> > > > Phenom II X3 720 unter die Lupe genommen

Phenom II X3 720 unter die Lupe genommen

Veröffentlicht am: von
Der Tag, an dem die ersten Phenom-II-Prozessoren im neuen Sockel AM3 Platz nehmen werden, scheint nun immer näher zu rücken. So konnte die türkische Webseite donanimhaber.com nun ein erstes Sample in die Finger bekommen. Der getestete AMD Phenom II X3 720 Black Edition arbeitet dabei mit einer Taktfrequenz von 2,8 GHz und kann auf insgesamt 6-MB-L3-Cache zurückgreifen. Wie alle aktuellen Black-Editions verfügt auch dieses AM3-Modell über einen nach oben hin geöffneten Multiplikator. Ihm zur Seite standen jeweils 4096-MB-DDR2-1066- oder auch -DDR3-1600-Arbeitsspeicher. Die Latenzzeiten betrugen dabei 7-7-7-18. Als Basis diente das GA-MA790FXT-UD5P aus dem Hause Gigabyte. Während der Vorsprung mit der neueren Speichertechnologie bei FarCry2 am deutlichsten ausfiel, hielt sich der Performancegewinn in Cinebench R10 und PCMark Vantage eher in Grenzen.So lief das Actionspiel zusammen mit DDR2-Arbeitsspeicher und einer AMD Radeon HD4870 X2 mit 52,92 Bildern pro Sekunde über den Monitor. Das DDR3-System war mit durchschnittlichen 55,75 FPS etwas schneller unterwegs. Während das Ausganssystem im PCMark Vantage 5555 Punkte erzielte, waren es mit DDR3 immerhin schon 5573 Punkte. Auch die ersten Overclocking-Versuche musste der Triple-Core-Prozessor über sich ergehen lassen und arbeitete noch mit einer Geschwindigkeit von 3,7 GHz stabil. In FarCry 2 legte die Framerate deutlich zu und erreichte die 65-FPS-Marke. Wann die neuen Phenom-II-Prozessoren tatsächlich vorgestellt werden, bleibt derzeit noch abzuwarten.








Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: