Fall sein.

6 und 8 Kern Prozessoren sprechen momentan nur den High Performance Computing Bereich an und ansonsten sind die Dinger nicht sehr verbreitet.

Da werden im Verhältnis von den normalen Xeon´s viel mehr verkauft. Und komich, schon die 5500er Xeon Serie sind im Handel erhältlich. Da alle Serverhersteller neue Server mit 5500er CPU´s vorgestellt haben, dürfte nach deiner Aussage, die CPU nicht im Handel sein.

Wie gesagt, wir sind nicht mehr in der DDR hier geht es nach Angebot und Nachfrage. Und wo Nachfrage ist, wird es auch ein Angebot geben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

AMD stellt die ersten RYZEN-Modelle offiziell vor: +52 % IPC ab 359 Euro

Logo von

AMD hat soeben die Modelle der RYZEN-Prozessoren offiziell vorgestellt. Dabei werden die meisten Gerüchte bestätigt, aber auch die letzten Fragen zu den Modellen beantwortet. Mit den RYZEN-Prozessoren bringt AMD die ersten CPUs auf Basis der neuen Zen-Architektur auf den Markt, die AMD wieder in... [mehr]