> > > > Asus stellt Eee-PC 901 offiziell vor

Asus stellt Eee-PC 901 offiziell vor

Veröffentlicht am: von
Acht Monate nach der Einführung des ersten Eee-PCs präsentierte ASUS sein neuestes, drittes Familienmitglied. Der Eee-PC-901 setzt nun auch auf Intels Atom-Prozessor. Der N270 taktet mit 1,6 GHz und soll laut Hersteller zusammen mit dem 6-Zellen-Akku, der eine Kapazität von 6600 mAh besitzt, eine netzunabhängige Laufzeit von bis zu sieben Stunden aufweisen. Für geringeren Stromverbrauch sorgt sicherlich auch der optimierte Front-Side-Bus, die SpeedStep-Technologie und die ASUS-eigene "Super Hybrid Engine". Hierbei kann der Nutzer je nach Anwendung zwischen drei verschiedenen Leistungsprofilen wählen und somit auch Spannungen, Taktraten und Displayhelligkeit entsprechend verändern. Das 22,5 x 17,5 x 3,9 cm große und 1,1 Kilogramm schwere Gerät besitzt ein 8,9-Zoll-Display mit einer Bildschirmauflösung von 1024 x 600 Bildpunkten und integrierter 1,3-Megapixel-Webcam.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Im Gegensatz zum etwas älteren Eee-PC-900 bietet das neue Gerät nun auch Unterstützung von Wireless-LAN nach 802.11n-Standard. Insgesamt 12-GB-SSD-Flash-Speicher erhält der Käufer laut ASUS bei diesem Netbook. Dieses lässt sich zusätzlich mit externen Laufwerken erweitern, dank drei USB-2.0-Schnittstellen. Ansonsten gibt es kaum Neuerungen. Mit Bluetooth, VGA-Port, SD/MMC-Karten-Slot, Mikrofon- und Kopfhörer-Anschluss und zwei Stereo-Lautsprechern, bietet man gewohnt viele Anschluss-Möglichkeiten.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Neben Netzteil, Quick-Start-Guide, Garantiekarte legt ASUS auch eine Support-DVD bei. Ab dem 18. August soll der Eee-PC-901 in den Farben Weiß und Schwarz für 379 Euro über die Ladentheke wandern. Zwei Jahre Garantie mit Pick-Up-And-Return-Service inklusive. In unserem Preisvergleich ist der ASUS Eee-PC-901 bereits für rund 362 Euro gelistet.


Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Sinnvoller Serienzuwachs: Das ASUS ROG Zephyrus M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_M_TEST-TEASER

Das ASUS ROG Zephyrus GX501 war eines der ersten Geräte, das auf den effizienten Max-Q-Grafikchips von NVIDIA aufbaute und damit endgültig den Schlankheits-Wahn im Bereich der Gaming-Notebooks einläutete. Trotz einer Bauhöhe von gerade einmal 17,8 mm und eines leichten Gewichts von nur... [mehr]

Medion Erazer X6805: Attraktives Gamer-Notebook mit üppiger Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_ERAZER_X6805_TEST-TEASER

Innerhalb der Erazer-Familie von Medion gibt es immer mal wieder spannende Gaming-Notebooks, die vor allem mit einem attraktiven Preis auf sich aufmerksam zu machen versuchen. Eines davon ist das Medion Erazer X6805 mit Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce GTX 1060, schneller PCIe-SSD,... [mehr]

ASUS ROG Strix Hero II GL504 im Test: Ein wahrer MOBA-Profi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_SCAR2_GL504-TEASER

Pünktlich zur Gamescom 2018 frischte ASUS seine konventionellen Gaming-Notebooks der ROG-Strix-Reihe auf und brachte eine größere 17-Zoll-Variante auf den Markt. Wenig später haben wir ein Testmuster des ROG Strix Hero II erhalten, welches sich vor allem an Spieler von... [mehr]

ASUS ROG G703: Ein High-End-Gaming-Notebook mit Kämpferherz im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_GI703-TEASER

Auch wenn Gaming-Notebooks über die letzten Jahre hinweg von Generation zu Generation kompakter und optisch weniger auffällig gestaltet wurden, so gibt es die richtig dicken High-End-Geräte mit aggressiver Optik noch immer. Das große Volumen macht aber eine starke Kühlung für ein... [mehr]

Kaby Lake-G taucht als Radeon Pro WX Vega M auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Wegen der Kombination aus Core-Prozessor von Intel und der integrierten Grafikeinheit von AMD sind die Core-Prozessoren mit Radeon RX Vega aus technischer Sicht sicherlich ein Highlight des Jahres. Mit dem Intel NUC Hades Canyon haben wir uns bereits ein Komplettsystem mit dieser Hardware... [mehr]

ASUS TUF Gaming FX504 im Test: Einstiegs-Gaming mit Abstrichen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_GAMING_FX504G-TEASER

In den letzten Wochen hatten wir ausschließlich Gaming-Notebooks der gehobenen Preis- und Leistungsklasse auf dem Prüfstand – bestes Beispiel ist hier das ASUS ROG G703, welches als Desktop-Replacement mit einem Preis von fast 4.500 Euro den absoluten Enthusiasten anspricht. Doch der... [mehr]