> > > > Neue TravelMate 3220 Notebook-Serie

Neue TravelMate 3220 Notebook-Serie

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.acer.de]Acer[/url] stellt die neue TravelMate 3220 Serie vor, portable Notebooks für anspruchsvolle Business-Kunden, die ein flaches und kompaktes System suchen, das eine dem Desktop-PC vergleichbare Leistung bietet. Die Notebooks sind ab sofort zu einem unverbindlich empfohlenen Endkundenpreis von 1.549 Euro erhältlich.

Die TravelMate 3220 Serie ist die ideale Wahl für äußerst mobile Anwender, d.h. zum Beispiel Selbstständige oder Außendienstmitarbeiter kleiner und mittelständischer Unternehmen. Basierend auf der Intel Centrino-Plattform der zweiten Generation verfügt die TravelMate 3220 Serie über Intel® Pentium® M 740 Prozessoren und höher, die mit dem Intel® 915PM Express-Chipsatz und 533 MHz Front Side Bus arbeiten. Echte Mobilität garantiert die Wireless-Funktionalität, die über das integrierte Wireless-Modul mit Intel® PRO/Wireless 2200BG Chipsatz und Unterstützung von IEEE 802.11b/g Dual-Mode WiFi Certified™-Standard sowie das integrierte Bluetooth®-Modul bereitgestellt wird. Mobilität und dauerhafte Unabhängigkeit wird bei einem Gewicht von lediglich 2,6 kg durch eine Akkulaufzeit von bis zu 3 Stunden sichergestellt. Damit ist die TravelMate 3220 Serie die ideale Lösung in der mobilen Geschäftswelt von morgen.


Das TravelMate 3220 verfügt über einen Standard-Systemspeicher von 512 MB DDR2, erweiterbar auf 2 GB, und eine ATA/100 Festplatte mit einer Speicherkapazität von 80 GB. Außerdem sind die Notebooks mit einem DVD-SuperMulti Double Layer-Brenner sowie einem 5-in-1 Card Reader ausgestattet, der die Standards MultiMediaCard (MMC), Secure Digital (SD), Memory Stick®, Memory Stick PRO™ und xD-Picture Card™ (XD) unterstützt.

Das TravelMate 3220 ist mit einem 14,1” WXGA Farb-TFT LCD-Widescreen ausgestattet, das mittels Acer GridVista eine effiziente Windows Desktop-Organisation ermöglicht. Das helle Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln wird durch eine ATI Mobility™ Radeon® X700 Grafikkarte mit 64 MB Videospeicher gesteuert. ATI POWERPLAY™ 5.0, Microsoft® DirectX® 9.0, DualView, S-Video/TV-out (NTSC/PAL) und MPEG-2/DVD werden unterstützt.

Das TravelMate 3220 bietet schnelle, verkabelte Anschlussmöglichkeiten über das integrierte Gigabit LAN und stellt zudem DFÜ-Verbindungen mit dem integrierten V.92 56 Kbit/s Fax/Modem zur Verfügung.

Alle Modelle des Acer TravelMate 3220 sind mit zahlreichen I/O-Schnittstellen ausgestattet, zu denen drei USB 2.0 Ports, ein PC-Card-Steckplatz Typ II, ein IEEE 1394 Port, ein FIR (Fast Infrared) Port, ein VGA-Port und ein S-Video/TV-Out (NTSC/PAL) Port gehören.

Die neue, optional erhältliche Acer EasyDock Dockingstation mit PCI Express Schnittstelle garantiert eine perfekte Integration des TravelMate 3220 in jede Büroumgebung – ohne Schnittstellenprobleme, ob mit vorhandenen Peripheriegeräten oder solchen der nächsten Generation.

Die Notebooks der TravelMate 3220 Serie werden mit dem vorinstallierten Betriebssystem Windows® XP Professional ausgeliefert.

Das TravelMate 3220 wird mit zwei Jahren Garantie inklusive 1-jähriger internationaler Garantie ausgeliefert, die optional mit dem Service AcerAdvantage auf 3 Jahre verlängert und zusätzlich auch auf die Deckung bestimmter Unfallschäden erweitert werden kann.




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Abgespeckt und aufgewertet: Die Basis-Version des Razer Blade 15 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_15_BASISMODELL_TEST-TEASER

    Die Mitte Oktober angekündigte Basis-Version des Razer Blade 15 macht den kompakten Gaming-Boliden deutlich günstiger und verzichtet dabei auf so manches Gaming-Feature, wie ein schnelles 144-Hz-Panel, eine für jede Taste einzeln einstellbare Chroma-Beleuchtung oder aber auf... [mehr]

  • Mercury White Limited Edition: Das Razer Blade 15 wird weiß

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_15_2018_MERCURY_WHITE

    Neben der neuen Basisvariante des Razer Blade 15 (2018) hat Razer in der Nacht auch die Mecury White Limited Edition präsentiert, die einen frischen Farbton mit sich bringt und damit einen ästhetischen Kontrast zu den herkömmlichen Gaming-Notebooks bietet. Vorerst jedoch wird sie nicht... [mehr]

  • Apple bestückt das MacBook Pro mit neuer Radeon Pro Vega 20 und 16

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

    Im Juni aktualisierte Apple das MacBook Pro auf die Coffee-Lake-Prozessoren von Intel, setzte hinsichtlich der Grafikkarte entweder auf die integrierten Lösungen Intel Iris Plus Graphics 640 und 655 oder aber im größeren 15-Zoll-Modell auf die Polaris-GPUs von AMD, die als Radeon... [mehr]

  • MacBook Air Konkurrenz: Huawei stellt das MateBook 13 vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Apple hat vor wenigen Tagen eine aktualisiere Variante seines MacBook Air vorgestellt. Nun zieht das chinesische Unternehmen Huawei nach und schickt mit dem Matebook 13 ein verblüffend ähnliches aussehendes Notebook ins Rennen. Huawei wird dem Matebook 13 allerdings einen etwas stärkeren... [mehr]

  • Apple T2-Sicherheitschip trennt im Standy Mikrofon auch physikalisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACBOOKAIR2018

    Apple hat gestern sein neues MacBook Air vorgestellt. Dort wird das kalifornische Unternehmen unter anderem  den bereits bekannten Sicherheitschip T2 verbauen. Dieser wurde von Apple selbst entwickelt und soll unter anderem sensible Daten verschlüsseln und damit die Sicherheit der... [mehr]

  • Einfacher Akkutausch beim MacBook Air - iPhones sperren Fremdakkus aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACBOOKAIR2018

    Immer wieder steht Apple in der Kritik, wenn es um die Möglichkeiten der Reparatur der iPhones, iPads und Macs geht. Das MacBook Air ist sicherlich ein Symbolbild in diesem Zusammenhang, denn mit dieser Kategorie an Geräten, wurden die Möglichkeit einzelne Komponenten auszutauschen und die... [mehr]