> > > > Notebooks werden fit für UMTS gemacht

Notebooks werden fit für UMTS gemacht

Veröffentlicht am: von

UMTS heißt das Zauberwort, wenn man schnell unterwegs mit dem Notebook surfen will und weit und breit kein HotSpot in Sicht ist. Allerdings ist man bisher noch auf eine sehr teure UMTS PCMCIA Karte angewiesen, wenn man kein UMTS Handy hat, das man als Modem benutzen könnte. Diesen Umstand wollen Intel und die GSM Association wie heute angekündigt, durch Richtlinien, die Notebook-Herstellern bei der Integration von SIM-Karten-Lesern und UMTS-Schnittstellen helfen sollen, ändern. Firmen wie Dell, Lenova, HP oder Fujitsu-Siemens wollen bereits im März 2006 für das mobile Surfen gerüstete Notebooks mit SIM-Karten-Leser auf den Markt bringen, damit wäre die teure PCMCIA Karte überflüssig. Die deutschen Mobilfunkbetreiber schlafen natürlich nicht, wenn es darum geht UMTS an den Mann zu bringen, damit die Milliarden Investitionen sobald wie möglich wieder eingefahren werden können und verhandeln bereits mit den Geräteherstellern, um subventionierte Geräte den Kunden anbieten zu können. T-Mobile kooperiert dabei mit Fujitsu-Siemens und Vodafone mit Dell. UMTS bietet eine Datenrate von 384 KBit/s, mit der Erweiterung HSDPA, die T-Mobile und Vodafone auf der CeBit zelebrieren werden, wollen die Betreiber später 1,8 MBit/s in Empfangsrichtung anbieten. 

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Überhitzende VRMs ebenfalls an Drosselung des Core i9 im MacBook Pro schuld...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Mit der Aktualisierung des MacBook Pro führte Apple eine Variante mit dem Sechskernprozessor Core i9-8950HK ein. Doch je nach Anwendung und Dauer der Last berichten die ersten Nutzer und Tester von einer starken Drosselung des Taktes, so dass so manche Rechenaufgabe sogar langsamer als auf... [mehr]

Gigabyte Aero 15 im Doppelpack: Edle und kompakte Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AERO15_DOPPELPACK_TEASER

Wenn es um leistungsfähige Spielenotebooks geht, die mit ihren schlanken Abmessungen und einer edlen Optik auch mal als Arbeitsgerät für unterwegs herhalten sollen, dann ist das Gigabyte Aero 15X v8 derzeit eines unserer Favoriten. Über die heißen Sommertage hat man uns zwei... [mehr]

Sinnvoller Serienzuwachs: Das ASUS ROG Zephyrus M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_M_TEST-TEASER

Das ASUS ROG Zephyrus GX501 war eines der ersten Geräte, das auf den effizienten Max-Q-Grafikchips von NVIDIA aufbaute und damit endgültig den Schlankheits-Wahn im Bereich der Gaming-Notebooks einläutete. Trotz einer Bauhöhe von gerade einmal 17,8 mm und eines leichten Gewichts von nur... [mehr]

Razer Blade 15 2018 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_15_2018_TEST-TEASER

Technisch, optisch und auch qualitativ war das Razer Blade 14, welches erst im Dezember 2015 nach drei Gerätegenerationen nach Deutschland kam, erste Sahne und zählte mit zu den edelsten Gaming-Notebooks auf den Markt. Wir bezeichneten es nicht umsonst als "das Macbook unter den... [mehr]

ASUS ROG Strix Hero II GL504 im Test: Ein wahrer MOBA-Profi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_SCAR2_GL504-TEASER

Pünktlich zur Gamescom 2018 frischte ASUS seine konventionellen Gaming-Notebooks der ROG-Strix-Reihe auf und brachte eine größere 17-Zoll-Variante auf den Markt. Wenig später haben wir ein Testmuster des ROG Strix Hero II erhalten, welches sich vor allem an Spieler von... [mehr]

Kaby Lake-G taucht als Radeon Pro WX Vega M auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Wegen der Kombination aus Core-Prozessor von Intel und der integrierten Grafikeinheit von AMD sind die Core-Prozessoren mit Radeon RX Vega aus technischer Sicht sicherlich ein Highlight des Jahres. Mit dem Intel NUC Hades Canyon haben wir uns bereits ein Komplettsystem mit dieser Hardware... [mehr]