> > > > Das neue ASUS PRO60V Notebook bei Saturn

Das neue ASUS PRO60V Notebook bei Saturn

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
[url=http://www.asuscom.de]ASUS[/url] ermöglicht mit dem neuen PRO 60V Modell X115 leistungsstarkes Mobile Computing und Multimediavergnügen für den kleinen Geldbeutel.

Nach dem erfolgreichen Verkaufsstart im Juni, bietet ASUS ab sofort ein weiteres Notebookmodell der Pro60-Serie über die Saturn Märkte in Deutschland zu einem Tiefpreis von 999 Euro an. Das Modell zeichnen sich durch eine große Festplatte (80 GB), einem 1.024 MB großen Arbeitsspeicher und dem leistungsstarken Pentium M 725 Prozessor aus.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Key Facts ASUS PRO60V X115
  • Intel® Pentium® M 725 (1,6 GHz)
  • 2 MB L2-Cache, 533 MHz FSB
  • 1.024 MB
  • 80 GB HDD
  • ATI™ Mobility Radeon X700 mit 64 MB VRAM
  • Gewicht: 2,9 kg
  • 8x DVD-Dual D/L Brenner
  • WLAN 802.11 b/g
  • Display: 15,4 Zoll WXGA Color Shine Display (1.280 x 800 Bildpunkte)
  • 1 PCMCIA II, Parallel, VGA Out, Audio in /Mic, 4 x USB 2.0, Firewire IEEE 1394, TV-Out, IrDA, 4-in-1 Card Reader
  • Windows XP Home (OEM), MS Works (OEM)
  • EVP inkl. MwSt.: 999,- Euro

    Dank der umfassenden Multimedia-Features wie dem Double Layer DVD-Dual Laufwerk, dem 16:10 WXGA TFT Color Shine TFT Farbdisplay und der diskreten X700 Grafik von ATI ist das ASUS PRO60V Modell auch für die digitale, audiovisuelle Unterhaltung prädestiniert. Der ASUS Neuling ist mit 2,9 Kilogramm Gewicht und integriertem WLAN nicht nur ein perfektes Desktop Replacement Modell, sondern eignet sich ideal für den mobilen Einsatz.

    Highend Technik zum Einstiegspreis
    Dank 1,6 GHz Intel Pentium M 725 CPU, einer 80 GB Festplattenkapazität und einem Arbeitsspeicher von 1.024 MB DDR2 DRAM überzeugt das PRO60V X115 Modell mit Leistungsdaten, die meist nur in Business-Notebooks zu finden sind.

    Für beste stationäre und mobile Konnektivität speziell mit Geräten aus dem Bereich der digitalen Unterhaltung sorgen die zahlreichen Anschlussmöglichkeiten des neuen Modells. Das ASUS PRO60V Notebook weist neben vier USB 2.0 Ports auch über eine parallele, eine PC Card Typ II, sowie eine Firewire- (IEEE 1394) und eine Fast Infrared (IrDA)- Schnittstelle auf. Mittels VGA-Port lässt sich problemlos ein externer Monitor, über den TV-Out Anschluss ein Fernseher anschließen. Ein 4-in-1 MultiCard Reader verarbeitet SD, MMC und Memory Stick Formate. Außerdem sind die Modelle der PRO60-Serie alle mit Gigabit-LAN sowie einem 56-KBit/s-Modem ausgestattet.

    Audiovisuelles Vergnügen ’onboard’
    Für perfektes Audio-Vergnügen sorgt das integrierte Audio DJ Stand By Music System. CDs lassen sich damit wiedergeben, ohne das Betriebssystem booten zu müssen. Das Bedienfeld an der Gerätevorderseite ähnelt dem eines CD-Players und bietet über komfortable Multimedia-Buttons Funktionen wie Wiedergabe, Pause, Stopp, Vor- und Zurückspulen sowie Lautstärkerregelung.
    Die digitalen Video- und Audioaufnahmen lassen sich direkt im Anschluss bearbeiten und über den im Laufwerk enthaltenen Brenner mühelos auf CD/DVD speichern. Die notwendige Software wie ASUSDVD 2000 XP/Cyberlink PowerDVD und Nero Burning CD-ROM liefert ASUS neben einer Anti-Viren Software serienmäßig mit.

    Zubehör, Garantie, Verfügbarkeit, Preis
    Das ASUS PRO60 X115 Modell ist ab sofort verfügbar (solange der Vorrat reicht). Es wird mit Windows XP Home, MS Works, ASUS Tools, integriertem 4-in-1 Speicherkartenleser sowie einem Multimedia Softwarepaket (DVD Player- und Brennsoftware) und Anti-Viren Software ausgeliefert. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 999,- Euro inkl. MwSt.
  • Social Links

    Tags

    es liegen noch keine Tags vor.

    Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

    Das könnte Sie auch interessieren:

    XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

    Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

    ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

    Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

    Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

    Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

    Porsche Design Book One – Teures 2-in-1 mit Premium-Ausstattung

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/PD_BOOK_ONE

    Porsche Design ist vielen sicherlich ein Begriff für seine Stifte, Uhren oder aber auch die Kooperation mit BlackBerry in der Vergangenheit. Bereits im letzten Jahr suchte man sich mit Huawei aber einen neuen Partner im Smartphone-Business und bietet mit der Porsche Design-Version des Huawei Mate... [mehr]

    Surface Book mit Performance Base: Modelle und Preise für Deutschland

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

    Neben der Ankündigung zur Verfügbarkeit des Creators Update für Windows 10 kündigt Microsoft das baldige Erscheinen des Surface Book mit Performance Base an. Offiziell vorgestellt wurde dieses bereits im Oktober des vergangenen Jahres. Eine Vorbestellung ist ab sofort möglich, die Auslieferung... [mehr]

    Google legt im Bereich Notebooks eine Pause ein

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

    Auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona hat Googles Vizepräsident für Hardware, Rick Osterloh, erklärt, dass zunächst keine weiteren Premium-Chromebooks von Google geplant seien. Es werde in absehbarer Zeit auch kein neues Pixel-Notebook geben. Damit schickt Google offenbar seine... [mehr]