> > > > Panasonics Toughbook nun auch als UMPC mit Atom-Prozessor

Panasonics Toughbook nun auch als UMPC mit Atom-Prozessor

Veröffentlicht am: von
Die Toughbook-Serie von Panasonic umfasst mobile Computer die für einen besonders rauen Umgang und für ungewöhnliche Umgebungen gedacht sind. So sind die "full ruggedized"-Geräte komplett wasserdicht und verfügen über ein Gehäuse aus einer Magnesium-Legierung. Mit dem Toughbook CF-U1 wird Panasonic nun auch erstmals einen besonders robusten UMPC in das Sortiment aufnehmen. Im Inneren des Gerätes mit den Abmaßen von 151 x 184 x 57 mm werkelt ein Atom-Prozessor mit einem Takt von 1,33 GHz. Für die Betriebssysteme Windows XP und Vista stehen 1 GB an Arbeitsspeicher und 16 bis 32 GB an Massenspeicher - in Form einer SSD-Festplatte - zur Verfügung. Das CF-U1 soll eine Akkulaufzeit von 9 Stunden erreichen, wobei nicht darauf eingegangen wird, mit welchem Betriebssystem diese erreicht werden soll. Da der Atom-Kern eine In-Order-Architektur besitzt tut sich der Prozessor mit parallelisierten Betriebssystemen wie Windows Vista schwerer.Eine Version mit Linux-Betriebssystem und modifiziertem Kernel soll es allerdings nicht geben. Durch das Gehäuse aus einer Magnesium-Legierung soll das 1,06 kg leichte Gerät Stürze aus 120-cm-Höhe problemlos überstehen.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Eingaben geschehen entweder über den 5,6 Zoll großen Touchscreen mittels eines Stiftes, oder über die unterhalb des Displays angebrachte Tastatur. Diese ist für die Bedienung mit dem Daumen ausgelegt und kann zwischen numerischer und alphanumerischer Belegung umgeschaltet werden. Die Zifferntasten liegen zwischen den Buchstaben, damit beispielsweise Messwerte schnell eingegeben werden können. In einem kurzen Test anlässlich der CeBIT von Golem erwies sich die Tastatur als durchaus brauchbar: sie bot einen klaren Druckpunkt und ist das Prinzip erst einmal verstanden, lassen sich auf ihr zumindest kürzere Texte ähnlich gut wie auf einem Tastatur-PDA eingeben.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Für zusätzliche Geräte steht nur ein USB-Anschluss direkt am Gerät zur Verfügung, weitere USB-Anschlüsse können über einen Mini-Port-Replikator genutzt werden. Der Replikator bietet zudem weitere Schnittstellen, wie Smartcard, LAN und serielle Anschlüsse. Das Gerät selbst bietet zudem WLAN für b-, g- und n-draft-Netzwerke, Bluetooth und wahlweise auch GPS oder UMTS mit HSDPA. Außerdem können eine 2-Megapixel-Kamera und ein Fingerabdruckscanner in das Gerät integriert werden.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Ein solches Gerät hat natürlich seinen Preis und dementsprechend soll der CF-U1 ab Juli zu Preisen ab 1900 Euro erhältlich sein.



Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Alienware 17 (2017): Massives Gaming-Notebook mit üppiger Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ALIENWARE_17/ALIENWARE_17_KABYLAKE_PASCAL

Spätestens seit der Vorstellung der mobilen Pascal-Grafikkarten setzen die meisten Notebook-Hersteller alles daran, ihre Geräte kompakter und leichter zu machen. Mit gutem Beispiel ging hier Gigabyte mit seinem Aero 15 voran, welches trotz seiner schlanken Abmessungen über eine gute... [mehr]

Acer Aspire V17 Nitro Black Edition im Test: Acer zündet den Nitro-Nachbrenner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-ASPIRE-V17-NITRO-BLACK/ACER_ASPIRE_V17_NITRO_BLACK-TEASER

Dass das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition das Zeug für ein waschechtes Gaming-Notebook hat, sieht man ihm gar nicht an. Es ist trotz seines großen 17,3-Zoll-Displays vergleichsweise schlank, dünn und optisch sehr schlicht. Im Inneren gibt es aber Hardware, die durchaus dazu in der Lage ist,... [mehr]

Dicker Akku, kompaktes Gehäuse: Das farbenfrohe Gigabyte Aero 15 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO-15/GIGABYTE_AERO_15-TEASER

Auf der Computex 2016 zeigte Gigabyte mit dem Aero 14 ein äußerst kompaktes, aber leistungsstarkes Gaming-Notebook, welches mit seinem kapazitätstarken 94-Wh-Stunden-Akku vor allem mit einer langen Laufleistung punkten konnte. Aus der alten Maxwell-Grafikkarte wurde im Dezember eine flotte... [mehr]

Dell XPS 13 2-in-1 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_XPS_13_9365

Seit der Vorstellung der ersten Generation im Januar 2015 hat sich das XPS 13 mit Infinity Display zu einem der beliebtesten Notebooks seiner Klasse entwickelt. Zwei Jahre später, auf der CES 2017, stellte Dell mit dem XPS 13 2-in-1 einen Ableger vor, der einiges anders macht. Das anders aber... [mehr]

MSI GE62 Apache Pro: Gutes Gaming-Notebook der Mittelklasse mit gehobener...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GE62_7RE-088_APACHE_PRO/MSI_GE62_APACHE_PRO-TEASER

MSI frischt seine einzelnen Modellvarianten immer wieder auf und stellt in diesem Zuge auf die neuesten Hardware-Komponenten um, nimmt kleinere bis größere Änderungen am Gehäuse vor und bessert bei der Software, aber auch den Feature-Umfang regelmäßig nach. Ein Modell der GE62-Serie hatten... [mehr]

Microsoft Surface Laptop läuft bis zu 14,5 Stunden und startet bei 999...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SURFACE_NOTEBOOK_TEASER

Viele Schüler und Studenten nutzen laut Microsoft das Surface Pro – dennoch sei ein Surface Laptop bei vielen Anwendern auf der Wunschliste. Ein Wunsch, den Microsoft nun erfüllen möchte. Nachdem sich das neueste Mitglied der Surface-Familie bereits heute Morgen in einem Leak zeigte, wurde... [mehr]