> > > > Auch Gateway mit All-In-One-Computer

Auch Gateway mit All-In-One-Computer

Veröffentlicht am: von
Nach Sony bringt nun auch Gateway mit dem "One" einen All-In-One-Computer auf den Markt und erhofft sich dadurch, Apple mit seinem iMac das Wasser abzugraben. In dem Gerät integriert ist ein 19-Zoll Bildschirm mit einer Auflösung von 1440 x 900 Pixeln. Auf der linken Seite befinden sich die Anschlüsse, drei mal USB2.0, ein mal Firewire, Kopfhörer- und Mikrofon-Anschluss, sowie ein Kartenlesegerät. Auf der rechten Seite befindet sich ein Slot-In-DVD-Brenner, welcher sämtliche DVD-Formate und auch zweilagige Medien beschreiben kann. Mehr Anschlüsse sind an dem Gerät selbst nicht zu finden, doch hat Gateway mitgedacht und weitere USB-Anschlüsse neben S/PDIF- und Ethernet-Anschlüssen im Netzteil untergebracht. Die mitgelieferte Tastatur und Maus sind drahtlos, so dass nur ein einzelnes Kabel hinten aus dem Gerät herauskommt. Bei der Webcam geht Gateway andere Wege als Sony und Apple und integriert diese nicht im Rahmen, sondern nutzt dazu ein eigenständiges Gerät, dass seinen Platz in einem USB-Anschluss am oberen Rand findet. Im inneren herrscht keine besonders große Platznot, so dass es sogar möglich war einen weiteren Steckplatz für 3,5-Zoll Festplatten für Aufrüstwillige über zu lassen.

Das günstigste Modell kostet 1.299 US-Dollar (USD) und verfügt über einen Intel Core 2 Duo T5250-Prozessor sowie eine 320 GB Festplatte. Bei der Grafikleistung muss der Käufer allerdings abstriche machen, bei diesem Modell steht nur die integrierte X3100 Grafiklösung zur Verfügung. Mehr Grafikleistung steht beim nächst teureren Modell zur Verfügung, welches für 1.499 USD mit einer HD-2600-XT Grafikkarte daher kommt. Während der Prozessor der gleiche bleibt, wurde die Festplatte gegen ein 400 GB großes Modell ausgetauscht. Das Top-Modell wird 1.799 USD kosten, dafür aber über einen T7250-Prozessor, 500 GB Festplattenspeicher und einen analogen und digitalen TV-Tuner verfügen.

Ob und wann die Geräte auch nach Deutschland kommen ist ungewiss. Eine ausführliche Fotostory findet sich bei Gizmodo.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

AORUS X9 DT: Ein Düsentrieb mit High-End-Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AORUS_X9_DT_REVIEW

Auch wenn der Trend hin zu immer kompakteren und schlichteren Gaming-Notebooks geht, haben die großen Desktop-Replacement-Systeme für den stationären Heimeinsatz längst nicht ausgedient, schließlich setzen sie in Sachen Hardware, Display-Größe und Ausstattung noch einmal... [mehr]

XMG Neo 15: Kompakter Gaming-Bolide mit neuem Barebone und nur wenigen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_XMG_NEO15-TEASER

Die Jagd nach dem besten Kompakt-Notebook für Spieler geht in die nächste Runde. Nach dem MSI GS65 Stealth Thin, dem Gigabyte Aero 15X v8 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 will es mit dem XMG Neo 15 auch Schenker Technologies wissen und wechselt dafür sogar den Hersteller seines... [mehr]

Acer Predator Helios 300 im Test: Mit Coffee Lake H noch besser

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_PREDATOR_HELIOS_300-TEASER

Mit dem Predator Helios 300 schickte Acer im letzten Jahr sehr interessante Gaming-Notebooks ins Rennen, die vor allem für preisbewusste Spieler interessant waren. Nicht einmal ein Jahr später folgt das Update für die neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren, am Grundgerüst, dem Design und... [mehr]

MSI GS65 Stealth Thin im Test: Schick, schnell, aber auch sehr heiß

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS65_THIN_8RF-TEASER

Der Schlankheits- und Schönheits-Wahn im Bereich der Gaming-Notebooks geht weiter. Nachdem NVIDIA mit seinen Max-Q-Grafikkarten quasi den Grundstein gelegt hatte, ASUS mit seinem ROG Zephyrus GX501 mit gutem Beispiel voran ging und auch Gigabyte mit seinem Aero 15X v8 auf den Trend... [mehr]

Surface Go: Microsoft greift das iPad an (2. Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_GO

Microsofts Antwort auf iPad und Chromebook heißt Surface Go. Nachdem erste Gerüchte bereits vor einigen Wochen aufkamen, wurde das neue Mitglied der Surface-Familie etwas früher als erwartet in der vergangenen Nacht offiziell vorgestellt. Überraschungen gibt es nicht, sieht man einmal von der... [mehr]

Dritte Änderung in einem Jahr: EVGA SC 15 auf Coffee-Lake-H umgerüstet

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-SC17/EVGA_SC17_TEST-TEASER

Die Halbwertszeit mancher Geräte ist noch kürzer als üblich. Damit haben vor allem Notebook-Hersteller immer wieder zu kämpfen. Sie bringen ein neues Gerät auf den Markt, an dessen Gehäuse und Grundgerüst sie seit Monaten gearbeitet haben und plötzlich sind die Geräte wieder veraltet, weil... [mehr]