> > > > ASUS mit neuem Studentenprogramm für Notebooks

ASUS mit neuem Studentenprogramm für Notebooks

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.asuscom.de]ASUS[/url] bietet erstmalig ein spezielles Notebook-Modell für Studenten zum Vorzugspreis, inklusive eines Campus-Vor-Ort-Service. Premiere ist an drei Unis: Bremen, Hannover und Duisburg-Essen.

Zum Beginn des Wintersemesters startet ASUS erstmalig sein Studentenprogramm mit einem speziellen Paket für die Studenten der Universitäten Duisburg, Hannover und Bremen. Dabei bietet ASUS mit dem Z91L Modell den Studierenden ein robustes, leistungsstarkes Allround-Notebook im Einstiegssegment an. Für den einfachen Einstieg ins PC-gestützte Studium konfiguriert ASUS die Modelle bereits vor. So muss der Student sein ASUS Notebook beispielsweise nur noch einschalten und kann sofort ins Internet oder per WLAN kommunizieren.Darüber hinaus können die Studenten bei allen technischen Fragen sowie bei Wartungs-/Reparaturaufträgen auf den Campus-Vor-Ort-Service zurück greifen, den ASUS für dieses Programm zusammen mit dem HSZ in Duisburg-Essen und dem Fachhändler Campus Point in Bremen realisierte. ASUS plant, das Studentenprogramm auch anderen Universitäten zur Verfügung zu stellen und sein Campus-Modellpaket kontinuierlich, bundesweit auszubauen.

ASUS Z91L: "Plug & Study" mit dem ASUS Allround-Notebook

Zu einem Vorzugspreis von Euro 728,00 erhalten Studenten ein kompaktes 2,8 Kilogramm leichtes, silber-farbenes Notebook mit einem 15 Zoll großen TFT-Bildschirm (1.024 x 768 Bildpunkte). Das Herzstück bildet der Intel Celeron M 370 Prozessor mit 1,5 GHz. Dank des internen Intel® 852GM Grafikbeschleunigers, der auf bis zu 64 MB DDR (UMA) zurückgreift, lassen sich auch umfangreiche Bild- und Grafikdateien schnell und zuverlässig darstellen. Darüber hinaus integriert das Notebook 512 MB DDR RAM Arbeitsspeicher, eine 40 GB große Festplatte sowie einen 8-Zellen Lithium-Ionen Akku für ein netzunabhängiges Arbeiten von bis zu 3 Stunden. Standardmäßig verfügt das Studentennotebook über Wi-Fi(tm)-Funktionalität, einen 4-in-1-Multi-Card Reader sowie vier USB 2.0-Ports.

Für die Recherchearbeiten können die Studenten sich über das 56k-Modem nach V.90 Standard unkompliziert in das World Wide Web einwählen. Bei DSL-Anbindung ermöglicht der Zugang über LAN eine besonders schnelle Internetverbindung. Die drahtlose Verbindung zu WLAN-Netzwerken nach dem IEEE-Standard 802.11b/g lässt sich jederzeit sowohl an öffentlichen oder Campus-Hotspots wie auch im heimischen Wireless-Netzwerk schnell aufbauen.
Damit neben dem Studium der Spaß nicht zu kurz kommt, lässt sich der Z91L jederzeit zum portablen CD- oder DVD-Player umfunktionieren. Bedient wird der mobile Begleiter dann einfach und bequem über die Hot Keys am äußeren Rand des Gehäuses. Beim Abspielen von MP3-Files, Audio-CDs und DVD-Filmen garantiert das AC97 kompatible Sound System mit zwei integrierten Stereo-Lautsprechern ein qualitativ hochwertiges Klangerlebnis.

Softwareausstattung, Garantie, Bezugsquelle

Die Z91L Studentennotebooks sind mit MS Windows XP Home, MS Works und einem umfangreichen Multimediasoftwarepaket ausgestattet und verfügen über einen 24 Monate Pick-UP & Return Service. Als Berechtigungsnachweis dient der gültige Studentenausweis. Die Bestellung erfolgt über das Hochschulrechenzentrum Duisburg-Essen oder online über die http://asus.lecomputer.de Webseite. In Bremen und Hannover übernimmt der ASUS Fachhändler Campus Point die Abwicklung.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Microsoft Surface Laptop im Test: Stoff reicht nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_LAPTOP

Mit dem Surface Laptop feiert Microsoft gleich zwei Premieren. Nicht nur, dass man damit zum ersten Mal ein klassisches Notebook anbietet: Es ist auch der erste Rechner mit Windows 10 S. Doch was im Vorfeld für Neugierde sorgte, entpuppt sich im Test als durch und durch konservative... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

Convertible im Lesertest: Testet das ASUS ZenBook Flip S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_LESERTEST

Im Rahmen der Computex 2017 präsentierte ASUS im Juni mit dem ZenBook Flip S eines der weltweit dünnsten und leichtesten Convertible-Geräte mit Intel® Core™ i7 Prozessor und Windows 10. Während der kompakte 13,3-Zöller erst in diesen Tagen den deutschen Handel erreicht, werden zwei... [mehr]

MSI GT75VR 7RF Titan Pro: Das Monster unter den Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-GT75VR-7RF-TITAN-PRO/MSI_GT75VR_TITAN_PRO-TEASER

Das MSI GT75VR 7RF Titan Pro schlägt in eine völlig andere Richtung ein, als es der Markt der Gaming-Notebooks eigentlich tut. Während viele Geräte dank NVIDIAs Max-Q-Richtlinien stetig dünner werden und trotz pfeilschneller High-End-Hardware sehr kompakte Bauformen erreichen, ist das neue... [mehr]