> > > > Asus PDA MyPal A730W

Asus PDA MyPal A730W

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.asuscom.de]ASUS[/url] erweitert seine MyPal Produktfamilie A730 um eine Wireless-LAN Variante. Über den zurzeit schnellsten und gleichzeitig stromsparenden 520 MHz Intel XScale PXA 270 Prozessor sowie das 3.7 Zoll großen VGA Display hinaus integriert der mattsilber-anthrazit-farbene Pocket PC ab Januar 2005 WLAN-Funktionalität sowie einen 128 SDRAM Arbeitsspeicher. Mit den kompakten Abmessungen von 117,5 x 72, 8 x 16,9 mm und einem Gewicht von nur 180 Gramm liegt das schlanke Gerät zudem perfekt in der Hand und überzeugt als idealer Begleiter im professionellen Pocket PC-Einsatz. Darüber hinaus wartet ASUS bei seinem Standard-Modell des MyPAL A730 ab Januar mit einer Preissenkung auf. Der Preis beträgt ab sofort nur noch 449€.
Key Facts
 Intel® XScale PXA 270 (Bulverde), 520 MHz
 128 MB SDRAM
 Microsoft® Windows mobile 2003 Second Edition
 VGA-Display: 480 x 640 Pixel
 Integrierte 1,3 MegaPixel Kamera
 WLAN-Funktion: 802.11b 11 Mbit/s
 Schnittstellen: USB Port, IrDA, Bluetooth, CF/SD Kombi-Slot
 Gewicht: 180 g
 Dual Slot: SD + Compact Flash Typ II
 USB Host Kabel im Lieferumfang

ASUS MyPal A730W: wireless, leistungsstark und sicher

Auf Basis der „Bulverde“-Prozessortechnologie von Intel erzielt der Pocket PC eine schnellere Verarbeitung der Daten dank des echten 32-Bit-Prozessors mit einer Taktfrequenz von 520 MHz. Schnelle Videos können flüssig und in bester Bild-Qualität dargestellt werden, auch grafikintensive Spiele machen richtig Spaß. Gestützt wird diese Leistungsfähigkeit im WLAN-Modell durch einen 128 MB SDRAM Arbeitsspeicher. Dabei liegt dem ASUS MyPAL A730W der Übertragungsstandard in der 802.11b Modulation zugrunde, bei einer Datenübertragungsgeschwindigkeit von 11 Mbit/s.

Multimedialer Blickfang des MyPal A730W ist das große VGA Display, das ein gestochen scharfes und deutlich helleres Bild als bei herkömmlichen Flüssigkeitskristall-Displays aufweist. Dank neuer Funktionen des Betriebssystems lässt sich die Bildschirmausrichtung jederzeit ändern und etwa um 90 Grad drehen. Dadurch erhalten Anwender eine großzügige „Landscape Optik“.
Wie alle ASUS PDAs, so ist auch der A730W mit der ASUS-eigenen SmartKeeper Technologie ausgestattet. Dieses benutzerfreundliche Feature sichert den existierenden System Status, um Datenverlust zu vermeiden, sollte der Leistungspegel einmal abfallen. Wichtige Dateien und Dokumente sind somit immer in sicheren Händen.

Lieferumfang, Verfügbarkeit, Preis

Die WLAN-Variante des ASUS Pocket PCs ist standardmäßig mit einem Eingabestift, Cradle mit Syn-Kabel, Wechselstromadapter sowie Benutzerhandbuch, hochwertiger Schutztasche sowie USB Host Kabel ausgestattet. Folgende Software ist im Lieferumfang enthalten: Presentation DX, Pocket Painter, Money Tracer, Engineering Calculator, Pocket Book.

Der MyPAL A730W ist ab sofort erhältlich und kostet für Endkunden Euro 499,- (inkl. MwSt.).

Darüber hinaus wartet ASUS bei seinem Standard-Modell des MyPAL A730 ab Januar mit einer Preissenkung auf. Der Preis beträgt ab sofort nur noch Euro 449,- (vorm. Euro 479,-, inkl. MwSt.).

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Alienware 17 (2017): Massives Gaming-Notebook mit üppiger Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ALIENWARE_17/ALIENWARE_17_KABYLAKE_PASCAL

Spätestens seit der Vorstellung der mobilen Pascal-Grafikkarten setzen die meisten Notebook-Hersteller alles daran, ihre Geräte kompakter und leichter zu machen. Mit gutem Beispiel ging hier Gigabyte mit seinem Aero 15 voran, welches trotz seiner schlanken Abmessungen über eine gute... [mehr]

Acer Aspire V17 Nitro Black Edition im Test: Acer zündet den Nitro-Nachbrenner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-ASPIRE-V17-NITRO-BLACK/ACER_ASPIRE_V17_NITRO_BLACK-TEASER

Dass das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition das Zeug für ein waschechtes Gaming-Notebook hat, sieht man ihm gar nicht an. Es ist trotz seines großen 17,3-Zoll-Displays vergleichsweise schlank, dünn und optisch sehr schlicht. Im Inneren gibt es aber Hardware, die durchaus dazu in der Lage ist,... [mehr]

Dicker Akku, kompaktes Gehäuse: Das farbenfrohe Gigabyte Aero 15 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO-15/GIGABYTE_AERO_15-TEASER

Auf der Computex 2016 zeigte Gigabyte mit dem Aero 14 ein äußerst kompaktes, aber leistungsstarkes Gaming-Notebook, welches mit seinem kapazitätstarken 94-Wh-Stunden-Akku vor allem mit einer langen Laufleistung punkten konnte. Aus der alten Maxwell-Grafikkarte wurde im Dezember eine flotte... [mehr]

Dell XPS 13 2-in-1 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_XPS_13_9365

Seit der Vorstellung der ersten Generation im Januar 2015 hat sich das XPS 13 mit Infinity Display zu einem der beliebtesten Notebooks seiner Klasse entwickelt. Zwei Jahre später, auf der CES 2017, stellte Dell mit dem XPS 13 2-in-1 einen Ableger vor, der einiges anders macht. Das anders aber... [mehr]

MSI GE62 Apache Pro: Gutes Gaming-Notebook der Mittelklasse mit gehobener...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GE62_7RE-088_APACHE_PRO/MSI_GE62_APACHE_PRO-TEASER

MSI frischt seine einzelnen Modellvarianten immer wieder auf und stellt in diesem Zuge auf die neuesten Hardware-Komponenten um, nimmt kleinere bis größere Änderungen am Gehäuse vor und bessert bei der Software, aber auch den Feature-Umfang regelmäßig nach. Ein Modell der GE62-Serie hatten... [mehr]

Microsoft Surface Laptop läuft bis zu 14,5 Stunden und startet bei 999...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SURFACE_NOTEBOOK_TEASER

Viele Schüler und Studenten nutzen laut Microsoft das Surface Pro – dennoch sei ein Surface Laptop bei vielen Anwendern auf der Wunschliste. Ein Wunsch, den Microsoft nun erfüllen möchte. Nachdem sich das neueste Mitglied der Surface-Familie bereits heute Morgen in einem Leak zeigte, wurde... [mehr]