> > > > Umweltschutz: 2-Watt-PC vorgestellt

Umweltschutz: 2-Watt-PC vorgestellt

Veröffentlicht am: von
Green-IT - inzwischen eines der Hauptargumente mit denen die Hersteller sämtlicher Sparten, vom Lüfter bis zum Komplett-PC, zu werben versuchen. War es schon auf der CeBIT eines der meist diskutierten Themen, kommen die meisten Produkte jetzt erst auf den Markt. Intel versucht mit der Atom-CPU Kunden für sich gewinnen und auch AMD will bald mit seinem Konkurrenzprodukt auf den Markt kommen. Der Grundgedanke ist jedoch oft schon verloren gegangen: Einerseits will man natürlich die Umwelt mit einem geringeren Energieverbrauch schonen, andererseits möchte aber auch der Kunde bei den stetig steigenden Energiekosten so viel Strom und somit Geld wie möglich sparen. Jedoch geht diese Rechnung meist nur schwerlich auf, da der "Stromspar-PC" am Ende oft mehr gekostet hat, als er jemals einsparen könnte.Mit der Idee einen kostengünstigen und sparsamen Desktop-PC zu schaffen, kommt nun die bisher erst wenig in Erscheinung getretene Firma CherryPal. Mit dem CherryPal-C100-Desktop-PC soll man seine alltäglichen Arbeiten erledigen können, surfen, Musik hören über iTunes, Videos schauen und natürlich auch Texte bearbeiten und das bei einem angegebenen Verbrauch von 2 Watt, das ist weniger als bei Intels Atom. So ist ein 400-MHz-mobileGT-Prozessor von Freescale verbaut, der auch gleichzeitig als Grafikprozessor dient, zusätzlich kommen 256-MB-DDR2-Arbeitsspeicher und ein 4-GB-Solid-State-Drive zum Einsatz. Neben einem VGA-Ausgang und einer Kopfhörerbuchse sind zwei USB-2.0-Schnittstellen vorhanden und auch auf WLAN oder einen Anschluss für ein 10/100-MBit-Netzwerkkabel muss nicht verzichtet werden. Ein Lüfter jedoch ist nicht vorhanden, weshalb das Gerät vollkommen geräuschlos arbeitet.


[img]http://static.hardwareluxx.de/hardware/sgatzke/main_prod01.png[/img]

[img]http://static.hardwareluxx.de/hardware/sgatzke/main_prod02.png[/img]


Manche werden sich nun fragen, was für ein Betriebssystem verwendet wird, da bei den technischen Angaben sicherlich kein Vista zum Einsatz kommen kann. Deshalb setzt CherryPal auch auf ein dezimiertes Debian Linux, das den Browser Firefox als Bedienoberfläche hat. Dies ist insofern praktisch, da so die im Kaufpreis enthaltenen 50-GB-Speicher im Internet über die sogenannte CherryPalCloud optimal genutzt und als Systemspeicher verwendet werden können. Die Vorzüge dieses Systems sind besonders für Einsteiger nicht von der Hand zu weisen, so kann die Hardware auf ein Minimum reduziert werden und auch Produkt-Updates kann der Server automatisch vollziehen. Da es inzwischen schon zahlreiche Web-Applikationen gibt, die der Leistung von lokal installierten Anwendungen in nichts nachstehen, ist der CherryPal C100 für 249 US-Dollar oder umgerechnet etwa 160 Euro eine echte Alternative zu schon bekannten Angeboten.

Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Aspire V17 Nitro Black Edition im Test: Acer zündet den Nitro-Nachbrenner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-ASPIRE-V17-NITRO-BLACK/ACER_ASPIRE_V17_NITRO_BLACK-TEASER

Dass das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition das Zeug für ein waschechtes Gaming-Notebook hat, sieht man ihm gar nicht an. Es ist trotz seines großen 17,3-Zoll-Displays vergleichsweise schlank, dünn und optisch sehr schlicht. Im Inneren gibt es aber Hardware, die durchaus dazu in der Lage ist,... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Dünner und Max-Q: Die Notebook-Neuheiten der Computex 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_UX370

Auch wenn die Computex traditionell eher eine Messe für Komponenten ist, spielten Notebooks doch meist auch eine größere Rolle. Entsprechend nutzten auch in diesem Jahr einige der großen PC-Hersteller die Bühne für Produktvorstellungen. Dass es sich dabei vor allem um Gaming-Modelle... [mehr]

ASUS ROG Zephyrus: Das dünnste Gaming-Notebook mit GeForce GTX 1080...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS

Über eine Viertelmilliarde GeForce-GPUs hat ASUS in den letzten Jahrzehnten für NVIDIA verkauft. Kein Wunder, dass man die langjährige Erfolgsgeschichte beider Hersteller im Rahmen der Computex 2017 gebührend feiern wollte. Auf der ROG-Pressekonferenz in Taipei plauderten die... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

iFixit: Microsoft Surface Laptop lässt sich nicht reparieren oder Aufrüsten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SURFACE_NOTEBOOK_TEASER

Vor wenigen Tagen konnten wir uns selbst vom neuen Surface-Notebook von Microsoft einen ersten Eindruck verschaffen. Auch die Reparaturprofis von iFixit.com haben sich bereits ein Gerät besorgen können, um in das Innere zu schauen. Das Gerät ist bei ihnen jedoch sehr negativ aufgefallen,... [mehr]