> > > > ASUS A6V: Mobile Topleistung für den kleinen Geldbeutel

ASUS A6V: Mobile Topleistung für den kleinen Geldbeutel

Veröffentlicht am: von
Mit dem A6V erweitert [url=http://www.asuscom.de]ASUS[/url] seine robuste, anthrazit/silbermetallic-farbige A6-Serie um ein weiteres Intel Sonoma Modell. Ausgestattet mit Intel Pentium M 740 CPU, 80 GB Festplattenkapazität, der schnellen ATI Mobility Radeon X700 Grafikkarte sowie einer PCI Express Schnittstelle verfügt das neue Notebook über umfangreiche Leistungsmerkmale für den privaten wie auch geschäftlichen Gebrauch. Über das Double Layer DVD-Dual Laufwerk lassen sich mühelos DVD-Filme abspielen und gestochen scharf auf dem 15,4 Zoll großen WXGA TFT Farbdisplay in 16:10 Kinoformat betrachten. Dank des 4400 mAh Li-Ionen Akkus hält der ASUS Neuling komplette vier Stunden fernab der Steckdose durch.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Key Facts ASUS A6V-B005H:
 Intel® Pentium® M 740 (1,73 GHz)
 80 GB HDD
 512 MB DDR2 / Dual Channel DDR”2
 ATI™ Mobility Radeon X700 mit 64 MB VRAM
 PCI Express
 2 MB L2-Cache, 533 MHz FSB
 8x DVD-Dual D/L Double Layer
 WLAN 802.11 b/g
 Display: 15,4 Zoll WXGA Display (1.280 x 800 Bildpunkte)
 Gewicht: 2,9 kg
 1 PCMCIA II, Parallel, VGA Out; PSDIF, , Audio in /Mic, 4 x USB 2.0, Firewire IEEE 1394, TV-Out, IrDA, 4-in-1 Card Reader
 Windows XP Home (OEM), MS Works (OEM)


Schnelle Datenübertragung dank PCI Express
Die in das A6V integrierte PCI-Express Schnittstelle ermöglicht eine diskrete Grafikbeschleunigung. Der serielle Bus leistet dabei pro Leitung und Richtung eine Übertragungsrate von 2,5 GBit pro Sekunde. Mehrere Leitungen von PCI-Express lassen sich bündeln und eröffnen Anwendern höhere Übertragungsraten.

Kommunikativer Allrounder
Zudem verfügt das A6V über zahlreiche weitere Anschlussmöglichkeiten für beste stationäre und mobile Konnektivität. Neben vier USB Ports stehen dem Anwender eine parallele, eine PC Card Typ II, sowie eine Firewire- (IEEE 1394) und eine Fast Infrared (IrDA)- Schnittstelle zur Verfügung. Außerdem ist der ASUS Neuling mit Gigabit-LAN sowie einem 56-KBit/s-Modem ausgestattet. Mittels VGA-Port lässt sich problemlos ein externer Monitor, über den TV-Out Anschluss ein Fernseher anschließen. Der 4-in-1 MultiCard Reader verarbeitet SD, MMC, MS und MS Pro) Formate.

Home Entertainment Vergnügen inklusive
Für ein unkompliziertes Soundvergnügen sorgt das in das A6V integrierte Audio DJ Stand By Music System. CDs lassen sich damit wiedergeben, ohne das Betriebssystem booten zu müssen. Das Bedienfeld an der Gerätevorderseite ähnelt dem eines CD-Players und bietet über komfortablen Multimedia-Buttons Funktionen wie Wiedergabe, Pause, Stop, Vor- und Zurückspulen sowie Lautstärkerregelung.
Speziell für Anwender, die ihre digitalen Fotoaufnahmen auf das Notebook spielen und dort bearbeiten sowie über den im Laufwerk enthaltenen Brenner auf CD speichern möchten, liefert ASUS serienmäßig die erforderliche Software wie ASUS DVD 2000 XP/Cyberlink PowerDVD und Nero Burning CD-ROM mit.

Zubehör, Garantie, Verfügbarkeit, Preis
Das A6V Modell ist ab sofort verfügbar und wird mit Windows XP Home, MS Works, ASUS Tools, sowie einem Multimedia Softwarepaket (DVD Player- und Brennsoftware) und Anti-Viren Software ausgeliefert. Die Standard Garantie für Deutschland und Österreich beträgt zwei Jahre inklusive Pick-Up & Return Service und kann über das exklusive ASUS Garantie Erweiterungspaket optional auf drei Jahre verlängert werden. Die empfohlenen Verkaufspreise des neuen A6V Modells betragen:
EVP in Deutschland: 1.099,00 Euro (inkl. 16 % MwSt.)
EVP in Österreich: 1.136,00 Euro (inkl. 20% MwSt.)

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Sinnvoller Serienzuwachs: Das ASUS ROG Zephyrus M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_M_TEST-TEASER

Das ASUS ROG Zephyrus GX501 war eines der ersten Geräte, das auf den effizienten Max-Q-Grafikchips von NVIDIA aufbaute und damit endgültig den Schlankheits-Wahn im Bereich der Gaming-Notebooks einläutete. Trotz einer Bauhöhe von gerade einmal 17,8 mm und eines leichten Gewichts von nur... [mehr]

Medion Erazer X6805: Attraktives Gamer-Notebook mit üppiger Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_ERAZER_X6805_TEST-TEASER

Innerhalb der Erazer-Familie von Medion gibt es immer mal wieder spannende Gaming-Notebooks, die vor allem mit einem attraktiven Preis auf sich aufmerksam zu machen versuchen. Eines davon ist das Medion Erazer X6805 mit Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce GTX 1060, schneller PCIe-SSD,... [mehr]

ASUS ROG Strix Hero II GL504 im Test: Ein wahrer MOBA-Profi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_SCAR2_GL504-TEASER

Pünktlich zur Gamescom 2018 frischte ASUS seine konventionellen Gaming-Notebooks der ROG-Strix-Reihe auf und brachte eine größere 17-Zoll-Variante auf den Markt. Wenig später haben wir ein Testmuster des ROG Strix Hero II erhalten, welches sich vor allem an Spieler von... [mehr]

ASUS ROG G703: Ein High-End-Gaming-Notebook mit Kämpferherz im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_GI703-TEASER

Auch wenn Gaming-Notebooks über die letzten Jahre hinweg von Generation zu Generation kompakter und optisch weniger auffällig gestaltet wurden, so gibt es die richtig dicken High-End-Geräte mit aggressiver Optik noch immer. Das große Volumen macht aber eine starke Kühlung für ein... [mehr]

Kaby Lake-G taucht als Radeon Pro WX Vega M auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Wegen der Kombination aus Core-Prozessor von Intel und der integrierten Grafikeinheit von AMD sind die Core-Prozessoren mit Radeon RX Vega aus technischer Sicht sicherlich ein Highlight des Jahres. Mit dem Intel NUC Hades Canyon haben wir uns bereits ein Komplettsystem mit dieser Hardware... [mehr]

ASUS TUF Gaming FX504 im Test: Einstiegs-Gaming mit Abstrichen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_GAMING_FX504G-TEASER

In den letzten Wochen hatten wir ausschließlich Gaming-Notebooks der gehobenen Preis- und Leistungsklasse auf dem Prüfstand – bestes Beispiel ist hier das ASUS ROG G703, welches als Desktop-Replacement mit einem Preis von fast 4.500 Euro den absoluten Enthusiasten anspricht. Doch der... [mehr]