> > > > AMD stellt Puma offiziell vor

AMD stellt Puma offiziell vor

Veröffentlicht am: von
AMD stellte gestern seine Notebook-Plattform Puma auf der Computex offiziell vor. Das Paket besteht aus einem Turion X2 Ultra und dem M780G-Chipsatz. Die integrierte Grafikeinheit soll schnell genug sein, um Full-HD-Videos ruckelfrei darstellen zu können und soll besonders stromsparend sein. Die Turion-X2-Ultra-Serie wurde eigens für den Notebook-Markt entwickelt und besteht aus einer Kombination der K8- und K10-Architektur. Die Dual-Core-CPUs besitzen einen integrierten DDR2-800-Speichercontroller und den HyperTransport-3.0-Link. Die Stromzufuhr der Griffin-CPUs ist von der Versorgung des HT-Links und des Speichercontrollers unabhängig. Dadurch lässt sich in Schlafphasen des Prozessors Strom sparen, da die Komponenten, wie die integrierte Grafikeinheit, weiter auf den Hauptspeicher zugreifen können. Die Taktraten sollen, wie bei älteren Turion-Prozessoren weiterhin bei maximal 2,4 GHz liegen. Der Takt und die Spannung senken sich bei geringer Last in zwei Stufen ab: Einmal 50 Prozent des Maximaltaktes und einmal nur 25 Prozent des Maximaltaktes. Der L2-Cache wurde gegenüber dem Vorgänger auf 2 x 1024 KB verdoppelt. Damit ist er noch immer weitaus geringer, als bei der Konkurrenz. Einen L3-Cache, wie bei der K10-Architektur gibt es ebenfalls nicht. Der Chipsatz M780G besitzt eine integrierte Grafikeinheit. Sie soll bis zu 128 MB des Arbeitsspeichers nutzen und einen Video-Decoder (UVD) enthalten, der die wichtigsten HD-Formate beherrscht. Die Leistung reicht jedoch nicht für die aktuellsten 3D-Spiele. Dafür sollte dann zu einem Mobility-Radeon-Chip der HD-3000-Serie mit Hybrid-Crossfire gegriffen werden.Selbst der Mittelklasse-Chip ist viel schneller als die Chipsatzgrafik. Die Power-Xpress-Technologie ermöglicht ein Umstellen der Grafikeinheiten. Am Netzstecker oder bei Gebrauch kann man auf den schnelleren Grafikchip zurückgreifen. Im Batterie-Betrieb nutzt das Notebook die stromsparendere Variante. Wem diese Grafik-Features nicht ausreichen, der kann auf externe Grafikeinheiten setzen (wir berichteten).


Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren: