> > > > AMD lässt Preise purzeln

AMD lässt Preise purzeln

Veröffentlicht am: von
Zuletzt drehte der Chipriese Intel vor rund zwei Wochen an der Preisschraube; prompt folgte dann erneut die Antwort von AMD. Laut einer Pressemitteilung sollten gestern die Preise von insgesamt zehn Prozessoren der Phenom-X3-, Phenom-X4- und der Athlon-X2-Familie teilweise deutlich im Preis gesenkt worden sein. Nachlässe bis zu zwanzig Prozent sind hierbei möglich. Dabei bleibt der Phenom X4 9950 Black Edition weiterhin das Topmodell mit einer Taktrate von 2,60 GHz. Der Konzern wolle seine leistungsfähigen Prozessoren einer größeren Zielgruppe verfügbar machen und das Preis-Leistungs-Verhältnis verbessern. Demzufolge kostet das günstigste Quad-Core-Modell, der Phenom X4 9650, statt 196 nur noch 156 US-Dollar. Das ehemals kleinste Modell, der Phenom X4 9550 mit 2,20 GHz, ist leider aus der Preisliste verschwunden. Stattdessen tauchten auf diversen Preisvergleich-Webseiten, darunter auch unser Preisvergleich, wieder einmal neue AMD-CPUs auf.Der Athlon X2 6500 Black Edition verfügt über insgesamt 1024-KB-L2-Cache und einen 2048 KB großen L3-Cache. Die Taktfrequenz beträgt 2,30 GHz. Rund 90 Euro sollen für dieses Modell fällig werden. Auch ein Athlon X2 5050e ist mit aufgeführt. Dieser 65-nm-Prozessor taktet mit 2,60 GHz und soll den Angaben zufolge maximal 45 Watt verbrauchen. Preislich sind etwa 75 Euro angesetzt. Die Preise der unten stehenden Tabelle gelten jeweils bei einer Abnahme von 1000 Stück und sollen ab sofort gültig sein.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]