> > > > AMD gibt Startschuss für AM3-Prozssoren frei

AMD gibt Startschuss für AM3-Prozssoren frei

Veröffentlicht am: von
Fast genau einen Monat nach der Präsentation der ersten Phenom-II-Prozessoren gab AMD heute den Startschuss für die neuen AM3-Modelle und zog damit in Sachen Speichertechnologie mit seinem Hauptkonkurrenten Intel gleich. Wie die aktuellen Intel-Core-i7-Prozessoren unterstützen die neuen AM3-Prozessoren die neue DDR3-Speichertechnologie, von welcher man sich neben dem Geschwindigkeitsvorteil auch eine größere Energieeffizenz erhofft. Insgesamt fünf neue Modelle präsentierte man heute der breiten Öffentlichkeit. So stellt der US-Amerikanische Chipentwickler seinen bestehenden Modellen nicht nur drei weitere Vier-Kerner, sondern stellte ihnen auch zwei weitere Tripple-Cores zur Seite. Da AMD den Sockel AM3 allerdings noch nicht offiziell vorstellte, empfiehlt der Konzern weiterhin die Nutzung der AM2+-Platinen. Im März sollen schließlich die ersten AM3-Untersätze folgen. Somit sind die AM3-Prozessoren wohl endgültig im älteren Sockel, welcher allerdings nur DDR2-Speicher unterstützt, lauffähig. Allen vorne heran sollen die Tripple-Core-Prozessoren für Aufsehen sorgen. Mit einem Einstiegspreis von knappen 100 US-Dollar erhält der Käufer mit dem AMD Phenom II X3 710 eine 2,6 GHz schnelle CPU samt 6-MB-L3-Cache. Auch die Tripple-Core-Modelle erhielten heute mit dem AMD Phenom II X3 720 Black Edition ein Topmodell. Der 45-nm-Prozessor geht dabei mit einer Geschwindigkeit von 2,8 GHz ans Werk und soll fortan für rund 145 US-Dollar über die Ladentheke wandern. Wie alle Prozessoren der Black-Edition-Reihe verfügt auch dieses Modell über einen nach oben hin geöffneten Multiplikator. So kann man den Multiplikator also auch über 14 hinaus erhöhen. Die maximale Leistungsaufnahme beziffert AMD bei beiden Modellen auf 95 Watt TDP. Bei den Quad-Core-Prozessoren schickten die US-Amerikaner ganze drei Modelle an den Start. Während der Phenom II X4 910 mit 2,6 GHz seinen Dienst verrichten soll und über einen 6 MB großen Level-3-Zwischenspeicher verfügt, arbeitet auch der AMD Phenom II X4 810 mit einer Taktfreuquenz von 2,6 GHz. Dafür besitzt er allerdings nur einen um 2 MB verkleinerten L3-Cache. Das derzeitige Schlusslicht stellt der AMD Phenom II X4 805 mit einer Taktrate von 2,5 GHz dar. Auch die drei neuen Vier-Kern-Prozessoren verfügen über eine maximale Leistungsaufnahme von 95 Watt TDP.




Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

AMD stellt die ersten RYZEN-Modelle offiziell vor: +52 % IPC ab 359 Euro

Logo von

AMD hat soeben die Modelle der RYZEN-Prozessoren offiziell vorgestellt. Dabei werden die meisten Gerüchte bestätigt, aber auch die letzten Fragen zu den Modellen beantwortet. Mit den RYZEN-Prozessoren bringt AMD die ersten CPUs auf Basis der neuen Zen-Architektur auf den Markt, die AMD wieder in... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]