> > > > Apple: Grafikchip bei MacBook Pro untertaktet

Apple: Grafikchip bei MacBook Pro untertaktet

Veröffentlicht am: von
Nachdem Apple seit kurzem, dank der Software Bootcamp, Windows auf Macs mit Intel-Prozessoren unterstützt, haben einige Nutzer herausgefunden, dass Apple bei den MacBook Pros die eingesetzte Grafikkarte Radeon Mobility 1600 von ATI untertaktet. Anstatt mit 470/470 Mhz (Chip-/Speichertakt) läuft der Grafikchip beim MacBook Pro dauerhaft mit 310/278 Mhz. Dieser Umstand hat wohl mit dem Stromverbrauch zutun, so haben einige Nutzer festgestellt, dass der Akku 30 Minuten weniger durchhält und der Lüfter öfter anspringt, wenn man den Originaltakt manuell einstellt.

Kleinere Treiberprobleme existieren auch noch bei den iMacs: Die iRemote-Fernbedienung funktioniert noch nicht und auch für die iSight-Kamera existieren noch keine Treiber. Bis das System also vollständig und sorgenfrei mit Windows betrieben werden kann, wird noch etwas Zeit für das Beta-Programm ins Land gehen.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: