> > > > Dell XPS 13 (9380): Aktualisierte Hardware und Webcam mittig platziert

Dell XPS 13 (9380): Aktualisierte Hardware und Webcam mittig platziert

Veröffentlicht am: von

dellDell schickt auch in diesem Jahr wieder ein überarbeitetes Modell des XPS 13 ins Rennen. Allerdings nimmt der Hersteller gegenüber dem Vorgänger nur kleine Änderungen vor. So wird das XPS 13 (9380) weiterhin mit einem 13-Zoll-Display ausgestattet sein. Neu ist hingegen die Position der Webcam. Wurde diese bisher am unteren Rand des Displays platziert, wandert diese nun an den oberen Displayrand. Damit soll die Froschperspektive bei Videokonferenzen der Vergangenheit angehören. An der 720p-Auflösung hat sich hingegen durch die veränderte Positionierung nichts geändert. Gleichzeitig fällt allerdings die Infrarot-Kamera für Windows Hello weg. Im Gegenzug setzt Dell wieder auf einen Fingerabdrucksensor, um das mobile Gerät komfortabel zu entsperren. 

Beim Display kann der Käufer zwischen zwei Versionen wählen. Neben einem 1080p-Display steht auch in 4K-Panel mit Touch-Funktion bereit. Beide Displays sollen eine Helligkeit von bis zu 400 cd/m² erreichen. Der Kontrast wird mit 1.500:1 angegeben.

Im Inneren verbaut Dell weiterhin Prozessoren von Intel. Die CPUs werden auf der Whisky-Lake-Architektur basieren. Neben dem Core-i3-8145U mit zwei Kernen kann auch der Core-5-8265U mit vier Kernen und einem Core-i7-8565U  mit ebenfalls vier Kernen gewählt werden. Beim RAM stehen zwischen 4 bis 16 GB zur Wahl. Da der LPDDR3-Speicher fest verlötet ist, ist die Entscheidung endgültig.

Als Massenspeicher greift Dell weiterhin auf eine schnelle NVMe-SSD zurück. Diese kann mit einer Kapazität von bis zu 2 TB konfiguriert werden. Da diese als M.2-Karte verbaut ist, kann hier allerdings auch zu einem späteren Zeitpunkt ein Upgrade erfolgen.

Der Akku des XPS 13 (9380) wird 52 Wattstunden besitzen und soll zusammen mit den neuen CPUs für eine längere Laufzeit sorgen. Bei den Anschlüssen nennt Dell neben drei USB-C-Buchsen auch 3,5-mm-Audio. Zwei der USB-C-Anschlüsse beherrschen dabei Thunderbolt 3. Angaben zur Verfügbarkeit und Preis des XPS 13 (9380) hat Dell noch nicht gemacht. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 10.03.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1598
Hab zwei Generationen xps13 und bei der news ist mir erst mal wieder klar geworden wie sehr ich mit dem Laptop abgeschlossen habe. für mich mit schminkspiegel und usb c zwang und ohne cardreader hingerichtet.

aber ich glaube auch dass mein aktuelles XPS noch sehr, sehr lange leben wird.
wirklich n top Laptop.

aber ich glaube mein nächster wird 15", auch wenn ich die Preise völlig irre finde...
immerhin hat man ja noch nbgaming pc zuhaus...
#2
Registriert seit: 18.10.2018

Gefreiter
Beiträge: 58
Gibt es Angaben zu Gewicht und Dicke? Das ist schließlich bei einem Ultrabook auch immer interessant. Große Unterschiede zum Vorgänger scheint es in der Kategorie aber nicht zu geben.
#3
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7882
Mein Problem am XPS13 ist der Preis, da tendiere ich eher zu nem Lenovo X1 (Yoga) oder nem Razer Blade Stealth, letzteres taugt durch die MX150 auch für das ein oder andere Spielchen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Das Alienware m15 im Test: Schlanker Schönling mit flotter Hardware

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALIENWARE_M15_REVIEW-TEASER

    Auch Dell bzw. dessen Gaming-Marke Alienware verschlankt seine Geräte deutlich, ohne dabei die eigentliche Zielgruppe aus den Augen zu verlieren. Im Gegenteil: Auch im neuen Alienware m15, das gegenüber den Vorgängern deutlich kompakter und leichter wurde, werkelt im Inneren flotte... [mehr]

  • Acer Swift 1 und Swift 3 - zuverlässige Begleiter für die Uni und den mobilen...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_TEASER_NEU

    Advertorial / Anzeige: Nie war es einfacher, ohne einen stationären Rechner auszukommen, als aktuell. Mit dem Swift 1 und Swift 3 hat Acer zwei ultramobile Geräte im Programm, die nicht nur mit einer schicken Optik, einem hochwertigen und leichten Gehäuse, sondern auch mit der... [mehr]

  • Medion Akoya E3222 kommt für 300 Euro zu Aldi Nord

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

    Aldi Nord wird ab dem 6. Dezember mit dem Medion Akoya E3222 ein neues Convertible-Notebook verkaufen. Das Gerät richtet sich mit einem Verkaufspreis von rund 300 Euro vor allem an Einsteiger, was sich auch an den technischen Daten widerspiegelt. Das E3222 wird mit einem 13,3-Zoll-Display... [mehr]

  • Schlanker und schneller: Razer legt das Blade Stealth 13 neu auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_STEALTH_13_2019

    Razer hat das Blade Stealth neu aufgelegt. Die 2019er-Version ist ab sofort über den Online-Shop des Herstellers verfügbar, wurde abermals kompakter, mit schnellerer Hardware ausgerüstet und bekam obendrein weitere Anpassungen spendiert.  Das Notebook-Portfolio von Razer bleibt weiterhin... [mehr]

  • Gigabyte Aero 15: Der kompromisslose Alleskönner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AERO15_ADVERTORIAL

    Advertorial / Anzeige: Noch nie gab es ein Notebook, das den unterschiedlichsten Ansprüchen aller gerecht werden konnte, denn während Spieler stets neidisch auf die Portabilität und Mobilität der schicken Office-Geräte blickten, sehnten sich die anspruchsvollen Workaholics mehr Leistung... [mehr]

  • ASUS ZenBook Pro 14: Whiskey Lake und ScreenPad kosten mindestens 1500 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_PRO_UX480_2

    Knapp ein halbes Jahr nach der Vorstellung des ZenBook Pro 14 UX480 hat ASUS den Verkauf in Deutschland gestartet. Trotz des großen zeitlichen Abstands dürfte das Notebook viel Neugierde wecken - bietet es doch eine vielversprechende CPU-GPU-Kombination sowie das auffällige ScreenPad. Der... [mehr]