> > > > Intel senkt Stromverbrauch seiner Core-2-Quad-Prozessoren

Intel senkt Stromverbrauch seiner Core-2-Quad-Prozessoren

Veröffentlicht am: von
intel3 Wie wir bereits am Wochenende berichtet hatten, bringt der Halbleiterspezialist Intel nicht nur neue, effiziente Notebookprozessoren auf den Markt, sondern scheint nun auch etwas an seinen Quad-Core-Prozessoren zu tun. So handelt es sich bei den neuen Prozessoren nicht um komplette Neuentwicklungen, sondern um "alte" Modelle, deren TDP von 95 auf 65 Watt gesenkt wurde. Namentlich betrifft es die Q8200-, Q9400- und Q9550-CPUs. Um den Kunden deutlich zu machen, dass es sich um die sparsameren Modelle handelt, hat sich Intel dafür entschieden den Prozessoren ein einfaches "s" anzufügen. Technisch gesehen werden diese nach wie vor im 45-Nanometer-Verfahren hergestellt, besitzen die gleiche Menge an Cache, sowie identische Taktraten.

Die Kollegen von Toms-Hardware konnten die Prozessoren bereits vorab testen und bescheinigen, dass sogar die Leistung der CPUs gleichgeblieben ist. Die Senkung der Leistungsaufnahme werten viele User sicherlich als den richtigen Schritt und mit der Einführung der neuen Prozessoren hat es Intel geschafft die Effizienzlücke zwischen aktuellen Dual-Core- und Quad-Core-Prozessoren weiter zu schließen. In Zeiten, in denen Ökobewusststein groß geschrieben wird und viele Kunden nach stromsparender Hardware verlangen, könnte Intel genau zur rechten Zeit kommen.

Die Prozessoren sind in unserem Preisvergleich bereits gelistet, so kostet der Q9550s aktuell 339 Euro, der Q9400s 288 Euro und der Q8200s 221 Euro.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar51320_1.gif
Registriert seit: 11.11.2006
C:\Bayern\Nürnberg
Moderator
Beiträge: 6630
Bin gespannt wann der News Bug endlich beseitigt wird....
#2
customavatars/avatar20692_1.gif
Registriert seit: 13.03.2005

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 438
Den Q9550s gitbs doch schon länger. Außerdem wurde lediglich die TDP gesenkt. Der reale Verbrauch des aktuellen Steppings des Q9550 liegt - wenn überhaupt - nur minimal über dem des Q9550s. So wird es auch bei den anderen \"neuen\" Modellen sein.

@madjim:
Welcher Newsbug? ^^
#3
customavatars/avatar82054_1.gif
Registriert seit: 10.01.2008
Kiel
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 469
Naja, die Senkung der TDP geht sicherlich mit einer Spannungssenkung einher - wie groß die Einsparung ist kann uns aber wohl nur ein Test zeigen.
Auf jeden Fall lässt Intel sich die \"s\"-Serie gut bezahlen: beim Q9550s sind es mal eben 80-100€ mehr (C1/E0-Stepping).
#4
customavatars/avatar3932_1.gif
Registriert seit: 02.01.2003
Bocholt
Bootsmann
Beiträge: 686
Beim q9400 waren es glaub ich 6w mehr als beim Q9400s. Im Moment weiß ich nicht, wo ich den Test gelesen habe.

edit:
http://ht4u.net/news/19972_65_watt_core-2-prozessoren_getestet_keine_ueberraschungen_in_der_leistungsaufnahme/
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]