> > > > Apple stellt schnellere und preisgünstigere PowerBooks vor

Apple stellt schnellere und preisgünstigere PowerBooks vor

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.apple.com]Apple[/url] hat eine schnellere und preisgünstigere PowerBook-Linie vorgestellt. Die neuen PowerBook-Modelle verfügen über PowerPC G4-Prozessoren mit bis zu 1,67 GHz, schnellere Festplatten und ein 8x SuperDrive-Laufwerk im unverwechselbaren Aluminiumgehäuse. Alle PowerBooks sind serienmäßig mit 512 MB Arbeitsspeicher, schnellerer Grafik, WLAN mit integriertem Airport 802.11g und Bluetooth 2.0 ausgestattet und verfügen über zwei neue Technologien (zum Patent angemeldet) - das "Scrolling TrackPad" und den "Sudden Motion Sensor". "Apple hat die innovativsten Notebooks," sagt Phil Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. "Mit neuen Features wie dem Scrolling TrackPad und dem Sudden Motion Sensor bieten die neuen Modelle die perfekte Kombination aus Leistung und Tragbarkeit."

[center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/PowerBook_1_screen.jpg[/img][/center] [center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/PowerBook_2_screen.jpg[/img][/center] [center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/PowerBook_3_screen.jpg[/img][/center] [center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/PowerBook_4_screen.jpg[/img][/center] [center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/PowerBook_5_screen.jpg[/img][/center] [center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/PowerBook_6_screen.jpg[/img][/center] [center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/PowerBook_7_screen.jpg[/img][/center] [center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/PowerBook_8_screen.jpg[/img][/center]

Mit den neuen PowerBooks, die für den kreativen Professional entwickelt wurden, führt Apple eine neue Trackpad-Technologie ein, die mit jedem Programm und jedem Dokument arbeitet. Damit kann man sich einfach durch lange Dokumente, große Fotos oder Webseiten bewegen, indem man zwei anstelle von einem Finger auf das Trackpad legt.

Jedes PowerBook besitzt außerdem die neuentwickelte Sudden Motion Sensor-Technologie, ein Beschleunigungssensor, der dazu dient, eine laufende Festplatte besser vor Beschädigung zu schützen, wenn das PowerBook versehentlich herunterfällt. Die hintergrundbeleuchtete Tastatur mit Umgebungslichtsensoren für die Arbeit in schlechten Lichtverhältnissen ist nun in alle 15” und 17” PowerBook-Modelle integriert und arbeitet bis zu zehnmal heller als bisher.

Die neuen 15” und 17” PowerBook-Modelle besitzen nun schnellere PowerPC G4-Prozessoren mit bis zu 1,67 GHz und schnellere Grafik mit der ATI Mobility Radeon 9700 mit 64 oder 128 MB Grafikspeicher. Alle Modelle werden mit 512 MB 333 MHz DDR SDRAM und schnelleren 5400 rpm Festplatten ausgeliefert, um den anspruchsvollsten Profi-Anwendungen zu entsprechen. Das 17” PowerBook hat Dual Link-Unterstützung und läßt sich damit auch an ein 30” Apple Cinema HD Display anschließen. Für das 15” PowerBook mit 1,67 GHz ist dieses Feature optional verfügbar.

Jedes PowerBook verfügt serienmäßig über eingebautes AirPort Extreme 802.11g WLAN (bis zu 54 MB/s). Apple ist der erste Notebook-Hersteller der auch Bluetooth 2.0 (Enhanced Data Rate) integriert, das die Datenrate um das dreifache auf bis zu 3 MB/s erhöht, und die Kommunikation mit entsprechender drahtloser Peripherie wie Mobiltelefonen, PDAs, Druckern oder Headsets beschleunigt. Bluetooth 2.0 bleibt zu Bluetooth 1.2-Geräten wie dem Apple Wireless Keyboard oder der Apple Wireless Mouse kompatibel.

Bei jedem PowerBook ist iLife ´05, die Programmsammlung für den Digital Lifestyle im Lieferumfang enthalten. iLife ´05 ist die innovativste und umfassendste Software-Suite für die Verwaltung, Bearbeitung und Präsentation von digitalen Fotos, die Erstellung von digitalen Filmen und DVDs sowie für den Kauf, die Organisation und die Produktion von digitaler Musik. In iLife ´05 ist mit iTunes 4.7.1 die beste digitale Musikjukebox-Software enthalten, die Zugang zum iTunes Music Store bietet. iTunes arbeitet perfekt mit der kompletten iPod-Familie zusammen, darunter auch der neue iPod shuffle. Ebenfalls in iLife ´05 enthalten ist iPhoto 5, um digitale Fotos zu bearbeiten und zu präsentieren; iMovie HD, um digitale High-Definition-Movies zu produzieren; iDVD 5 um hochqualitative DVDs zu erstellen und GarageBand 2, das jeden Mac in ein komplettes, professionell klingendes Musikinstrument und Tonstudio verwandelt.

Mac OS X v10.3 „Panther“ ist auf jedem PowerBook vorinstalliert und bietet Features wie iChat AV Desktop Videokonferenzen, Mail, den Webbrowser Safari, Sherlock, Adressbuch, QuickTime, iSync, iCal und DVD Player. Panther verfügt auch über FileVault, das nach den aktuellsten Sicherheitsstandards mit 128-Bit Verschlüsselungstechnologie arbeitet, um sicher zu stellen, dass die Daten im Benutzerverzeichnis geschützt bleiben; Instant On, das das PowerBook in weniger als einer Sekunde aus dem Ruhezustand weckt und Automatic Networking, das die Netzwerkverbindung automatisch zwischen Ethernet, 802.11 und Modem wechselt.

Die neuen 12”, 15” und 17” PowerBook-Modelle werden in Kürze im Apple Store und dem Apple Fachhandel verfügbar sein.

Das 17” PowerBook mit 1,67 GHz für 2.619 Euro inkl. MwSt. verfügt über

  • 512 MB 333 MHz DDR SDRAM, mit einem freien Steckplatz, ausbaufähig auf bis zu 2 GB RAM;
  • eine 100 GB (5400 rpm) Ultra ATA/100 Festplatte mit Sudden Motion Sensor;
  • ein 8x SuperDrive (DVD±RW/CD-RW) Einzugslaufwerk;
  • ATI Mobility Radeon 9700 Grafik mit 128 MB Videospeicher;
  • DVI (Dual Link für 30” Display), VGA, S-Video und Composite Video;
  • AirPort Extreme 54 MB/s 802.11g WLAN und internes Bluetooth 2.0+EDR;
  • Gigabit Ethernet (10/100/1000BASE-T) und 56K V.92 Modem;
  • zwei USB 2.0-Anschlüsse, FireWire 400 und 800;
  • optischer Digital-Audioein- und ausgang;
  • Scrolling TrackPad; sowie
  • beleuchtete Tastatur mit Umgebungslichtsensor.

Das 15” PowerBook mit 1,67 GHz für 2.239 Euro inkl. MwSt. verfügt über

  • 512 MB 333 MHz DDR SDRAM, mit einem freien Steckplatz, ausbaufähig auf bis zu 2 GB RAM;
  • eine 80 GB (5400 rpm) Ultra ATA/100 Festplatte mit Sudden Motion Sensor;
  • ein 8x SuperDrive (DVD±RW/CD-RW) Einzugslaufwerk;
  • ATI Mobility Radeon 9700 Grafik mit 64 MB Videospeicher und Dual Link DVI-Unterstützung;
  • DVI, VGA, S-Video und Composite Video;
  • AirPort Extreme 54 MB/s 802.11g WLAN und internes Bluetooth 2.0+EDR;
  • Gigabit Ethernet (10/100/1000BASE-T) und 56K V.92 Modem;
  • zwei USB 2.0-Anschlüsse, FireWire 400 und 800;
  • optischer Digital-Audioein- und ausgang;
  • Scrolling TrackPad; sowie
  • beleuchtete Tastatur mit Umgebungslichtsensor.

Das 15” PowerBook mit 1,5 GHz für 1.939 Euro inkl. MwSt. verfügt über

  • 512 MB 333 MHz DDR SDRAM, mit einem freien Steckplatz, ausbaufähig auf bis zu 2 GB RAM;
  • eine 80 GB (5400 rpm) Ultra ATA/100 Festplatte mit Sudden Motion Sensor;
  • ein Combo (DVD-ROM/CD-RW) Einzugslaufwerk;
  • ATI Mobility Radeon 9700 Grafik mit 64 MB Videospeicher;
  • DVI, VGA, S-Video und Composite Video;
  • AirPort Extreme 54 MB/s 802.11g WLAN und internes Bluetooth 2.0+EDR;
  • Gigabit Ethernet (10/100/1000BASE-T) und 56K V.92 Modem;
  • zwei USB 2.0-Anschlüsse, FireWire 400 und 800;
  • optischer Digital-Audioein- und ausgang;
  • Scrolling TrackPad; sowie
  • beleuchtete Tastatur mit Umgebungslichtsensor.

Das 12” PowerBook mit 1,5 GHz für 1.689 Euro inkl. MwSt. verfügt über

  • 512 MB 333 MHz DDR SDRAM, mit einem freien Steckplatz, ausbaufähig auf bis zu 1,25 GB RAM;
  • eine 80 GB (5400 rpm) Ultra ATA/100 Festplatte mit Sudden Motion Sensor;
  • ein 8x SuperDrive (DVD±RW/CD-RW) Einzugslaufwerk;
  • NVIDIA GeForce FX Go5200 Grafik mit 64 MB Videospeicher;
  • DVI, VGA, S-Video und Composite Video;
  • AirPort Extreme 54 MB/s 802.11g WLAN und internes Bluetooth 2.0+EDR;
  • Gigabit Ethernet (10/100/1000BASE-T) und 56K V.92 Modem;
  • zwei USB 2.0-Anschlüsse, FireWire 400; sowie
  • Scrolling TrackPad.

Das 12” PowerBook mit 1,5 GHz für 1.489 Euro inkl. MwSt. verfügt über

  • 512 MB 333 MHz DDR SDRAM, mit einem freien Steckplatz, ausbaufähig auf bis zu 1,25 GB RAM;
  • eine 60 GB (5400 rpm) Ultra ATA/100 Festplatte mit Sudden Motion Sensor;
  • ein Combo (DVD-ROM/CD-RW) Einzugslaufwerk;
  • NVIDIA GeForce FX Go5200 Grafik mit 64 MB Videospeicher;
  • DVI, VGA, S-Video und Composite Video;
  • AirPort Extreme 54 MB/s 802.11g WLAN und internes Bluetooth 2.0+EDR;
  • Gigabit Ethernet (10/100/1000BASE-T) und 56K V.92 Modem;
  • zwei USB 2.0-Anschlüsse, FireWire 400; sowie
  • Scrolling TrackPad.

Optional sind bis zu 1,25 GB DDR RAM für das 12” Modell und bis zu 2 GB RAM für die 15” und 17” Modelle, ein 8x SuperDrive (DVD±RW/CD-RW) Einzugslaufwerk, 128 MB Grafik mit Dual Link DVI für das 15” Modell mit 1,67 GHz (für den externen Monitor-Betrieb des 30” Apple Cinema HD Displays), eine 100 GB (5400 rpm) Ultra ATA/100 Festplatte für alle Modelle, AirPort Extreme oder Express Basisstation, Apple Displays und der Apple Care Protection Plan erhältlich.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

Mit Ryzen Mobile und AMD RX560X - das Acer Nitro 5 (2018) - Update

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_NITRO5_2018_TEASER

Acer startet nicht nur mit dem weltweit dünnsten Notebook, dem Acer Swift 7 (2018) in die CES, sondern bringt auch das neue Acer Nitro 5 (2018) mit in die Spielermetropole Las Vegas. Dabei handelt es sich um Acers erstes Gaming-Notebook mit Ryzen Mobile und der neuen AMD Radeon RX560.  Mit... [mehr]