> > > > AMD lässt Preise purzeln

AMD lässt Preise purzeln

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Zuletzt drehte der Chipriese Intel vor rund zwei Wochen an der Preisschraube; prompt folgte dann erneut die Antwort von AMD. Laut einer Pressemitteilung sollten gestern die Preise von insgesamt zehn Prozessoren der Phenom-X3-, Phenom-X4- und der Athlon-X2-Familie teilweise deutlich im Preis gesenkt worden sein. Nachlässe bis zu zwanzig Prozent sind hierbei möglich. Dabei bleibt der Phenom X4 9950 Black Edition weiterhin das Topmodell mit einer Taktrate von 2,60 GHz. Der Konzern wolle seine leistungsfähigen Prozessoren einer größeren Zielgruppe verfügbar machen und das Preis-Leistungs-Verhältnis verbessern. Demzufolge kostet das günstigste Quad-Core-Modell, der Phenom X4 9650, statt 196 nur noch 156 US-Dollar. Das ehemals kleinste Modell, der Phenom X4 9550 mit 2,20 GHz, ist leider aus der Preisliste verschwunden. Stattdessen tauchten auf diversen Preisvergleich-Webseiten, darunter auch unser Preisvergleich, wieder einmal neue AMD-CPUs auf.Der Athlon X2 6500 Black Edition verfügt über insgesamt 1024-KB-L2-Cache und einen 2048 KB großen L3-Cache. Die Taktfrequenz beträgt 2,30 GHz. Rund 90 Euro sollen für dieses Modell fällig werden. Auch ein Athlon X2 5050e ist mit aufgeführt. Dieser 65-nm-Prozessor taktet mit 2,60 GHz und soll den Angaben zufolge maximal 45 Watt verbrauchen. Preislich sind etwa 75 Euro angesetzt. Die Preise der unten stehenden Tabelle gelten jeweils bei einer Abnahme von 1000 Stück und sollen ab sofort gültig sein.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

AMD zeigt DOOM auf RYZEN und Vega – CPU-Takt bei 3,6 GHz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD_RYZEN

Nach der Vorschau zu RYZEN im Dezember und der ersten ausführlichen Vorstellung der Vega-Architektur ließ es sich AMD auf der CES 2017 natürlich nicht nehmen, die Hardware in einem gewissen Rahmen auch offiziell auszustellen. Das ausgestellte System ließ natürlich keinen Blick auf die Hardware... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

RYZEN: AMD präsentiert weitere Details zu den Dektop-Prozessoren mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD_RYZEN

Kurz vor Weihnachten zaubert AMD noch einmal alles aus dem Hut, was 2017 für Aufwind in den diversen Märkten sorgen soll. Mit der Radeon-Instinct-Serie spezialisiert sich AMD hinsichtlich der Hard- und Software auf das Machine Learning und Deep Learning. Im diesem Zuge wurden auch die ersten... [mehr]