> > > > ASUS M5600A Subnotebook mit Karbon-Faser

ASUS M5600A Subnotebook mit Karbon-Faser

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.asuscom.de]ASUS[/url] erweitert seine erfolgreiche Subnotebook-Serie M5 ab sofort um ein Sonoma Modell: Das ultra-portable Notebook M5600A integriert den neuen Intel Aviso Chipsatz mit einen Intel Pentium M 740 Prozessor bei 1.73 GHz und bietet einen schnelleren 533 MHz Frontside-Bus sowie umfassende Netzwerkfunktionalität über das IntelPRO/Wireless 2200BG. Konzipiert für den mobilen Geschäftsalltag ermöglicht das M5600A ein professionelles Arbeiten mit exzellenten Connectivity-Möglichkeiten und dies bei einer Betriebsdauer von mehr als sieben Stunden mit optionalem 90 Watt High Capacity Akku. Darüber hinaus bestehen der Gehäusedeckel aus Magnesium-Aluminium und die Handauflage samt Gehäuseunterseite des neuen nur 1.5 kg leichten Subnotebooks aus hochwertiger Karbon-Fiber, welches eine besonders leichte und robuste Bauweise erlaubt.

Key Facts ASUS M5600A
Intel® Pentium® M 740, Alviso 915 GM Chipsatz (1,73 GHz, 2 MB, 533 FSB)
12.1’’ XGA TFT Farbdisplay, 1.024 x 768 Bildpunkte
Integr. Grafik: Intel® 915 GM Alviso
60 GB HDD, 4.200 rpm
512 MB DDR2 (2x256 MB)
WLAN 802.11g, 100Mbit LAN, Bluetooth
Gewicht: 1,5 Kilogramm
Material: Karbon-Fiber und Magnesium-Aluminium
Ultra Slim 2x DVD-Dual (+/-)
Optionaler High Capacity Akku für 7 Std. Laufzeit
Inkl. USB Funkmaus, Tasche, Windows XP Pro


ASUS M5600A – Starke Fähigkeiten für vielseitigen Einsatz
Das ASUS M5600A Notebook basiert auf der Intel “Sonoma“ Mobilplattform mit dem Intel Alviso 915 GM Chipsatz und integrierter Grafiklösung (Intel® Graphics Media Accelerator 900 Grafikkern). Unterstützt wird die 1,73 GHz getaktete CPU von einem 533 MHz Frontside-Bus. Für umfangreiche, rechenintensive Programme stehen dem „Mobile Worker“ eine 60 GB große Festplatte bei einem Arbeitsspeicher von 512 MB DDR2-RAM zur Verfügung.

Trotz der geringen Ausmaße (27,5 B x 23,5 T x 2,98H cm) überrascht das M5600A standardmäßig nicht nur mit Bluethooth-Funktion und drei USB 2.0 Steckplätzen, sondern auch mit einem Ultra Slim 2x DVD-Dual Laufwerk für besonders vielseitigen Einsatz. Das Laufwerk liest und schreibt alle gängigen CD- und DVD-Formate wie CD-ROM, CD-R, CD-RW, DVD-ROM, DVD-R, DVD-RW sowie DVD-RAM. Für besonders hohe Flexibilität sorgt das DVD-RAM-Format, das vergleichbar mit einer zusätzlichen Festplatte ist.
Auch für die alltäglichen Office-Anwendungen ist der mobile PC optimal ausgestattet. Der Zugang ins Internet ist dank eingebautem V.90 Daten- und Faxmodem schnell und einfach per Internet Button möglich. Dank Intel® Centrino™ Mobiltechnologie erlaubt das Wireless-Notebook zudem den kabellosen Zugriff auf das firmeneigene Netz oder das Internet zu Hause wie auch unterwegs.
Der M5600A verfügt über einen 12,1 Zoll XGA TFT-Farbbildschirm mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten. Um das mobile Arbeiten so angenehm wie möglich zu gestalten, lässt sich das Display dank der mehrstufigen Bildschirmbeleuchtung je nach Helligkeit der Arbeitsumgebung variabel einstellen. Dies bietet zum einen mehr Flexibilität, zum anderen wird der Akku je nach Einstellung entsprechend geschont.
Darüber hinaus ermöglicht die generell große Handauflage-Fläche der M5-Serie sowie die 85-Key-Tastatur mit gutem Druckpunkt dem Anwender eine schonende Handhaltung und hohen Benutzerkomfort.

Intelligentes Stromsparen dank ASUS Power4 Gear+
Das Leichtgewicht integriert die ASUS Stromspartechnologie Power4 Gear+. Das exklusiv von ASUS entwickelte Feature stellt die Taktgeschwindigkeit abhängig von den jeweiligen Anforderungen automatisch ein, um auf diese Weise längere Akkulaufzeiten zu erzielen. ASUS Power4 Gear+ stellt acht verschiedene Modi für zum Beispiel Spiele, DVD- und Audiowiedergabe oder Textverarbeitung zur Verfügung und sorgt damit für einen langen und zuverlässigen Akkubetrieb.

Zubehör, Garantie, Verfügbarkeit, Preis
Das M5600A ist ab sofort verfügbar und wird mit Windows XP Pro, externer Funkmaus, 4-In-1 Speicherkartenleser sowie Anti-Virus-, Brenn- und DVD-Player-Software ausgeliefert. Die Garantie für Deutschland und Österreich beträgt zwei Jahre inklusive Pick-Up & Return Service.

M5600 A 12,1 Zoll (XGA), Pentium® M 740 (1.73 GHz/2MB/533FSB), 512 MB DDR 2 (2 x 256 MB), 60 GB HDD, Ultra Slim DVD-Dual (+/-), Intel PRO/Wireless LAN 802.11g, USB-Maus, Tasche, Windows XP Pro (OEM) EVP inkl. 16% MwSt.: € 1.799,00 (in Österreich inkl. 20 % MwSt: € 1.861,00)

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]

Gigabyte P57X v7: Ein durchaus portables Gaming-Notebook der Oberklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-P57X-V7/GIGABYTE_P57X_V7

Auch richtige Gaming-Notebooks mit großem 17,3-Zoll-Display können halbwegs portabel sein, wie Gigabyte mit seinem P57X v7 eindrucksvoll zu beweisen versucht. Trotzdem gibt es im Inneren mit einem Intel Core i7-7700HQ, einer NVIDIA GeForce GTX 1070 mit 8 GB GDDR5-Videospeicher und natürlich... [mehr]

Schenker VIA 14: Ein kompakter 14-Zöller mit Vollmetallgehäuse

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_VIA14

Schenker Technologies hat am Donnerstag ein neues Modell für seine VIA-Serie vorgestellt, welches sich überwiegend an Business-Kunden und private Nutzer mit hohen Ansprüchen an Design, Haptik und Funktionalität richten soll. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich beim... [mehr]