> > > > Aopen präsentiert Mini-PC

Aopen präsentiert Mini-PC

Veröffentlicht am: von
AOpen hat auf der Computex 2005 einen Mini-PC vorgestellt, der den Codenamen "Pandora" trägt. Dabei sieht der Mini-PC dem Apple Mac mini sehr ähnlich, wobei sogar die Abmessungen von 16,5 x 5 x 16,5 cm gleich sind. Dadurch zeigt sich, dass auch x86er-Technik in einem kleinen PC untergebracht werden kann. Dies wird durch die Verwendung von Notebookchips von Intel ermöglicht. In dem Mini-PC ist ein Mainboard mit Sockel 479 eingebaut, sodass eine Pentium M verwendet werden kann. Als Chipsätze stehen der i915GM und der 910GML mit integrierter Grafikeinheit zur Verfügung, die mit der ICH6-Southbridge kombiniert werden. Auf das Mainboard passen bis zu 1 GB DDR2-400/533, wobei nur ein SO-DIMM-Steckplatz zur Verfügung stehen. Ab Werk ist ein 256 MB großer Speicherriegel eingebaut.An Anschlüssen stehen FireWire400, DVI-I, TV-Out, 2 x USB 2.0, Gigabit-Ethernet, ein Mikrofon-Eingang und ein Sound-Ausgang zur Verfügung. Aopen will den "Pandora" in zwei Konfigurationen verkaufen. So ist das Einsteigermodell mit einem Celeron M und einer 2,5-Zoll-Festplatte mit 40 GB Kapazität sowie einem Slot-In-Combo-Laufwerk ausgestattet. Für den Mainstream-Markt wird der Mini-PC mit einem Pentium M und einer 80-GB-Festplatte sowie einem "Super-Multi-Laufwerk" ausgerüstet, wobei es sich bei dem optischen Laufwerk um einen DVD-Brenner mit Anspielung auf Apples SuperDrive handeln könnte. Außerdem ist in dieser Konfiguration eine WLAN-Karte nach 802.11b/g-Standard und Bluetooth, das über einen internen USB-Port angeschlossen wird, eingebaut. Der Mini-PC soll selbst in einem sehr warmen Raum nur handwarm werden, wobei der Lüfter nicht arbeitet. AOpen möchte mit dem "Pandora" speziell Kunden ansprechen, die einen leisen Rechner haben wollen. Da es sich bei "Pandora" nur um einen Codenamen handelt, muss man auf den endgültigen Namen des Mini-PCs warten. Es wurden zudem noch keine Angaben zur Verfügbarkeit und Preis bekannt gegeben.






Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Medion Erazer X6805: Attraktives Gamer-Notebook mit üppiger Ausstattung im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_ERAZER_X6805_TEST-TEASER

    Innerhalb der Erazer-Familie von Medion gibt es immer mal wieder spannende Gaming-Notebooks, die vor allem mit einem attraktiven Preis auf sich aufmerksam zu machen versuchen. Eines davon ist das Medion Erazer X6805 mit Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce GTX 1060, schneller PCIe-SSD,... [mehr]

  • ASUS ZenBook Pro 15 UX580GE im Test: Ein starker Konkurrent für Apples Touch...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_PRO_UX580-TEASER

    Das Touchpad in einem Notebook kann weitaus mehr als nur ein Mausersatz sein. Viele Hersteller blenden dort auf Wunsch einen Nummernblock ein oder spendieren ihren Geräten eine komplette Display-Leiste oberhalb der Tastatur, um ganze Menüleisten schnell und komfortabel verfügbar zu machen.... [mehr]

  • Apple unterbindet Reparaturen des MacBook Pro 2018 durch Dritte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

    Besitzer eines MacBook Pro 2018 könnten bei einem Defekt und anschließender Reparatur eine Überraschung erleben. Apple lässt nämlich laut einem internen Dokument die Reparatur des aktuellen MacBook Pro durch Dritte nicht mehr zu. Das kalifornische Unternehmen hat Ende September die... [mehr]

  • Mercury White Limited Edition: Das Razer Blade 15 wird weiß

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_15_2018_MERCURY_WHITE

    Neben der neuen Basisvariante des Razer Blade 15 (2018) hat Razer in der Nacht auch die Mecury White Limited Edition präsentiert, die einen frischen Farbton mit sich bringt und damit einen ästhetischen Kontrast zu den herkömmlichen Gaming-Notebooks bietet. Vorerst jedoch wird sie nicht... [mehr]

  • Apple bestückt das MacBook Pro mit neuer Radeon Pro Vega 20 und 16

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

    Im Juni aktualisierte Apple das MacBook Pro auf die Coffee-Lake-Prozessoren von Intel, setzte hinsichtlich der Grafikkarte entweder auf die integrierten Lösungen Intel Iris Plus Graphics 640 und 655 oder aber im größeren 15-Zoll-Modell auf die Polaris-GPUs von AMD, die als Radeon... [mehr]

  • MacBook Air Konkurrenz: Huawei stellt das MateBook 13 vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Apple hat vor wenigen Tagen eine aktualisiere Variante seines MacBook Air vorgestellt. Nun zieht das chinesische Unternehmen Huawei nach und schickt mit dem Matebook 13 ein verblüffend ähnliches aussehendes Notebook ins Rennen. Huawei wird dem Matebook 13 allerdings einen etwas stärkeren... [mehr]