> > > > ASUS mit neuem Studentenprogramm für Notebooks

ASUS mit neuem Studentenprogramm für Notebooks

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.asuscom.de]ASUS[/url] bietet erstmalig ein spezielles Notebook-Modell für Studenten zum Vorzugspreis, inklusive eines Campus-Vor-Ort-Service. Premiere ist an drei Unis: Bremen, Hannover und Duisburg-Essen.

Zum Beginn des Wintersemesters startet ASUS erstmalig sein Studentenprogramm mit einem speziellen Paket für die Studenten der Universitäten Duisburg, Hannover und Bremen. Dabei bietet ASUS mit dem Z91L Modell den Studierenden ein robustes, leistungsstarkes Allround-Notebook im Einstiegssegment an. Für den einfachen Einstieg ins PC-gestützte Studium konfiguriert ASUS die Modelle bereits vor. So muss der Student sein ASUS Notebook beispielsweise nur noch einschalten und kann sofort ins Internet oder per WLAN kommunizieren.Darüber hinaus können die Studenten bei allen technischen Fragen sowie bei Wartungs-/Reparaturaufträgen auf den Campus-Vor-Ort-Service zurück greifen, den ASUS für dieses Programm zusammen mit dem HSZ in Duisburg-Essen und dem Fachhändler Campus Point in Bremen realisierte. ASUS plant, das Studentenprogramm auch anderen Universitäten zur Verfügung zu stellen und sein Campus-Modellpaket kontinuierlich, bundesweit auszubauen.

ASUS Z91L: "Plug & Study" mit dem ASUS Allround-Notebook

Zu einem Vorzugspreis von Euro 728,00 erhalten Studenten ein kompaktes 2,8 Kilogramm leichtes, silber-farbenes Notebook mit einem 15 Zoll großen TFT-Bildschirm (1.024 x 768 Bildpunkte). Das Herzstück bildet der Intel Celeron M 370 Prozessor mit 1,5 GHz. Dank des internen Intel® 852GM Grafikbeschleunigers, der auf bis zu 64 MB DDR (UMA) zurückgreift, lassen sich auch umfangreiche Bild- und Grafikdateien schnell und zuverlässig darstellen. Darüber hinaus integriert das Notebook 512 MB DDR RAM Arbeitsspeicher, eine 40 GB große Festplatte sowie einen 8-Zellen Lithium-Ionen Akku für ein netzunabhängiges Arbeiten von bis zu 3 Stunden. Standardmäßig verfügt das Studentennotebook über Wi-Fi(tm)-Funktionalität, einen 4-in-1-Multi-Card Reader sowie vier USB 2.0-Ports.

Für die Recherchearbeiten können die Studenten sich über das 56k-Modem nach V.90 Standard unkompliziert in das World Wide Web einwählen. Bei DSL-Anbindung ermöglicht der Zugang über LAN eine besonders schnelle Internetverbindung. Die drahtlose Verbindung zu WLAN-Netzwerken nach dem IEEE-Standard 802.11b/g lässt sich jederzeit sowohl an öffentlichen oder Campus-Hotspots wie auch im heimischen Wireless-Netzwerk schnell aufbauen.
Damit neben dem Studium der Spaß nicht zu kurz kommt, lässt sich der Z91L jederzeit zum portablen CD- oder DVD-Player umfunktionieren. Bedient wird der mobile Begleiter dann einfach und bequem über die Hot Keys am äußeren Rand des Gehäuses. Beim Abspielen von MP3-Files, Audio-CDs und DVD-Filmen garantiert das AC97 kompatible Sound System mit zwei integrierten Stereo-Lautsprechern ein qualitativ hochwertiges Klangerlebnis.

Softwareausstattung, Garantie, Bezugsquelle

Die Z91L Studentennotebooks sind mit MS Windows XP Home, MS Works und einem umfangreichen Multimediasoftwarepaket ausgestattet und verfügen über einen 24 Monate Pick-UP & Return Service. Als Berechtigungsnachweis dient der gültige Studentenausweis. Die Bestellung erfolgt über das Hochschulrechenzentrum Duisburg-Essen oder online über die http://asus.lecomputer.de Webseite. In Bremen und Hannover übernimmt der ASUS Fachhändler Campus Point die Abwicklung.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]