> > > > ASUS W2000V 17 Zoll Notebook

ASUS W2000V 17 Zoll Notebook

Veröffentlicht am: von

[url=http://www.asuscom.de]ASUS[/url] erweitert pünktlich zur CeBIT seine W-Notebookfamilie um das W2000V. Herzstück des neuen, äußerst flachen und leichten Widescreen Design-Notebooks bildet die zweite Generation der Intel Centrino Mobiltechnologie (Sonoma) mit Intel Pentium M 760 Prozessor. Kombiniert mit Grafik-Performance der neuen ATI Mobility Radeon X700 mit 128 MB Speicher lassen sich sowohl Fernseh- und DVD-Filme als auch 3D-Spiele brillant und flüssig darstellen. Für eine verzögerungsfreie Bilddarstellung sorgt das 17 Zoll (16:10) Widescreen WSXGA+ (1.680 x 1.050) Display, inklusive der Zero Bright Dot Garantie. Des Weiteren bietet das W2000V standardmäßig einen Hybrid TV-Tuner und ermöglicht dem Anwender mobiles TV Vergnügen – egal ob er sich im Cafe, am Bahnhof oder am Flughafen befindet.

[center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/ASUS_W2000V_Front.jpg[/img][/center] [center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/ASUS_W2000V-1.jpg[/img][/center]

Key Facts ASUS W2000V:

- Intel’s Sonoma Mobilplattform: Intel® Pentium® M 760 (2.0 GHz: Dothan 533 MHz FSB, Intel PRO/Wireless 2200BG)
- 512 MB DDR2 bis max. 2 GB
- 17.0’’ WSXGA+ (1680x1050) TFT Display, 256K hi-colour
- ATI Mobility Radeon X700 128 MB DDR
- 100 GB Festplatte Ultra DMA 100
- Hybrid TV-Tuner
- WLAN 802.11 b/g
- DVD-Dual (+/- Format)
- Gewicht: 3,4 kg
- Maße: 395x286x25.5/32.5 mm
- PCI Express: Gigabit LAN 10/100/1000
- 4 x USB 2.0, Firewire, IrDA, VGA-Out, Bluetooth, 1x PC-Card Typ II, 4 in 1 CardReader, DVB-T TV-In, AV-In


W2000V: Top-Connectivity und Grafik in ansprechendem Industrial Design
Nach dem preisgekrönten W1000N – jüngst mit dem iF Design Award 2005 in Gold ausgezeichnet – präsentiert ASUS mit dem W2000V ein weiteres ansprechendes Schmuckstück aus der W-Notebookfamilie:Das neue 17 Zoll (16:10) Widescreen Notebook im Industrial Design basiert auf der neuen Intel ’Sonoma’ Mobilplattform mit Intel Alviso Chipsatz und wartet mit einem 2 GHz Intel® Pentium® M Prozessor auf. Unterstützt wird die CPU von einem schnelleren Frontside-Bus (533 MHz). Der Neuling bietet umfassende Netzwerkfunktionalität über WLAN in Form des Intel PRO/Wireless 2200BG. Darüber hinaus garantieren stationäre wie mobile Connectivity umfangreiche Kommunikationsfeatures wie Bluetooth- und Wireless LAN-Unterstützung (802.11b/g), PCI Express 10/100/1000 MBit Gigabit LAN, ein integriertes Modem und sowie eine Infrarot- und Firewire-Schnittstelle. Ein Steckplatz für PC-Card Typ II, vier USB 2.0 Ports sowie der ’4 in 1’ Multicard Reader für die Formate MS/MS-pro, SD, MMC, Smart Media liefern ausreichend Spielraum für unterschiedlichste Einsatzmöglichkeiten.

Im Vergleich zu den Schwestermodellen W1 und W3 verfügt das W2000V zudem über die neue ATI Mobility Radeon X700 Grafikkarte (128 MB DDR). Diese ermöglicht im Vergleich zur ATI X600 eine um etwa zweifach höhere Grafik Performance. So lassen sich sowohl Fernseh- und DVD-Filme als auch 3D-Spiele brillant darstellen, die Bewegungsabläufe sind elegant und flüssig.
All dies leistet das W2000V bei einem Gewicht von nur 3,4 kg sowie einer äußerst flachen Bauhöhe von 25.5/32.5 (vorne/hinten) Millimetern und ist damit im 16:10 Widescreen-Umfeld eines der leichtesten und flachsten Notebooks. Zudem bietet das 17 Zoll Schmuckstück besten Bedienkomfort durch seine großzügige Handauflage bei vollem Tastaturumfang.

Multimedial: DVB-T Hybrid TV-Tuner inklusive
Dank der DVB-T Hybrid TV-Tuner Technologie bietet das W2000V Anwendern die freie Wahl, DVB-T, analoges TV oder analoges Kabelfernsehen zu empfangen. Der Hybrid TV-Tuner hat die Größe einer Mini PCI Karte und ist unterhalb der Tastatur in das Notebook-Gehäuse integriert. Zum Standard Lieferumfang gehören darüber hinaus eine externe Digitalantenne, ein Digital/Analog Signal Splitter Kabel sowie ein zusätzlicher NTSC:PAL Adapter.

Garantiert keine hellen Pixelfehler – Zero Bright Dot Garantie
ASUS liefert das W2000V Notebookmodell garantiert frei von hellen Pixelfehlern aus. Im Anschluss an den Notebook Kauf gewährt ASUS seinen Kunden 30 Tage einmalig das Recht, über den ASUS Service ohne Aufpreis das Display austauschen zu lassen, falls doch ein heller Pixelfehler auftreten sollte.

ASUS Stromspartechnologie Power4 Gear+
Zudem integriert das ASUS W2000V-Modell die ASUS Stromspartechnologie Power4 Gear+. Das exklusiv von ASUS entwickelte Feature stellt die Taktgeschwindigkeit abhängig von den jeweiligen Anforderungen automatisch ein, um auf diese Weise längere Akkulaufzeiten zu erzielen. ASUS Power4 Gear+ stellt acht verschiedene Modi für zum Beispiel Spiele, DVD- und Audiowiedergabe oder Textverarbeitung zur Verfügung und sorgt damit für einen langen und zuverlässigen Akkubetrieb. So ermöglicht die Intel Centrino Mobiltechnologie sowie die ASUS Power4 Gear+ Stromspartechnologie eine Akkulaufzeit von bis zu 2,5 Stunden.

Zubehör, Garantie, Verfügbarkeit, Preis
Das W2000V-Notebook verfügt über eine weltweite Garantie von zwei Jahren, innerhalb Deutschlands inkl. Pick-Up & Return Service, ist ab Mai 2005 verfügbar und wird zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 2.599,00 € inkl. MwSt. angeboten.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Aspire V17 Nitro Black Edition im Test: Acer zündet den Nitro-Nachbrenner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-ASPIRE-V17-NITRO-BLACK/ACER_ASPIRE_V17_NITRO_BLACK-TEASER

Dass das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition das Zeug für ein waschechtes Gaming-Notebook hat, sieht man ihm gar nicht an. Es ist trotz seines großen 17,3-Zoll-Displays vergleichsweise schlank, dünn und optisch sehr schlicht. Im Inneren gibt es aber Hardware, die durchaus dazu in der Lage ist,... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Dünner und Max-Q: Die Notebook-Neuheiten der Computex 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_UX370

Auch wenn die Computex traditionell eher eine Messe für Komponenten ist, spielten Notebooks doch meist auch eine größere Rolle. Entsprechend nutzten auch in diesem Jahr einige der großen PC-Hersteller die Bühne für Produktvorstellungen. Dass es sich dabei vor allem um Gaming-Modelle... [mehr]

ASUS ROG Zephyrus: Das dünnste Gaming-Notebook mit GeForce GTX 1080...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS

Über eine Viertelmilliarde GeForce-GPUs hat ASUS in den letzten Jahrzehnten für NVIDIA verkauft. Kein Wunder, dass man die langjährige Erfolgsgeschichte beider Hersteller im Rahmen der Computex 2017 gebührend feiern wollte. Auf der ROG-Pressekonferenz in Taipei plauderten die... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]