> > > > Google legt im Bereich Notebooks eine Pause ein

Google legt im Bereich Notebooks eine Pause ein

Veröffentlicht am: von

google 2015Auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona hat Googles Vizepräsident für Hardware, Rick Osterloh, erklärt, dass zunächst keine weiteren Premium-Chromebooks von Google geplant seien. Es werde in absehbarer Zeit auch kein neues Pixel-Notebook geben. Damit schickt Google offenbar seine Pixel-Notebook-Reihe nach nur zwei Generationen bereits in den Ruhestand. Die Pixel-Marke an sich lebt aber bekanntermaßen bei den Smartphones des Herstellers weiter. Auch andere Produkte könnten noch in Zukunft die Marke Pixel weiterführen.

Im Bereich Notebooks / Chromebooks scheint aber zunächst ein Ende erreicht zu sein. Osterloh äußerte konkret, dass Google aktuell „keine Pläne“ für weitere Pixel-Notebooks oder andere Premium-Laptops habe. Der Lagerbestand bisheriger Modelle sei hingegen ausverkauft.

Google Pixel

Das habe aber laut Osterloh nicht mit dem Chrome OS an sich zu tun. Man werde das Betriebssystem weiterhin unterstützen und habe viele Partner, die mit Chromebooks sehr aktiv am Markt vertreten seien. Nur werde Google eben zunächst keine weiteren Modelle unter eigenem Banner vermarkten. Diese Strategie ergibt allerdings auch Sinn, da die Pixel-Chromebooks ohnehin eher als Referenz für Partner gedacht waren. Deswegen war seitens Google nie eingeplant von ihnen besonders große Mengen zu verkaufen.

Zuletzt stellte Osterloh noch klar, dass es durchaus möglich sei, dass Google irgendwann wieder eigene Chromebooks bzw. Pixel-Notebooks veröffentlichen könnte. Aber aktuell habe man eben keine Pläne.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11478
Den Durchbruch nach und nach wie MS mit den Surfaces, hat Google wohl erstmal nicht geschafft...
#2
Registriert seit: 05.12.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3527
[video=youtube;btNCce1tntE]https://www.youtube.com/watch?v=btNCce1tntE[/video]

Ist eben so ein Käse wie Amazons Fire Phone. Da wundert es mich nicht, dass es floppt.
#3
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 849
Zitat VincentVinyl;25357573
Diese Strategie ergibt allerdings auch Sinn, da die Pixel-Chromebooks ohnehin eher als Referenz für Partner gedacht waren. Deswegen war seitens Google nie eingeplant von ihnen besonders große Mengen zu verkaufen.


Was sind die Trauben heuer wieder sauer!
#4
Registriert seit: 15.01.2017

Gefreiter
Beiträge: 52
Google will gleichzeitig teure Qualitätsprodukte machen und setzt dennoch auf Chrome OS - das kann ja auch nichts werden. Jetzt wird wohl abgewartet wie sich das OS entwickelt um dann vielleicht darauf zu bauen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Microsoft Surface Laptop im Test: Stoff reicht nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_LAPTOP

Mit dem Surface Laptop feiert Microsoft gleich zwei Premieren. Nicht nur, dass man damit zum ersten Mal ein klassisches Notebook anbietet: Es ist auch der erste Rechner mit Windows 10 S. Doch was im Vorfeld für Neugierde sorgte, entpuppt sich im Test als durch und durch konservative... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

Convertible im Lesertest: Testet das ASUS ZenBook Flip S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_LESERTEST

Im Rahmen der Computex 2017 präsentierte ASUS im Juni mit dem ZenBook Flip S eines der weltweit dünnsten und leichtesten Convertible-Geräte mit Intel® Core™ i7 Prozessor und Windows 10. Während der kompakte 13,3-Zöller erst in diesen Tagen den deutschen Handel erreicht, werden zwei... [mehr]

MSI GT75VR 7RF Titan Pro: Das Monster unter den Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-GT75VR-7RF-TITAN-PRO/MSI_GT75VR_TITAN_PRO-TEASER

Das MSI GT75VR 7RF Titan Pro schlägt in eine völlig andere Richtung ein, als es der Markt der Gaming-Notebooks eigentlich tut. Während viele Geräte dank NVIDIAs Max-Q-Richtlinien stetig dünner werden und trotz pfeilschneller High-End-Hardware sehr kompakte Bauformen erreichen, ist das neue... [mehr]