> > > > Samsung präsentiert mobile Rechner mit Flashspeicher

Samsung präsentiert mobile Rechner mit Flashspeicher

Veröffentlicht am: von
Samsung stellt nun erstmals in Südkorea die mobilen PCs Samsung Q1-SSD und Q30-SSD vor, die über keine mechanischen Festplatten verfügen, sondern mit jeweils 32 GB Flash-NAND-Speicher arbeiten. Da beide Geräte mit SSD (Solid State Disc) ausgestattet sind, sollen diese auch deutlich unempfindlicher gegen Erschütterungen sein und zudem schneller booten. Auch wird durch den Flashspeicher Gewicht eingespart - eine 1,8-Zoll-Festplatte wiegt etwa 50 Gramm, wohingegen eine SSD rund 20 bis 30 Gramm wiegt. Da keine mechanischen Bauteile im Speicher verwendet werden, arbeitet dieser natürlich lautlos. Der Flash-Speicher soll 300 Prozent schneller lesen und 150 Prozent schneller schreiben können als eine gewöhnliche Notebook-Festplatte. Windows XP soll 25 bis 30 Prozent schneller geladen werden. Der Flash-Speicher hat eine Lesegeschwindigkeit von 53 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von 28 MB/s.Das Subnotebook Q30-SSD hat ein 12,1-Zoll-Bildschirm und ist mit einem Intel Pentium M ULV 753 mit 1,2 GHz ausgestattet. Im Ultra-Mobile-PC Q1-SSD arbeitet ein Celeron ULV M353 mit 900 MHz. Das Q1-SSD besitzt ein 7 Zoll großes Display. Beide mobilen PCs haben jeweils 512 MB RAM und sind mit Intels interner Grafiklösung GMA 900 ausgestattet. Das Q30-SSD wird mit einem externen DVD-Laufwerk ausgeliefert, wohingegen das Q1 über gar kein optisches Laufwerk verfügt. Beide PCs sind mit Digital-Fernsehtunern ausgerüstet. Zudem können beide Geräte auch ohne gestartetem Betriebssystem als Fernseher und Media-Player benutzt werden.

Das Samsung Q30-SSD hat Abmessungen von 288 x 198 x 23,8 mm und bringt 1,14 Kilogramm auf die Waage. Das Pendant mit gewöhnlicher Festplatte (Q30) wiegt 1,16 Kilogramm. Das Q1-SSD hat die Abmessungen von 227,5 x 139,5 x 24,5 mm und wiegt nur 751 Gramm. Der normale Q1 wiegt 777 Gramm. Samsung hat leider keine Akkulaufzeiten angegeben, was aber interessant ist, um festzustellen, ob sich der Einsatz der Flash-Speichers positiv auswirkt. Das Samsung UPC Q1-SSD und das Q30-SSD werden ab Anfang Juni in Südkorea auf den Markt gebracht. Das Q1-SSD wird umgerechnet 1.900 Euro kosten und das Q30-SSD 2.900 Euro.


Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Microsoft Surface Laptop im Test: Stoff reicht nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_LAPTOP

Mit dem Surface Laptop feiert Microsoft gleich zwei Premieren. Nicht nur, dass man damit zum ersten Mal ein klassisches Notebook anbietet: Es ist auch der erste Rechner mit Windows 10 S. Doch was im Vorfeld für Neugierde sorgte, entpuppt sich im Test als durch und durch konservative... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

Convertible im Lesertest: Testet das ASUS ZenBook Flip S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_LESERTEST

Im Rahmen der Computex 2017 präsentierte ASUS im Juni mit dem ZenBook Flip S eines der weltweit dünnsten und leichtesten Convertible-Geräte mit Intel® Core™ i7 Prozessor und Windows 10. Während der kompakte 13,3-Zöller erst in diesen Tagen den deutschen Handel erreicht, werden zwei... [mehr]

MSI GT75VR 7RF Titan Pro: Das Monster unter den Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-GT75VR-7RF-TITAN-PRO/MSI_GT75VR_TITAN_PRO-TEASER

Das MSI GT75VR 7RF Titan Pro schlägt in eine völlig andere Richtung ein, als es der Markt der Gaming-Notebooks eigentlich tut. Während viele Geräte dank NVIDIAs Max-Q-Richtlinien stetig dünner werden und trotz pfeilschneller High-End-Hardware sehr kompakte Bauformen erreichen, ist das neue... [mehr]