> > > > ASUS M6V Highend Notebooks: Zwei neue Kraftpakete mit 100 GB Festplatte

ASUS M6V Highend Notebooks: Zwei neue Kraftpakete mit 100 GB Festplatte

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.asuscom.de]ASUS[/url] erweitert seine erfolgreiche M6V Business Notebookserie ab sofort um zwei weitere Modelle mit je 100 Gigabyte Festplattenkapazität. Wie alle Familienmitglieder der M6V Serie verfügen die beiden Highend Notebooks über die Intel Centrino Mobiltechnologie (Sonoma) und sind mit Intel Pentium M 760 Prozessoren, einer ATI Mobility Radeon X600 GPU und 128 MB HyperMemory ausgestattet. Der Unterschied bei den beiden Modellen liegt in der Displaygröße: Der anspruchsvolle Businessanwender kann sich dabei zwischen dem klassischen 4:3 Display mit 15 Zoll (SXGA+) des M6800V oder dem 16:10 Widescreen mit 15,4 Zoll (WSXGA+) des M6900V entscheiden.
Key Facts M6V – 2 neue Modelle
Intel® Pentium® M 760
100 GB HDD 5400 rpm
ATI™ Mobility X600 mit 128MB HyperMemory™
2 MB L2-Cache, 533 MHz FSB
512 MB DDR2 (1x512 MB)
8 x DVD-Dual D/L
WLAN 802.11 b/g,
Bluetooth
Displays M6800V: 15 Zoll (SXGA+) bei einer Auflösung von 1.400 x 1.050 / M6900V: 15,4 (WSXGA+) mit 1.680 x 1.050)
4x USB 2.0, 1x IEEE1394, parallel, VGA, TV-out, Audio-Out, Mic-In, IrDa, Portbar III
Preis inkl. MwSt. für beide Modelle: 2.199,- Euro (2.275,- Euro in Österreich, 2.040,- CHF in der Schweiz)


Das Powerpaket für Profis
Die Intel Pentium M 760 CPUs werden zum einen von dem 2 MB L2-Cache und dem 533 MHz schnellen Front Side Bus, zum anderen von 512 MB DDR2-533 RAM Speicherkapazität unterstützt. Das DDR2-533 Speichermodul in SO-DIMM Bauform mit 200 Pins bewirkt bei den M6V Notebooks eine besondere Leistungssteigerung, indem es für höhere Transferleistungen bei gleichzeitig deutlich verbesserter Signalqualität sorgt. Darüber hinaus ermöglicht die Intel® Centrino™ Mobiltechnologie eine exzellente Performance bei einer ernorm langen Akkulaufzeit von bis zu 5,0 Stunden. Mit dem optional erhältlichen Zusatzakku, integriert im modularen Wechselschacht, können Notebook-User bis zu 8,0 Std. mobil und komfortabel ohne Abhängigkeit von einer Steckdose arbeiten.

Notebooks verbinden Welten
Stationäre und mobile Konnektivität garantieren umfangreiche Kommunikationsfeatures wie Bluetooth- und Wireless LAN-Unterstützung (802.11b/g), 10/100/1000 MBit Gigabit LAN, integriertes Modem und sowie Infrarot- und Firewire-Schnittstelle. Das 8-fach DVD Dual Double-Layer-Laufwerk ermöglicht das Abspielen oder Brennen aller gängigen CD- und DVD-Formate. Ein Steckplatz für PC-Card Typ II/I, vier USB 2.0 Ports sowie der Multicard Reader für die Formate SD, MMC, Smart Media lassen ausreichend Spielraum für vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. Über den VGA-Port lässt sich problemlos ein externer Monitor, über den TV-Out Anschluss ein Fernseher anschließen. Die ASUS M6V Notebooks sind zudem Docking-fähig und bieten in Verbindung mit dem PortBar III Anschluss erweiterte Anbindungsoptionen von Peripheriegeräten. Damit wird dem Anwender die Handhabung bei einem häufigen Wechsel von externer Hardware, speziell im mobilen Einsatz, erleichtert.

Optimierte Speicherverwaltung dank ATI™ HyperMemory Technologie
Die in alle ASUS M6V Notebooks integrierte ATI™ Mobility Radeon X600 Grafikkarte mit 128 MB HyperMemory™ sorgt dafür, dass sich die Grafikkarte über den PCI-Express Bus mit weiterem Speicher aus dem Hauptspeicher des Systems bedient. Der Hauptvorteil besteht darin, dass grafikintensive Anwendungen zusätzlich um bis zu 20% beschleunigt und auf diese Weise optimiert werden.

Garantiert keine hellen Pixelfehler - Zero Bright Dot Garantie
ASUS liefert die M6V Notebookmodelle garantiert frei von hellen Pixelfehlern (Zero Bright Dot) aus. Als helle Pixel gelten permanent weiß, rot, grün oder blau leuchtende Bildpunkte. Im Anschluss an den Notebook Kauf gewährt ASUS seinen Kunden 30 Tage einmalig das Recht, über den ASUS Service ohne Aufpreis das Display austauschen zu lassen, falls doch ein heller Pixelfehler auftreten sollte. Anschließend gelten die allgemeinen Garantiebedingungen für LCD Displays.

Zubehör, Garantie, Verfügbarkeit, Preise
Die neuen M6V Modelle werden mit dem vorinstallierten Betriebssystem Microsoft®Windows® XP Pro ausgeliefert. Im Lieferumfang sind standardmäßig eine externe Maus, eine Treiber-CD, eine Notebooktasche sowie eine Anti-Virus-, Brenn-/und DVD-Player Software enthalten. Die Standard Garantie für Deutschland und Österreich beträgt zwei Jahre inklusive Pick-Up & Return Service und kann über das exklusive ASUS Garantie Erweiterungspaket optional auf drei Jahre verlängert werden. Die beiden Notebooks M6800V und M6900V sind jeweils ab sofort zu folgenden empfohlenen Verkaufspreisen im Handel erhältlich:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]

Gigabyte P57X v7: Ein durchaus portables Gaming-Notebook der Oberklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-P57X-V7/GIGABYTE_P57X_V7

Auch richtige Gaming-Notebooks mit großem 17,3-Zoll-Display können halbwegs portabel sein, wie Gigabyte mit seinem P57X v7 eindrucksvoll zu beweisen versucht. Trotzdem gibt es im Inneren mit einem Intel Core i7-7700HQ, einer NVIDIA GeForce GTX 1070 mit 8 GB GDDR5-Videospeicher und natürlich... [mehr]