> > > > AMD startet mit den 45-nm-Desktop-Prozessoren erst 2009?

AMD startet mit den 45-nm-Desktop-Prozessoren erst 2009?

Veröffentlicht am: von
Während die neuen Serverprozessoren mit dem Codenamen Shanghai noch 2008 erwartet werden (wir berichteten), sollen deren Desktop-Pendants mit dem Codenamen Deneb neuesten Gerüchten zufolge erst am 8. Januar auf den Markt kommen. Just an diesem Tag beginnt die Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas. Dieses Event möchte AMD wohl nutzen, um die heiß erwartete Prozessorgeneration im 45-nm-Fertigungsverfahren der breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Den Anfang werden demnach AMD-Phenom-X4-Prozessoren mit 2,80 und 3,00 GHz machen. Im Vergleich zu den aktuellen Phenom-CPUs fällt die Taktsteigerung nicht besonders hoch aus, doch verfügen die kommenden Modelle über einen größeren Cache und eine insgesamt verbesserte Architektur, welche pro Takt schneller arbeiten soll. Die Prozessoren können auf insgesamt 6-MB-L3-Cache zurückgreifen. Zwar unterstützt der Deneb vom integrierten Speicherkontroller her sowohl DDR2 als auch DDR3, aufgrund des AM2+-Sockels steht aber maximal DDR2 mit einer Taktfrequenz von 1066 MHz zur Verfügung.Auf DDR3 wird der Halbleiterspezialist erst mit dem Sockel AM3 im März nächsten Jahres umsatteln. Trotz des kleineren Fertigungsprozesses gibt AMD für seine Deneb-Prozessoren weiterhin eine TDP von 125 Watt an. Immerhin bleibt man hier trotz des höheren Takts von 200 bzw. 400 MHz unter der 140-Watt-Topmarke des Phenom X4 9950 mit 2,60 GHz. Welche Leistung die neuen Prozessoren liefern werden und zu welchem Preis diese vertrieben werden, bleibt derzeit noch abzuwarten.


Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: