> > > > ASUS präsentiert das W5600A Subnotebook in perlmuttfarbenem Design

ASUS präsentiert das W5600A Subnotebook in perlmuttfarbenem Design

Veröffentlicht am: von
Der exklusive Hightech-Tipp in extravagantem Design speziell für Agenturen, Selbstständige sowie für den privaten Gebrauch – basierend auf der ultra-portablen W5600A Serie präsentiert [url=http://www.asuscom.de]ASUS[/url] ein neues perlmuttweißes Notebook. Das neue W5600A besticht neben edlem Design und perfekter Ergonomie durch State-of-the-Art Technologie eines „Sonoma“-Notebooks sowie einen, mit Standard-Notebooks vergleichbaren, attraktiven Preis. Im Lieferumfang ist ein Zweitakku enthalten, der zusammen mit dem Standardakku und der ASUS Power4 Gear+ Stromspartechnologie eine Akkulaufzeit von bis zu acht Stunden ermöglicht. Ebenfalls gratis mitgeliefert wird eine externe Funkmaus, für die im Notebook bereits ein Empfänger integriert ist, so dass der Anwender nicht mit einem externen Dongle arbeiten muss.






Key Facts W5600A – weißes Modell

  • Intel® Pentium® M 740, Alviso 915 GM Chipsatz
  • 12.1’’ TFT Farbdisplay (WXGA), Color-Shine, 1.280 x 800 Bildpunkte
  • Integr. Grafik: Intel® Graphics Media Accelerator 900 Grafikkern
  • 60 GB HDD, 4.200 rpm
  • 512 MB DDR2 (2x256 MB)
  • WLAN G, Bluetooth
  • 1.3 Megapixel Kamera
  • Ultra Slim DVD-Dual
  • 56k Modem V.92
  • 1x PC Card Typ II, VGA-Out, Mic-in, 3x USB 2.0, Firewire, TV-Out (S-Video), 4-in-1 Card Reader (MMC, SD, MS, MS-PRO)
  • Standardmäßig im Lieferumfang enthalten: 2.400 mAh Akku plus 4.800 mAh Ersatz-Akku

    W5600A: ultra-portabel im DIN A4-Format

    Trotz der geringen Abmessungen von 305 x 220 mm und einer Bauhöhe von 29.8 mm integriert ASUS in das 1.6 kg leichte W5600A Notebook ein Ultra Slim DVD-Dual-Laufwerk, eine ergonomische, komfortable Full-Size Tastatur mit 83 Tasten sowie eine 1.3 Megapixel Digitalkamera, die sich im oberen Teil des Notebook-Deckels befindet. Die schlanke Bauweise im DIN A4-Format erreicht ASUS zum einen durch die Verwendung eigens entwickelter, Platz sparender Komponenten wie beispielsweise der 2,5 Zoll ultra-slim Festplatte (Ultra DMA/100/S.M.A.R.T/4.200 rpm) sowie dem 12.1 Zoll Glare-Type WXGA TFT-Farbdisplay (1.280 x 800 Bildpunkte). Zum anderen ist das Gehäusedesign des W5600A Notebooks so konzipiert, dass auf minimaler Fläche eine maximale Anzahl an Komponenten Platz findet.

    W5600A: ultra-leistungsfähig und ausdauernd

    Das W5600A Modell basiert auf der Intel Sonoma Mobilplattform mit dem Intel Alviso 915 GM Chipsatz und integrierter Grafiklösung (Intel® Graphics Media Accelerator 900 Grafikkern). Das neue Notebook wartet mit einem 1.73 GHz Intel® Pentium® M Prozessor auf (Intel® Pentium® M 740). Unterstützt wird die CPU von einem 533 MHz Frontside-Bus. Das weiße Fliegengewicht verfügt zudem neben umfassender WLAN Netzwerkfunktionalität (Intel PRO/Wireless 802.11g) standardmäßig über ein Bluetooth v1.2 Modul.
    Darüber hinaus integriert das Notebook die ASUS Stromspartechnologie Power4 Gear+. Das exklusiv von ASUS entwickelte Feature stellt die Taktgeschwindigkeit abhängig von den jeweiligen Anforderungen automatisch ein, um auf diese Weise längere Akkulaufzeiten zu erzielen. Die W5600A-Vertreter erlauben, je nach Akku, bis zu acht Stunden lang höchste Performance ohne externe Stromzufuhr.

    Zubehör, Garantie, Verfügbarkeit, Preis

    Das W5600A ist ab sofort verfügbar und wird mit Windows XP Pro, externer Funkmaus, 4-In-1 Speicherkartenleser sowie Anti-Virus-, Brenn- und DVD-Player Software ausgeliefert. Die Standard Garantie für Deutschland und Österreich beträgt zwei Jahre inklusive Pick-Up & Return Service und kann über das exklusive ASUS Garantie Erweiterungspaket optional auf drei Jahre verlängert werden. Der empfohlene Verkaufspreis (inkl. MwSt.) beträgt Euro 1.999,-.
  • Social Links

    Tags

    es liegen noch keine Tags vor.

    Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

    Das könnte Sie auch interessieren:

    • Abgespeckt und aufgewertet: Die Basis-Version des Razer Blade 15 im Test

      Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_15_BASISMODELL_TEST-TEASER

      Die Mitte Oktober angekündigte Basis-Version des Razer Blade 15 macht den kompakten Gaming-Boliden deutlich günstiger und verzichtet dabei auf so manches Gaming-Feature, wie ein schnelles 144-Hz-Panel, eine für jede Taste einzeln einstellbare Chroma-Beleuchtung oder aber auf... [mehr]

    • Mercury White Limited Edition: Das Razer Blade 15 wird weiß

      Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_15_2018_MERCURY_WHITE

      Neben der neuen Basisvariante des Razer Blade 15 (2018) hat Razer in der Nacht auch die Mecury White Limited Edition präsentiert, die einen frischen Farbton mit sich bringt und damit einen ästhetischen Kontrast zu den herkömmlichen Gaming-Notebooks bietet. Vorerst jedoch wird sie nicht... [mehr]

    • Apple bestückt das MacBook Pro mit neuer Radeon Pro Vega 20 und 16

      Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

      Im Juni aktualisierte Apple das MacBook Pro auf die Coffee-Lake-Prozessoren von Intel, setzte hinsichtlich der Grafikkarte entweder auf die integrierten Lösungen Intel Iris Plus Graphics 640 und 655 oder aber im größeren 15-Zoll-Modell auf die Polaris-GPUs von AMD, die als Radeon... [mehr]

    • MacBook Air Konkurrenz: Huawei stellt das MateBook 13 vor

      Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

      Apple hat vor wenigen Tagen eine aktualisiere Variante seines MacBook Air vorgestellt. Nun zieht das chinesische Unternehmen Huawei nach und schickt mit dem Matebook 13 ein verblüffend ähnliches aussehendes Notebook ins Rennen. Huawei wird dem Matebook 13 allerdings einen etwas stärkeren... [mehr]

    • Apple T2-Sicherheitschip trennt im Standy Mikrofon auch physikalisch

      Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACBOOKAIR2018

      Apple hat gestern sein neues MacBook Air vorgestellt. Dort wird das kalifornische Unternehmen unter anderem  den bereits bekannten Sicherheitschip T2 verbauen. Dieser wurde von Apple selbst entwickelt und soll unter anderem sensible Daten verschlüsseln und damit die Sicherheit der... [mehr]

    • Einfacher Akkutausch beim MacBook Air - iPhones sperren Fremdakkus aus

      Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACBOOKAIR2018

      Immer wieder steht Apple in der Kritik, wenn es um die Möglichkeiten der Reparatur der iPhones, iPads und Macs geht. Das MacBook Air ist sicherlich ein Symbolbild in diesem Zusammenhang, denn mit dieser Kategorie an Geräten, wurden die Möglichkeit einzelne Komponenten auszutauschen und die... [mehr]