> > > > Intel und ASUS entwickeln 200 Dollar-Laptop

Intel und ASUS entwickeln 200 Dollar-Laptop

Veröffentlicht am: von
Derzeit ist der OLPC (One Laptop Per Child) in aller Munde. Dieses Gerät wurde insbesondere für Kinder in Entwicklungsländer entwickelt, was sich unter anderem in den niedrigen angestrebten Preis von 100 US-Dollar widerspiegelt. Dieser Preis wird allerdings erst später erreicht werden, denn derzeit liegt der Preis bei 175 US-Dollar. Auch andere Hersteller wollen verständlicherweise ein Stück vom Kuchen. In diesem Fall sind es ASUStek und Intel die ein Gerät für einen Preis von 200 US-Dollar planen. Dabei soll es sich um ein traditionelles Notebook handeln mit abgespeckten Leistungsdaten. Laut Intel soll ein nicht näher genannter Low-End-Prozessor neben ein 7 bis 10 Zoll Display in dem Gerät verbaut werden. Unklar ist, ob eine herkömmliche Festplatte oder Flash-Speicher verbaut werden soll. ASUStek gab bekannt, dass es verschiedene Ausstattungsvarianten für 200 bis 400 oder 500 US-Dollar geben wird und die Kunden zwischen Windows XP und Linux wählen können. Die gemeinschaftliche Entwicklung von ASUStek und Intel soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: