> > > > Toshiba erneuert Libretto-Serie

Toshiba erneuert Libretto-Serie

Veröffentlicht am: von
Toshiba hat im Jahre 1996 sein erstes Mini-Notebook der Libretto-Modellreihe auf den Markt gebracht, wobei dieser eine Größe einer Video-Kassette hatte. Sein Nachfolger L5 aus dem Jahre 2002 kam nur in Japan auf den Markt. Nun kommt der Nachfolger Libretto U100, der über einen Intel Pentium M 753 ULV mit einer Taktfrequenz von 1,2 GHz und einen FSB von 400 MHz sowie 2 MB L2-Cache verfügt. Als Grafikeinheit wird Intels 855 GM+ eingesetzt, der 64 MB des Hauptspeichers verwenden kann. Standardmäßig sind 512 MB DDR333 eingebaut, die auf bis zu 1 GB aufgerüstet werden können. Der Breitbildschirm hat eine Diagonale von 7,2 Zoll mit einer dafür hohen Auflösung von 1.280 x 768 Pixeln. Der Bildschirm verfügt über eine LED-Hintergrundbeleuchtung. Die Helligkeit des Displays wird mit 235 cd/qm angegeben und die Betriebsdauer soll bis zu 4,5 Stunden betragen. In dem Notebook ist eine 1,8-Zoll-HDD mit einer Kapazität von 60 GB eingebaut und es kann zudem ein unterschnallbares Supermulti-DVD-Laufwerk befestigt werden, das in eine Dockingstation eingebaut ist, wobei die Dockingstation im Lieferumfang enthalten ist. Im Laptop sind ein analoges Modem, eine WLAN-802.11b/g-Karte, ein Bluetooth-V2-Modul, ein Netzwerkanschluss, zwei USB 2.0-Ports, ein Firewire400-Anschluss sowie ein PCMCIA-Slot und ein SD-Steckplatz verbaut. Das Gerät verfügt außerdem über eine biometrische Erkennung über einen Fingerabdruck-Scanner, der den Zugang auf das Betriebssystem oder die Verschlüsselung für Daten und Ordner ermöglichen soll. Durch den InstantOn ExpressMedia Player ist es möglich, DVDs und Musik-CDs abzuspielen, ohne das OS booten zu müssen. Mittels SRS True Surround XT sowie SRS WOW soll zusammen mit den eingebauten Stereolautsprechern ein Pseudo-Surround-Sound erzeugt werden. Das Toshiba Libretto U100 hat die Abmessungen von 21 cm x 16,5 cm x 3,34 cm und bringt nur 971 Gramm auf die Waage. Zusammen mit der Dockingstation wiegt es 1.231 Gramm und misst dann 210 x 179 x 49,7 mm. Ab Mitte Mai soll das Gerät für 3.199 Euro erhältlich sein. Das U100 verfügt über eine einjährige internationale Herstellergarantie sowie eine kostenlose Garantieerweiterung auf zwei Jahre, die durch Registrierung des Gerätes freigeschaltet wird

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Überhitzende VRMs ebenfalls an Drosselung des Core i9 im MacBook Pro schuld...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Mit der Aktualisierung des MacBook Pro führte Apple eine Variante mit dem Sechskernprozessor Core i9-8950HK ein. Doch je nach Anwendung und Dauer der Last berichten die ersten Nutzer und Tester von einer starken Drosselung des Taktes, so dass so manche Rechenaufgabe sogar langsamer als auf... [mehr]

Gigabyte Aero 15 im Doppelpack: Edle und kompakte Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AERO15_DOPPELPACK_TEASER

Wenn es um leistungsfähige Spielenotebooks geht, die mit ihren schlanken Abmessungen und einer edlen Optik auch mal als Arbeitsgerät für unterwegs herhalten sollen, dann ist das Gigabyte Aero 15X v8 derzeit eines unserer Favoriten. Über die heißen Sommertage hat man uns zwei... [mehr]

Sinnvoller Serienzuwachs: Das ASUS ROG Zephyrus M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_M_TEST-TEASER

Das ASUS ROG Zephyrus GX501 war eines der ersten Geräte, das auf den effizienten Max-Q-Grafikchips von NVIDIA aufbaute und damit endgültig den Schlankheits-Wahn im Bereich der Gaming-Notebooks einläutete. Trotz einer Bauhöhe von gerade einmal 17,8 mm und eines leichten Gewichts von nur... [mehr]

Razer Blade 15 2018 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_15_2018_TEST-TEASER

Technisch, optisch und auch qualitativ war das Razer Blade 14, welches erst im Dezember 2015 nach drei Gerätegenerationen nach Deutschland kam, erste Sahne und zählte mit zu den edelsten Gaming-Notebooks auf den Markt. Wir bezeichneten es nicht umsonst als "das Macbook unter den... [mehr]

ASUS ROG Strix Hero II GL504 im Test: Ein wahrer MOBA-Profi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_SCAR2_GL504-TEASER

Pünktlich zur Gamescom 2018 frischte ASUS seine konventionellen Gaming-Notebooks der ROG-Strix-Reihe auf und brachte eine größere 17-Zoll-Variante auf den Markt. Wenig später haben wir ein Testmuster des ROG Strix Hero II erhalten, welches sich vor allem an Spieler von... [mehr]

Kaby Lake-G taucht als Radeon Pro WX Vega M auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Wegen der Kombination aus Core-Prozessor von Intel und der integrierten Grafikeinheit von AMD sind die Core-Prozessoren mit Radeon RX Vega aus technischer Sicht sicherlich ein Highlight des Jahres. Mit dem Intel NUC Hades Canyon haben wir uns bereits ein Komplettsystem mit dieser Hardware... [mehr]