> > > > Shuttle mit neuem Media Center Barebone SB83G5M

Shuttle mit neuem Media Center Barebone SB83G5M

Veröffentlicht am: von
[url=http://de.shuttle.com]Shuttle[/url] hat mit dem XPC SB83G5 einen neuen Media Center Barebone vorgestellt. Das Barebone im G5-Chassis wurde speziell für den Einsatz mit Microsofts Windows XP Media Center Edition konzipiert. Das Gehäuse beherbergt das Shuttle FB83 Mainboard mit Intel i915G-Chipsatz und ICH6R, welches mit Intels Graphics Media Accelerator 900 (GMA900) ausgestattet ist. Die 6-Kanal-Soundlösung wird über Realteks ALC658 realisiert. Die weiteren Spezifikationen stehen unter diesem [url=http://eu.shuttle.com/en/DesktopDefault.aspx/tabid-72/170_read-11083/]Link[/url] bei Shuttle bereit. Besonderes Highlight stellt das Front-Panel-Display dar, welches man bereits auf der Cebit der Öffentlichkeit vorstellte. Der neue Shuttle XPC Barebone SB83G5M ist ab sofort zu einem UVP in Höhe von 429,00 € erhältlich.

Auszug aus der Pressemitteilung:

Der neue Shuttle XPC Barebone SB83G5M ist die ideale Lösung für Systemintegratoren und Hardware-Enthusiasten, die auf die Microsoft Media Center Edition 2005 setzen

Shuttle Inc, der führende Designer und Hersteller von Mini-PCs und Zubehör, stellte heute den Shuttle XPC Barebone SB83G5M vor. Dies ist der erste Shuttle XPC Barebone, der speziell als Media Center Lösung für die Windows XP Media Center Edition 2005 entwickelt wurde.

"Der Shuttle XPC Barebone SB83G5M hat das selbe hochwertige Design, die exzellente Ergonomie und die unerreichte technische Performance, die zu einem Synonym für die Shuttle XPCs geworden sind," sagt Jonathan Yi, Vizepräsident der Shuttle Inc. "Systemintegratoren können sich sicher sein, wenn sie sich für ein Media Center auf Basis des Shuttle XPC Barebones SB83G5M entscheiden, haben sie die beste Grundlage hinsichtlich Zuverlässigkeit und Zufriedenheit."

Alle Komponenten des Shuttle XPC Barebones sind für den Einsatz als Media Center optimiert: Intel 915G und ICH6-R Chipsatz mit onboard Grafik und 6-Kanal-Sound. Das kompakte und optisch ansprechende G5-Gehäuse besitzt eine spiegelnde Front und versteckt die Laufwerksöffnungen für die perfekte Integration ins Wohnzimmer. Zudem stellt die SilentX Kühlung sicher, dass die Systemlautstärke niedrig genug bleibt, um Multimedia-Anwendungen zu genießen.

Ausserdem verfügt der Shuttle XPC Barebone SB83G5M über das neue VFD (Versatile Front Display). Dieses wurde entwickelt um mit den XPC Tools und der Microsoft Windows Media Center Edition 2005 die Systemtätigkeiten zu beobachten. Das Display zeigt neben den gewohnten Daten von Entertainmentgeräten auch verschiedene Informationen des Computers an - ohne dass ein Monitor notwendig ist.

Durch den unkomplizierten Einbau einiger Komponenten wie CPU, RAM, Festplatte und optischen Laufwerken sowie einer TV-Karte lässt sich ein kostengünstiges System auf Basis von Windows XP Media Center 2005 zusammenstellen. Außerdem sind dank modernster Technologien wie SATA RAID und PCI-Express zahlreiche Konfigurationen möglich. Somit bietet Shuttle jedem User die richtige Konfiguration.

Shuttle bietet mit dem Shuttle XPC System G5 8300M bereits ein Komplettsystem an, das auf dem neuen Shuttle XPC Barebone basiert. Das System ist ideal für den Einsatz im Wohnzimmer konfiguriert und wurde bereits von zahleichen Redaktionen ausgezeichnet.

Der Shuttle XPC Barebone SB83G5M ist ab sofort erhältlich. Der Preis beträgt 429 Euro (inklusive 16 Prozent Mehrwertsteuer).


[center][img]http://www.hardwareluxx.de/rschmitz/bilder/83g51.jpg[/img][/center]
[center][img]http://www.hardwareluxx.de/rschmitz/bilder/83g52.jpg[/img][/center]
[center][img]http://www.hardwareluxx.de/rschmitz/bilder/83g53.jpg[/img][/center]

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]