> > > > AMD überarbeitet 'Kite' Mobilplattform

AMD überarbeitet 'Kite' Mobilplattform

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Seit dem Kauf von ATI im letzten Jahr, konzentriert sich AMD/ATI neben dem neuen K10 auch stärker auf die Mobilplattform, wo man Intel bisher eher schlecht als recht Wasser abgraben konnte. Im Mai wird Intel mit der "Santa-Rosa"-Plattform einen weiteren Refresh durchführen, der den Abstand nochmals vergrößern könnte. Um hier entgegenzuwirken wird man die im letzten Jahr veröffentlichte "Kite"-Plattform ebenfalls einer Überarbeitung unterziehen. Als Prozessoren dieser "Trevally" getauften neuen Plattform wird die "Hawk"-Prozessorfamilie eingeführt. Der erste dieser neuen Turion-CPUs wird der "Tyler" sein, welcher in 65 nm SOI (Silicon On Insulator) gefertigt ist und auf den Sockel S1 seinen Platz findet. Dieser basiert auf den "Brisbane" und hat damit nichts mit dem K10 gemein. Die Semprons wird der "Sherman" ersetzen, welcher ebenfalls in 65 nm SOI gefertigt ist.


ATIs Beitrag ist der Chipsatz "RS690T", eine Low-Power Variante des Desktop Chipsatzes "RS690", der neuen Plattform. Der Chipsatz verfügt über eine integrierte X700 VGA und die Southbridge SB700 stellt die Schnittstellen zur Verfügung. Ebenfalls bei dieser neuen Plattform vorgesehen sind ein 802.11n-draft WLan Modul sowie Hybrid-Festplatten. Durch die Kombination von 65 nm Prozessoren und den Stromsparenden Chipsatz will AMD die Akkulaufzeit der Notebooks von bisher 4 h auf 5 h anheben.

Im Jahre 2008 wird AMD dann mit den "Griffin"-Prozessoren die nächste Stufe vorstellen. Diese Prozessoren sollen von Grund auf extra für den Mobilen Einsatz entwickelt worden sein, obwohl diese seit längerer Zeit auf AMDs Roadmaps als "Greyhound" Derivate aufgeführt sind. Der "Lion" wird dann den "Tyler" und "Sable" den Low-Cost Prozessor "Sherman" ersetzen. Alle "Griffin"-CPUs werden auf HyperTransport 3 und 65 nm setzen. Das besondere ist hier die Möglichkeit, jeden einzelnen Kern dynamisch in unterschiedliche "p-states" zu versetzen, was große Stromsparmöglichkeiten bietet. Diese Methode bietet bis jetzt kein verfügbarer Prozessor und wurde vom K10 übernommen.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

Surface Book mit Performance Base: Modelle und Preise für Deutschland

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Neben der Ankündigung zur Verfügbarkeit des Creators Update für Windows 10 kündigt Microsoft das baldige Erscheinen des Surface Book mit Performance Base an. Offiziell vorgestellt wurde dieses bereits im Oktober des vergangenen Jahres. Eine Vorbestellung ist ab sofort möglich, die Auslieferung... [mehr]

Acer Predator Triton 700: Gaming-Notebook mit ungewöhnlichem Topcase (Update:...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_PREDATOR_TRITON_700

Nachdem Acer vor etwas mehr als einem Jahr seine Predator-Familie auf den mobilen Sektor ausweitete und die Geräte zum Jahreswechsel bei den Grafikkarten auf die neue Pascal-Generation umstellte, macht man seine Gaming-Notebooks nun kompakter und vor allem schlichter. Auf der soeben in New York... [mehr]

Qualcomm bestätigt Windows-10-Notebooks mit Snapdragon 835 in Q4/2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/QUALCOMM_LOGO

Qualcomm hat einen Zeitplan für Notebooks auf Basis von Windows 10 sowie dem eigenen SoC Snapdragon 835 vorgelegt. Geht es nach dem Unternehmen, könnten erste mobile Geräte mit einem ARM-Prozessor noch im vierten Quartal 2017 erscheinen und würden somit in diesem Jahr den Handel erreichen. ... [mehr]