> > > > Die neuen Centrino-2-Notebooks

Die neuen Centrino-2-Notebooks

Veröffentlicht am: von
Am Dienstag brachte Intel die schon lange erwartete Plattform Centrino 2 auf den Markt. Der Nachfolger der Centrino-Mobiltechnologie ist im einzelnen aus Prozessor, Chipsatz, Grafikeinheit und Flashspeicher aufgebaut und wird meist mit dem Wireless-LAN-Modul zusammen verbaut. Jenes Modul soll kabelloses Surfen über WLAN 802.11n mit bis zu 450 Mbps bei einer fast verdreifachten Funkreichweite möglich machen. Intel erwartet in den kommenden Quartalen rund 250 unterschiedliche Notebooks aus aller Welt, die auf die neue Centrino-2-Plattform setzen. Die ersten Modelle haben wir zusammen gefasst - ausführliche Informationen finden Sie im "Read More".Acer

Drei neue Acer-Aspire- und zwei Acer-TravelMate-Modelle möchte der Hersteller bis Anfang August auf den Markt bringen. In der Aspire-Modellreihe wird ein 12-Zoll-, ein 15,4-Zoll- und ein 17-Zoll-Notebook mit jeweils bis zu 3-GB-Arbeitsspeicher und einer 320-GB-Festplatte verfügbar sein. Die Kosten belaufen sich von rund 800 Euro bis 1300 Euro, wobei der endgültige Preis noch nicht fest steht. Die beiden Business-Notebooks der TravelMate-Reihe kommen mit einem 16- beziehungsweise 17-Zoll-Display und sollen als Desktop-Ersatz fungieren.


[img]http://static.hardwareluxx.de/hardware/sgatzke/acer_aspire_2930.jpg[/img]

[img]http://static.hardwareluxx.de/hardware/sgatzke/acer_travelmate_7730.jpg[/img]


ASUS

Das renommierte Unternehmen ASUS erweitert seine Produktpalette ebenfalls um fünf neue Exemplare, alle ausgestattet mit Bluetooth, WebCam und Fingerprint-Reader. Drei der fünf Modelle kommen mit einem 15,4-Zoll-Display, die Übrigen mit einem 17-Zoll-Monitor. Jene, das M70VM-7S048C und das M70VM-7U047C kommen mit einer GeForce 9600M GS mit 512 MB und einer Festplattenkapazität von bis zu 640 GB. Die 15,4-Zöller bieten ähnliche technische Daten zu ähnlichen Preisen: bis zu 1799 Euro sollen die Multimedia-Notebooks kosten.


[img]http://static.hardwareluxx.de/hardware/sgatzke/asus_m51vr_und_m51va.jpg[/img]

[img]http://static.hardwareluxx.de/hardware/sgatzke/asus_m70[/img]


Fujitsu

Laut des aktuellen Presseberichts soll Fujitsu gleich sechs neue "Centrino 2"-LifeBooks liefern. Einschließlich ein Paar Tablet-PCs. Jene bestehen aus dem LifeBook T5010, dem LifeBook T1010 und warten beide mit einem 13,3-Zoll-Display und den gewohnten Centrino-2-Features auf. Auf der "Nicht-Tablet-Seite" hat Fujitsu das 15,4-Zoll-LifeBook A6210, das LifeBook E8420 und zwei schlanke 14-Zöller, das Lifebook S7220 und das S6520 im Programm. Jedes mit einem Gewicht um die 2 Kilogramm. In den USA sind die meisten Modelle bereits verfügbar, bei uns kann es aber noch einige Wochen bis Monate dauern, bis sie auch auf unserem Markt erscheinen.

[img]http://static.hardwareluxx.de/hardware/sgatzke/fujitsu_lifebook_a6210.jpg[/img]


Fujitsu Siemens

Fujitsus Tochtergesellschaft mit Siemens schickt drei neue Amilos ins Rennen. Mit dem Amilo Pi 3525, dem Amilo Pi 3540 und dem Amilo Si 3655 soll der Privatanwender mit Design und Allroundeigenschaften angesprochen werden. Auch ein relativ leichtes 13,3-Zoll-Notebook wurde für Ende August mit den übrigen Modellen angekündigt. Die beiden 15,4-Zoll-Modelle werden aller Voraussicht nach mit separater NVIDIA-GeForce-Grafikkarte und HDMI- oder DVI-Schnittstelle für etwa 800 Euro bis 1000 Euro erhältlich sein.

[img]http://static.hardwareluxx.de/hardware/sgatzke/fujitsu_siemens_amilo_si_3655.jpg[/img]


HP

Wie der Großteil der vorangegangenen Hersteller kommt auch HP mit fünf Neuen. Vier hiervon entstammen HPs bekannter Campaq-Business-Gruppe und decken so ziemlich alles ab, was sich der moderne Geschäftsmann vorstellen kann, vom mobilen 14,1-Zoll-Notebook mit bis zu 4-GB-Arbeitsspeicher und einer 250-GB-Festplatte, über zwei 15,4-Zoll-Allrounder bis hin zum 17-Zoll-Desktop-Ersatz für den Geschäftsbereich mit Intel-Core2-Duos aus der T9000- und T8000-Serie. Auch ein besonderes Notebook für den ganz speziellen Einsatz ist bei HP dabei: Das Militärmodell soll Schwingungen, Staub, Feuchtigkeit, Höhe und hohe Temperaturen trotzen und zu einem noch nicht bekannten Preis den Standard eines "normalen" Laptops bieten. Einen Intel-Core2-Duo-T9000 oder -T8000, Mobile-45-Chipsatz und 2,1 Kilogramm, kann das 14,1-Zoll-Widescreen-Notebook vorweisen.

[img]http://static.hardwareluxx.de/hardware/sgatzke/hp_compaq_serie.jpg[/img]


Lenovo

Im Hause Lenovo wurden vier ThinkPads angekündigt. Mit drei neuen Geräten der ThinkPad-Sl-Serie kommt erstmals im Centrino-2-Segment die integrierte UMTS-Unterstützung mit zum Kunden. Desweiteren sind die einzelnen Maschinen mit bis zu 4-GB-Arbeitsspeicher, 320-GB-Festplatte, Blu-ray-Brenner und NVIDIA-GeForce-9300M zu haben, auf Wunsch auch mit 64-GByte-SSD und auf Basis der Centrino-2-vPro-Plattform mit 2,8-GHz-Intel-Core-2-Duo-Prozessor. Preis oder Verfügbarkeit sind noch nicht bekannt, es wird aber erwartet, dass Lenovo nicht viel später als die übrigen Hersteller mit den neuen Thinkpads herauskommt.

[img]http://static.hardwareluxx.de/hardware/sgatzke/lenovo_thinkpad_sl300.jpg[/img]


LG

Ein Notebook weniger als ASUS oder Acer bringt LG. Voraussichtlich sind es alle samt 15,4-Zoll-Notebooks mit Core2 Duo P7350, Core2 Duo P8600 oder Core2 Duo P8400. Mit ihnen soll weitestgehend der Business-Nutzer bedient werden und es wird offensichtlich versucht mit unterschiedlichsten Designs alle Klientels anzusprechen. Das LG R510 Spiazzo wird, wie das LG R510 Rosolina ab etwa 900 Euro bis 1000 Euro, das LG S510 Rivara zu einem unbekannten Datum für 1200 bis 1500 Euro (je nach Ausstattung) erhältlich sein.

[img]http://static.hardwareluxx.de/hardware/sgatzke/lg_r510_spiazzo.jpg[/img]


Medion

Auch die normalerweise preiswertere Marke Medion möchte auf dem Centrino-2-Markt mitmischen. Das Medion Akoya S5610, das leichte Intel Centrino 2 Notebook misst 365 mm x 165 mm x 22 mm und wiegt 2,7 Kilogramm. Mit seinem 2,0-GHz-Core-2-Duo-P7350-Prozessor, 256-MB-ATI-Mobility-Radeon-HD-3470-Grafikkarte, 3-GB-Arbeitsspeicher und einer 320-GB-Festplatte unterstützt dieses Modell eine 1080p-High-Definition-Videoausgabe über den integrierten HDMI-Anschluss. Auch mit einem eingebauten Dual-Layer-DVD-Brenner und High-Definition-Audio kann das System aufwarten. Ab Ende Juli soll das neue Modell überregional für £599,99 erhältlich sein.

[img]http://static.hardwareluxx.de/hardware/sgatzke/medion-akoya-s5610.jpg[/img]


MSI

Bei MSI sollen mit Design und Ausstattung die Gamer und Multimedia-Freunde erreicht werden. Anfang August kommen für circa 1100 Euro zwei 15,4-Zoll-Notebooks (MSI GX620 und MSI ex300) und das 17-Zoll-MSI-GX720 alle im ähnlichen Design her. Mit NVIDIA-GeForce-9600M-GT oder ATI-Mobility-Radeon-HD-3450 und einem variablen Display über der Tastatur ist der Gamer-Laptop fast perfekt..

[img]http://static.hardwareluxx.de/hardware/sgatzke/msi_gx620.jpg[/img]


Samsung

Auch Samsung will mit sechs neuen Centrino-2-Geräten die Aufmerksamkeit der Kundschaft auf sich richten. Mit Crystal-Black-Finish und entweder rotem oder silbernem Design, besteht das Sortiment aus Modellen mit 12,1 Zoll (Q210), 13,1 Zoll (Q310), 14,1 Zoll (R460), 15,4 Zoll (R510 und R560) und abschließend aus einem 17-Zoll-Gerät (R710). Derzeit sind weder Preis nach Verfügbarkeit geklärt und auch die genauen technischen Daten sind noch lückenhaft.







Sony

Zu guter Letzt kann auch Sony noch vier Vaio-Notebooks, basierend auf der neuen Centrino-2-Plattform verbuchen. Zwei 13,3-Zöller, eines mit 15,4- und eines mit 16,4-Zoll-Display. Besondere Aufmerksamkeit muss das Top-Modell der Sony-Vaio-Z-Serie bekommen. Das 13,3-Zoll-Business-Notebook hat eine bemerkenswerte Auflösung von 1600 x 900 Pixeln und ist für 1800 Euro ab Mitte August verfügbar. Die Abmessungen dieses Modells liegen laut Sony bei 314 mm x 210 mm x 24,5 mm beziehungsweise 33 mm, das Gewicht soll unter 1,5 kg bleiben.

[img]http://static.hardwareluxx.de/hardware/sgatzke/sony_vaio_z.jpg[/img]


Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]