> > > > 'Notebook' mit Xeon-Vierkern-Prozessor und 8800M GTX-SLI

'Notebook' mit Xeon-Vierkern-Prozessor und 8800M GTX-SLI

Veröffentlicht am: von
Notebooks erfreuen sich großer Beliebtheit und im Vergleich zum vollwertigen PC steigen die Verkaufszahlen sogar noch, anstatt zu fallen. Ein Grund hierfür ist, dass Notebooks günstiger geworden sind und nun auch viele Heimanwender ein Notebook kaufen, obwohl sie das Gerät nie mobil einsetzen werden. Für diesen Anwendungsfall gibt es "Desktop-Replacements" (DTR), die über leistungsfähigere Hardware und große Displays verfügen. Dass diese Geräte häufig eine sehr kurze Akkulaufzeit haben fällt dort ohnehin nicht sonderlich ins Gewicht. Ein solches DTR ist das D90xC PHANTOM-X von EUROCOM. Dieses nimmt nicht nur einen Vierkern-Prozessoren bis zum Xeon X3360 mit 2,83 GHz auf, sondern auch zwei GeForce-8800M-GTX-Grafikkarten im SLI-Verbund sowie drei Festplatten - wahlweise auch SSDs mit 64 GB Kapazität - die im RAID 0, 1 und 5 betrieben werden können.Diese Komponenten kosten natürlich alle entsprechende Aufpreise. Der Xeon-Prozessor schlägt mit 537 Euro zu Buche, die beiden 8800M-GTX-Grafikkarten kosten zusammen 884 Euro und die erste SSD mit 64 GB ist für 900 Euro und jede weitere für 1107 Euro zu haben.

Um diese Komponenten alle unterzubringen ist das Gehäuse entsprechend groß und verfügt über insgesamt vier Lüfter. Durch die Größe war es aber möglich ein Display mit einer Diagonale von 17,1 Zoll und einer Auflösung von bis zu 1920 x 1200 Pixeln unterzubringen. Das Display der Standardausstattung hat eine Auflösung von 1680 x 1050 Pixeln. Die Liste der Zusatzausstattungen ist lang, so dass die 7000 Euro schnell geknackt sind. Interessant ist auch, dass trotz des ohnehin recht hohen Grundpreises von 1999 Euro nicht einmal ein WLAN-Modul oder ein Betriebssystem zur Standardausstattung gehören. Interessierte können sich selbstverständlich selber in dem Webshop von EUROCOM auslassen und ihr Wunschsystem konfigurieren. Weitere Bilder können zudem in dem Photo-Album betrachtet werden.






>

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Abgespeckt und aufgewertet: Die Basis-Version des Razer Blade 15 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_15_BASISMODELL_TEST-TEASER

    Die Mitte Oktober angekündigte Basis-Version des Razer Blade 15 macht den kompakten Gaming-Boliden deutlich günstiger und verzichtet dabei auf so manches Gaming-Feature, wie ein schnelles 144-Hz-Panel, eine für jede Taste einzeln einstellbare Chroma-Beleuchtung oder aber auf... [mehr]

  • Mercury White Limited Edition: Das Razer Blade 15 wird weiß

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_15_2018_MERCURY_WHITE

    Neben der neuen Basisvariante des Razer Blade 15 (2018) hat Razer in der Nacht auch die Mecury White Limited Edition präsentiert, die einen frischen Farbton mit sich bringt und damit einen ästhetischen Kontrast zu den herkömmlichen Gaming-Notebooks bietet. Vorerst jedoch wird sie nicht... [mehr]

  • Apple bestückt das MacBook Pro mit neuer Radeon Pro Vega 20 und 16

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

    Im Juni aktualisierte Apple das MacBook Pro auf die Coffee-Lake-Prozessoren von Intel, setzte hinsichtlich der Grafikkarte entweder auf die integrierten Lösungen Intel Iris Plus Graphics 640 und 655 oder aber im größeren 15-Zoll-Modell auf die Polaris-GPUs von AMD, die als Radeon... [mehr]

  • MacBook Air Konkurrenz: Huawei stellt das MateBook 13 vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Apple hat vor wenigen Tagen eine aktualisiere Variante seines MacBook Air vorgestellt. Nun zieht das chinesische Unternehmen Huawei nach und schickt mit dem Matebook 13 ein verblüffend ähnliches aussehendes Notebook ins Rennen. Huawei wird dem Matebook 13 allerdings einen etwas stärkeren... [mehr]

  • Apple T2-Sicherheitschip trennt im Standy Mikrofon auch physikalisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACBOOKAIR2018

    Apple hat gestern sein neues MacBook Air vorgestellt. Dort wird das kalifornische Unternehmen unter anderem  den bereits bekannten Sicherheitschip T2 verbauen. Dieser wurde von Apple selbst entwickelt und soll unter anderem sensible Daten verschlüsseln und damit die Sicherheit der... [mehr]

  • Einfacher Akkutausch beim MacBook Air - iPhones sperren Fremdakkus aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACBOOKAIR2018

    Immer wieder steht Apple in der Kritik, wenn es um die Möglichkeiten der Reparatur der iPhones, iPads und Macs geht. Das MacBook Air ist sicherlich ein Symbolbild in diesem Zusammenhang, denn mit dieser Kategorie an Geräten, wurden die Möglichkeit einzelne Komponenten auszutauschen und die... [mehr]