> > > > Apple: MacBook Air fast 500 Euro billiger

Apple: MacBook Air fast 500 Euro billiger

Veröffentlicht am: von
Oft hat man es gehört, das MacBook Air von Apple sei mit rund 2900 einfach zu teuer. Vor allem auch weil in letzter Zeit viele Alternativen auf den Markt gekommen sind, die das geringe Gewicht der MacBooks teilweise sogar noch unterbieten. Bekanntestes Beispiel ist wahrscheinlich der Eee-PC von ASUS, der vielleicht nicht grade die besten technischen Daten liefert und optisch nicht mit dem MacBook mithalten kann, aber mit einem geringen Preis und Gewicht den Endnutzer zum Kauf anregt. Nun hat Apple reagiert: der Preis für sein schlankes MacBook Air mit Solid-State-Disk als Speichermedium wurde von 2868 Euro auf 2379 Euro verringert. Zwar ist diese Preissenkung vorerst nur in den USA gültig und die Vergünstigung für das Upgrade vom 1,6 GHz schnellen Intel Core 2 Duo auf die 1,8-GHz-Version (von bisherigen 270 Euro auf nur noch 170 Euro) ist schon eingerechnet - man kann aber dennoch auf einen baldigen Preisfall im deutschen Apple-Store hoffen.Auch wenn Apple normalerweise nicht für große Preissenkungen, sondern größtenteils für Produkterneuerungen bekannt geworden ist, scheint hier dem fallenden Preis bei den Modellen mit Solid-State-Disks auch zu Grunde zu liegen, dass dem Kunden Produkte mit entsprechenden Massenspeichern schmackhaft gemacht werden sollen.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: