> > > > Mehr Notebooks als Desktop-PCs?

Mehr Notebooks als Desktop-PCs?

Veröffentlicht am: von
Gibt es dieses Jahr mehr Notebookkäufe als Desktop-PCs? Dies zumindest ergibt eine Erhebung des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien, kurz BITKOM aus Berlin. Wie aktuell geschätzt wird, werden dieses Jahr um die fünf Millionen Notebooks verkauft, das sind 14 Prozent mehr als im vergangenen Geschäftsjahr. Keinen Zuwachs verzeichnen diesmal die Desktop-PCs, die laut BITKOM bei ungefähr 4,9 Millionen Verkäufen stehen bleiben. Gründe dafür gab es verschiedene. Allen voran wäre der Mobilitätsfaktor, gepaart mit der aktuell hohen Leistung zu nennen. Ebenfalls könnte der Desktop-PC preislich kaum noch attraktiver sein, als ein gleichwertiges Notebook. Natürlich zählt diese Studie auf Office- und Multimedia-Geräte ab, denn bei Spielern sei der stationäre PC immer noch die Nummer Eins, auf Grund der einfachen Erweiterbarkeit.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: