> > > > Lenovo 3000 K-Serie

Lenovo 3000 K-Serie

Veröffentlicht am: von
Die chinesische [url=http://www.lenovo.de]Lenovo Group[/url] ist durch die Übernahme des Desktop- und Notebookgeschäfts von IBM zum drittgrößten Computerhersteller der Welt avanciert. In Deutschland und Österreich will der Konzern nun durch einen verstärkten Fokus auf den Privatanwenderbereich weitere Marktanteile gewinnen. Den Anfang macht hierbei die Lenovo 3000 K-Serie, auf die im Laufe des Jahres noch weitere Produkte folgen sollen. Der Desktop-PC im Towerformat geht zunächst in vier Varianten an den Start, von denen das High-End-Modell über einen Core-2-Duo E6300 sowie eine NVIDIA GeForce 7950GT mit 512 MByte verfügt. Alle Modelle greifen auf ein Intel 946GZ Mainboard zurück und werden zusammen mit Windows Vista ausgeliefert.
Eine Besonderheit der Lenovo 3000 K-Serie stellt der Drehknopf zur manuellen Regelung der Prozessorleistung an der Forderseite des Gehäuses dar. Dieser soll es dem Anwender ermöglichen gezielt Strom zu sparen und die Geräuschentwicklung des PCs zu beeinflussen. Die 3000-K-Serie ist ab dem 12. März zu einem Basispreis von 688 Euro in Lenovo Stores, dem Fachhandel und Online-Shops erhältlich.




Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Überhitzende VRMs ebenfalls an Drosselung des Core i9 im MacBook Pro schuld...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Mit der Aktualisierung des MacBook Pro führte Apple eine Variante mit dem Sechskernprozessor Core i9-8950HK ein. Doch je nach Anwendung und Dauer der Last berichten die ersten Nutzer und Tester von einer starken Drosselung des Taktes, so dass so manche Rechenaufgabe sogar langsamer als auf... [mehr]

Gigabyte Aero 15 im Doppelpack: Edle und kompakte Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AERO15_DOPPELPACK_TEASER

Wenn es um leistungsfähige Spielenotebooks geht, die mit ihren schlanken Abmessungen und einer edlen Optik auch mal als Arbeitsgerät für unterwegs herhalten sollen, dann ist das Gigabyte Aero 15X v8 derzeit eines unserer Favoriten. Über die heißen Sommertage hat man uns zwei... [mehr]

Sinnvoller Serienzuwachs: Das ASUS ROG Zephyrus M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_M_TEST-TEASER

Das ASUS ROG Zephyrus GX501 war eines der ersten Geräte, das auf den effizienten Max-Q-Grafikchips von NVIDIA aufbaute und damit endgültig den Schlankheits-Wahn im Bereich der Gaming-Notebooks einläutete. Trotz einer Bauhöhe von gerade einmal 17,8 mm und eines leichten Gewichts von nur... [mehr]

Razer Blade 15 2018 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_15_2018_TEST-TEASER

Technisch, optisch und auch qualitativ war das Razer Blade 14, welches erst im Dezember 2015 nach drei Gerätegenerationen nach Deutschland kam, erste Sahne und zählte mit zu den edelsten Gaming-Notebooks auf den Markt. Wir bezeichneten es nicht umsonst als "das Macbook unter den... [mehr]

ASUS ROG Strix Hero II GL504 im Test: Ein wahrer MOBA-Profi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_SCAR2_GL504-TEASER

Pünktlich zur Gamescom 2018 frischte ASUS seine konventionellen Gaming-Notebooks der ROG-Strix-Reihe auf und brachte eine größere 17-Zoll-Variante auf den Markt. Wenig später haben wir ein Testmuster des ROG Strix Hero II erhalten, welches sich vor allem an Spieler von... [mehr]

Kaby Lake-G taucht als Radeon Pro WX Vega M auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Wegen der Kombination aus Core-Prozessor von Intel und der integrierten Grafikeinheit von AMD sind die Core-Prozessoren mit Radeon RX Vega aus technischer Sicht sicherlich ein Highlight des Jahres. Mit dem Intel NUC Hades Canyon haben wir uns bereits ein Komplettsystem mit dieser Hardware... [mehr]