> > > > ASUS mit neuem Studentenprogramm für Notebooks

ASUS mit neuem Studentenprogramm für Notebooks

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.asuscom.de]ASUS[/url] bietet erstmalig ein spezielles Notebook-Modell für Studenten zum Vorzugspreis, inklusive eines Campus-Vor-Ort-Service. Premiere ist an drei Unis: Bremen, Hannover und Duisburg-Essen.

Zum Beginn des Wintersemesters startet ASUS erstmalig sein Studentenprogramm mit einem speziellen Paket für die Studenten der Universitäten Duisburg, Hannover und Bremen. Dabei bietet ASUS mit dem Z91L Modell den Studierenden ein robustes, leistungsstarkes Allround-Notebook im Einstiegssegment an. Für den einfachen Einstieg ins PC-gestützte Studium konfiguriert ASUS die Modelle bereits vor. So muss der Student sein ASUS Notebook beispielsweise nur noch einschalten und kann sofort ins Internet oder per WLAN kommunizieren.Darüber hinaus können die Studenten bei allen technischen Fragen sowie bei Wartungs-/Reparaturaufträgen auf den Campus-Vor-Ort-Service zurück greifen, den ASUS für dieses Programm zusammen mit dem HSZ in Duisburg-Essen und dem Fachhändler Campus Point in Bremen realisierte. ASUS plant, das Studentenprogramm auch anderen Universitäten zur Verfügung zu stellen und sein Campus-Modellpaket kontinuierlich, bundesweit auszubauen.

ASUS Z91L: "Plug & Study" mit dem ASUS Allround-Notebook

Zu einem Vorzugspreis von Euro 728,00 erhalten Studenten ein kompaktes 2,8 Kilogramm leichtes, silber-farbenes Notebook mit einem 15 Zoll großen TFT-Bildschirm (1.024 x 768 Bildpunkte). Das Herzstück bildet der Intel Celeron M 370 Prozessor mit 1,5 GHz. Dank des internen Intel® 852GM Grafikbeschleunigers, der auf bis zu 64 MB DDR (UMA) zurückgreift, lassen sich auch umfangreiche Bild- und Grafikdateien schnell und zuverlässig darstellen. Darüber hinaus integriert das Notebook 512 MB DDR RAM Arbeitsspeicher, eine 40 GB große Festplatte sowie einen 8-Zellen Lithium-Ionen Akku für ein netzunabhängiges Arbeiten von bis zu 3 Stunden. Standardmäßig verfügt das Studentennotebook über Wi-Fi(tm)-Funktionalität, einen 4-in-1-Multi-Card Reader sowie vier USB 2.0-Ports.

Für die Recherchearbeiten können die Studenten sich über das 56k-Modem nach V.90 Standard unkompliziert in das World Wide Web einwählen. Bei DSL-Anbindung ermöglicht der Zugang über LAN eine besonders schnelle Internetverbindung. Die drahtlose Verbindung zu WLAN-Netzwerken nach dem IEEE-Standard 802.11b/g lässt sich jederzeit sowohl an öffentlichen oder Campus-Hotspots wie auch im heimischen Wireless-Netzwerk schnell aufbauen.
Damit neben dem Studium der Spaß nicht zu kurz kommt, lässt sich der Z91L jederzeit zum portablen CD- oder DVD-Player umfunktionieren. Bedient wird der mobile Begleiter dann einfach und bequem über die Hot Keys am äußeren Rand des Gehäuses. Beim Abspielen von MP3-Files, Audio-CDs und DVD-Filmen garantiert das AC97 kompatible Sound System mit zwei integrierten Stereo-Lautsprechern ein qualitativ hochwertiges Klangerlebnis.

Softwareausstattung, Garantie, Bezugsquelle

Die Z91L Studentennotebooks sind mit MS Windows XP Home, MS Works und einem umfangreichen Multimediasoftwarepaket ausgestattet und verfügen über einen 24 Monate Pick-UP & Return Service. Als Berechtigungsnachweis dient der gültige Studentenausweis. Die Bestellung erfolgt über das Hochschulrechenzentrum Duisburg-Essen oder online über die http://asus.lecomputer.de Webseite. In Bremen und Hannover übernimmt der ASUS Fachhändler Campus Point die Abwicklung.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Dünner und Max-Q: Die Notebook-Neuheiten der Computex 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_UX370

Auch wenn die Computex traditionell eher eine Messe für Komponenten ist, spielten Notebooks doch meist auch eine größere Rolle. Entsprechend nutzten auch in diesem Jahr einige der großen PC-Hersteller die Bühne für Produktvorstellungen. Dass es sich dabei vor allem um Gaming-Modelle... [mehr]

ASUS ROG Zephyrus: Das dünnste Gaming-Notebook mit GeForce GTX 1080...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS

Über eine Viertelmilliarde GeForce-GPUs hat ASUS in den letzten Jahrzehnten für NVIDIA verkauft. Kein Wunder, dass man die langjährige Erfolgsgeschichte beider Hersteller im Rahmen der Computex 2017 gebührend feiern wollte. Auf der ROG-Pressekonferenz in Taipei plauderten die... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]

iFixit: Microsoft Surface Laptop lässt sich nicht reparieren oder Aufrüsten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SURFACE_NOTEBOOK_TEASER

Vor wenigen Tagen konnten wir uns selbst vom neuen Surface-Notebook von Microsoft einen ersten Eindruck verschaffen. Auch die Reparaturprofis von iFixit.com haben sich bereits ein Gerät besorgen können, um in das Innere zu schauen. Das Gerät ist bei ihnen jedoch sehr negativ aufgefallen,... [mehr]