> > > > Acer übernimmt Platz drei der Notebook-Verkäufe

Acer übernimmt Platz drei der Notebook-Verkäufe

Veröffentlicht am: von
Schon lange war bekannt das Acer gerne zu den Top 3 der größten Notebook-Hersteller gehören würde, allerdings behielten Toshiba, DELL und Hewlet-Packard bislang die Oberhand und Acer blieb auf dem vierten Platz. Doch im viertem Quartal letzten Jahres legte Acer laut iSuppli um 45,6 Prozent an Verkäufen zu und überholte den Drittplatzierten Toshiba. Dieser Wachstum ist am stärksten in Europa zu bemerken und hauptsächlich auf eine aggressive Preispolitik zurückzuführen. Gleichzeitig fielen Toshibas Verkaufszahlen um 1,1 Prozent, während Lenovo weiterhin an fünfter Position blieb und um 9,1 Prozent zulegen konnte. Am zweitstärksten legte der derzeitige Erstplatzierte HP zu, nämlich um 32,8 Prozent. Dell als Zweiter musste allerdings einen Rückschlag hinnehmen und die Verkaufszahlen fielen um 1,5 Prozent, eventuell zurückzuführen auf die Rückrufaktionen aufgrund von defekten Akkus.Diese Entwicklung gibt einen Trend wieder, so die Marktforscher weiter, den Aufstieg von OEMs aus dem asiatischen und pazifischen Raum. Im Jahre 2005 lieferten Acer und Lenovo zusammen 23,6 Millionen und im Jahre 2006 bereits 29,8 Millionen Einheiten, was einen Wachstum von 26 Prozent entspricht und damit drei mal so viel ist wie der Gesamtwachstum der PC-Sparte.

Der Gesamtmarkt wuchs von Quartal 3 auf 4 um 15,5 Prozent und von Quartal 4 2005 auf Quartal 4 2006 um 22,4 Prozent. Die Marktforscher bei iSuppli rechnen mit einem starken Jahr 2007 und einem Wachstum von 23,5 Prozent im Vergleich zum Jahre 2006.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: