> > > > IDF: neue Centrino-Plattform 'Montevina' in 2008

IDF: neue Centrino-Plattform 'Montevina' in 2008

Veröffentlicht am: von
Die neue Notebook-Plattform Centrino Pro, besser bekannt unter dem Codenamen "Santa Rosa", steht in den Startlöchern und es gibt noch nicht einmal ein Notebook mit der neuen Plattform zu kaufen, da nutzt Intel das "Intel Developer Forum" (IDF) um Informationen über den Nachfolger "Montevina" bekannt zu geben. In der ersten Hälfte des Jahres 2008 soll diese Plattform erstmals WiMax sowie Vierkern-Prozessoren im Notebook einführen. Die Notebook-Prozessoren sollen dabei auf den in 45 nm hergestellten Penryn basieren und damit erst Vierkern-Prozessoren in Notebooks ermöglichen, da aufgrund der kleineren Strukturen die Verlustleistung und Stromaufnahme im Vergleich zu 65 nm Modellen deutlich geringer ausfällt. Doch zunächst soll Penryn Anfang 2008 auf der Centrino-Pro-Plattform eingeführt werden. Montevina wird neben dem Penryn noch aus dem Chipsatz "Cantiga", dem Ethernet-Modul "Boaz" und einer überarbeiteten Version des "Turbo Memory" genannten Flash-Speichers bestehen.Die Leistungsmerkmale des Chipsatz sind weitgehend unbekannt, doch kann man mit einer weiteren Verstärkung der integrierten DirectX 10 Grafik rechnen. Zumindest eins der beiden möglichen WLan-Module wird dabei etwas besonderes darstellen. Das "Echo-Peak" getaufte Modul unterstützt neben den gängigen 802.11a/b/g auch n-Standard und WiMax Funknetzwerke. Dabei wird der n-Standard in seiner endgültigen Fassung und nicht wie bisher ein n-Draft integriert. Das andere "Shiloh" getaufte Modul beschränkt sich auf WLan Funknetzwerke. Allerdings hat Intel eine Express-Card namens "Dana Point" entwickelt, die Notebooks das Funken in WiMax-Netzwerke ermöglichen wird. Zwar ist diese Karte nur für Testzwecke der noch im Aufbau befindlichen Funknetze gedacht, aber Intel behält sich das Recht vor daraus ein Endkunden-Produkt zu machen.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Sinnvoller Serienzuwachs: Das ASUS ROG Zephyrus M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_M_TEST-TEASER

Das ASUS ROG Zephyrus GX501 war eines der ersten Geräte, das auf den effizienten Max-Q-Grafikchips von NVIDIA aufbaute und damit endgültig den Schlankheits-Wahn im Bereich der Gaming-Notebooks einläutete. Trotz einer Bauhöhe von gerade einmal 17,8 mm und eines leichten Gewichts von nur... [mehr]

Medion Erazer X6805: Attraktives Gamer-Notebook mit üppiger Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_ERAZER_X6805_TEST-TEASER

Innerhalb der Erazer-Familie von Medion gibt es immer mal wieder spannende Gaming-Notebooks, die vor allem mit einem attraktiven Preis auf sich aufmerksam zu machen versuchen. Eines davon ist das Medion Erazer X6805 mit Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce GTX 1060, schneller PCIe-SSD,... [mehr]

ASUS ROG Strix Hero II GL504 im Test: Ein wahrer MOBA-Profi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_SCAR2_GL504-TEASER

Pünktlich zur Gamescom 2018 frischte ASUS seine konventionellen Gaming-Notebooks der ROG-Strix-Reihe auf und brachte eine größere 17-Zoll-Variante auf den Markt. Wenig später haben wir ein Testmuster des ROG Strix Hero II erhalten, welches sich vor allem an Spieler von... [mehr]

ASUS ROG G703: Ein High-End-Gaming-Notebook mit Kämpferherz im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_GI703-TEASER

Auch wenn Gaming-Notebooks über die letzten Jahre hinweg von Generation zu Generation kompakter und optisch weniger auffällig gestaltet wurden, so gibt es die richtig dicken High-End-Geräte mit aggressiver Optik noch immer. Das große Volumen macht aber eine starke Kühlung für ein... [mehr]

Kaby Lake-G taucht als Radeon Pro WX Vega M auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Wegen der Kombination aus Core-Prozessor von Intel und der integrierten Grafikeinheit von AMD sind die Core-Prozessoren mit Radeon RX Vega aus technischer Sicht sicherlich ein Highlight des Jahres. Mit dem Intel NUC Hades Canyon haben wir uns bereits ein Komplettsystem mit dieser Hardware... [mehr]

ASUS TUF Gaming FX504 im Test: Einstiegs-Gaming mit Abstrichen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_GAMING_FX504G-TEASER

In den letzten Wochen hatten wir ausschließlich Gaming-Notebooks der gehobenen Preis- und Leistungsklasse auf dem Prüfstand – bestes Beispiel ist hier das ASUS ROG G703, welches als Desktop-Replacement mit einem Preis von fast 4.500 Euro den absoluten Enthusiasten anspricht. Doch der... [mehr]