> > > > Energy-Star-Richtlinien überarbeitet

Energy-Star-Richtlinien überarbeitet

Veröffentlicht am: von
Die Version 4.0 der [url=http://www.energystar.gov/]Energy-Star-Spezifikation[/url] wird am 20. Juli 2007 in Kraft treten. Die Amerikanische Umweltbehörde [url=http://www.epa.gov/]EPA[/url] bescheinigt in der neusten Auflage Computern mit dem Enery-Star-Logo in den Kategorien Notebook, Desktop-PC und Workstation einen niedrigen Strombedarf. Für diese drei Gruppen wird es in Zukunft drei Kategorien der Enegrieeffizienz geben: So darf ein Singel-Core Rechner mit einfacher Grafikkarte in der sparsamsten Kategorie A im Leerlaufbetrieb maximal 50 Watt verbrauchen. Geräte der mittleren Leistungklasse B mit Multikern-Prozessoren müssen sich mit 65 Watt begnügen, während High-End Rechner im Leerlauf höchstens 95 Watt verbrauchen dürfen, um das Energy-Star-Logo zu bekommen. Im Schlaf-Modus darf keiner der Rechner dabei mehr als vier Watt verbrauchen; im Soft-Off-Modus dürfen es maximal zwei Watt sein. Ferner sollen Netzteile zukünftig im Teillastbereich einen Wirkungsgrad von mehr als 80 Prozent aufweisen, um zertifiziert zu werden.Notebooks der Energy-Star-Klasse A werden sich idle, bei abgeschaltetem Display, mit 14 Watt begnügen müssen, während in der Kategorie B max. 22 Watt zulässig sind um ein Energy-Star-Logo zu erhalten.

Die Version 3.0 Tier 2 der Energy-Star-Richtlinien ist bereits seit Anfang 2000 in Kraft. Schätzungweise 98 Prozent aller PCs entsprechen derzeit dieser betagten und sehr moderat gehaltenen Richtlinie.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: