> > > > Fujitsu-Siemens mit sparsamen Heimrechnern und Servern

Fujitsu-Siemens mit sparsamen Heimrechnern und Servern

Veröffentlicht am: von
Wie heise berichtet plant Fujitsu Siemens Computers (FSC) Anfang September auf der IFA den Scaleo Home Server und den Scaleo Green PC der Öffentlichkeit zu präsentieren. Diese Computer sollen der Energy-Star-4.0-Richtlinie gerecht werden und dementsprechend leise arbeiten. Solche "Green PCs" sind für FSC nichts neues, für Geschäftskunden gibt es Geräte die weniger Strom verbrauchen und weniger Schadstoffe enthalten sollen bereits länger im Zuge der Business-PC-Baureihe Esprimo (früher Scenic). Im Einzelhandel waren diese Computer nicht zu erwerben, da für den Endkundenmarkt nur die Scaleo-Serie vorgesehen ist. Dies will FSC mit der Scaleo Green PC ändern. Die genaue Leistungsaufnahme verriet das Unternehmen allerdings nicht, doch sind bereits ein paar Eckdaten bekannt, wie dass als Prozessor ein Pentium Dual Core der E2xxx-Serie verbaut werden soll. Zudem sind 1 GB Arbeitsspeicher, eine 160 GB Festplatte, ein DVD-Brenner, ein Kartenleser, ein Netzteil mit über 80 Prozent Effizienz, sowie Windows Vista Home Premium als Betriebssystem vorgesehen. Unbekannt ist allerdings die Grafikkarte, welche nicht unerheblich zum Gesamtverbrauch beiträgt. Denkbar wäre hier auch komplett auf eine diskrete Grafik zu verzichten. Ab Oktober soll der Scaleo Green PC für 699 Euro verfügbar sein.

Der Scaleo Home Server soll erst gegen Ende des Jahres für 499 Euro verfügbar sein. Entsprechend dem Namen wird Windows Home Server als Betriebssystem vorgesehen. Für Datensicherheit oder höhere Geschwindigkeit sollen die beiden 250 GB-Festplatten als RAID betrieben werden können und Daten erhält der Server über die Gigabit-Ethernet-Schnittstelle.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: