> > > > OQO's UMPC geht in die zweite Runde

OQO's UMPC geht in die zweite Runde

Veröffentlicht am: von
Die überarbeitete Version des UMPCs "Model 02" des US-amerikanischen Herstellers OQO ist zwar 200 US-Dollar günstiger geworden als der Vorgänger, bekam aber dennoch einen schnelleren Prozessor und wahlweise eine 32 GB große SSD anstatt einer herkömmlichen Festplatte. Geräte mit dem Flash-Speicher sollen 50 Prozent schneller booten und zudem über eine längere Akkulaufzeit verfügen. Auch die maximale Speicherkapazität wurde auf 120 GB vergrößert. Das kleinste Modell kommt mit 40 GB daher und die Standard-Varianten mit 80 GB. Bei den Prozessoren setzt OQO allerdings weiterhin auf C7 aus dem Hause VIA, welche nun allerdings mit bis zu 1,6 GHz takten. Auch das Betriebssystem bleibt mit Windows Vista das gleiche. Geschraubt hat der Hersteller allerdings an dem Mobilfunk, so sind nun bis zu 1,4 MBit/s in Mobilfunknetzen möglich. Das kleinste Modell ist für 1.299 US-Dollar zu haben.
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu der jeweiligen vergrößerten Ansicht











Quelle

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: