> > > > Neuer Shanghai-Prozessor im Handel erhältlich

Neuer Shanghai-Prozessor im Handel erhältlich

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Vor rund einer Woche, genauer gesagt am 13. November 2008, stellte AMD pünktlich zum Analyst Day seine neuesten 45-nm-Shanghai-Prozessoren vor (wir berichteten). Insgesamt fünf neue Opterons für Zwei-Wege-Server wurden der Öffentlichkeit präsentiert. Wie nun verschiedene Kollegen berichteten, sind diese neuen Prozessoren bereits in einigen Preisvergleichen gelistet und erhältlich. So auch in unserem Preisvergleich. Während der kleinste AMD Opteron 2376, welcher mit einer Taktfrequenz von 2,3 GHz daherkommt, für etwa 379 Euro den Besitzer wechselt, schlägt das Topmodell mit 2,7 GHz - der AMD Opteron 2384 - mit 986 Euro zu Buche. In den nächsten Tagen oder gar Wochen sollten die Preise noch weiter fallen, da diese teilweise noch deutlich über dem US-Dollar-Listenpreis der US-Amerikaner liegen. Dennoch ist das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht so schlecht. Gleich getaktete Barcelona-Prozessoren kosten teilweise noch das Doppelte. Für das bisherige Flaggschiff mit seinen 2,3 GHz werden noch immer satte 670 Euro fällig. Die Architekturveränderungen und die filigranere Strukturbreite der Shangai-Prozessoren fehlt diesem aber. Auch verrichtet er deutlich langsamer seinen Dienst. Anfang Januar wird AMD das Desktop-Pendant auf Basis des Deneb in Las Vegas präsentieren.


Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]

AMD stellt die ersten RYZEN-Modelle offiziell vor: +52 % IPC ab 359 Euro

Logo von

AMD hat soeben die Modelle der RYZEN-Prozessoren offiziell vorgestellt. Dabei werden die meisten Gerüchte bestätigt, aber auch die letzten Fragen zu den Modellen beantwortet. Mit den RYZEN-Prozessoren bringt AMD die ersten CPUs auf Basis der neuen Zen-Architektur auf den Markt, die AMD wieder in... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]