> > > > Lenovo Legion Y720 und Y520 starten den neuen Gaming-Brand

Lenovo Legion Y720 und Y520 starten den neuen Gaming-Brand

Veröffentlicht am: von

lenovo legion teaserDer Schritt war eigentlich lange überfällig: Lenovo führt zur bald startenden CES 2017 seinen eigenen Gaming-Brand mit dem Namen Legion ein. Den Start machen die beiden neuen Gaming-Notebooks Lenovo Legion Y720 und Legion Y520. Unter dem neuen Label werden künftig alle Gaming-Geräte zusammengefasst, was eine deutlichere Abgrenzung als die bisher recht schlichte Y-Bezeichnung mit sich bringen soll.

Lenovo Legion Y720

Beim Lenovo Legion Y720 handelt es sich um ein 15-Zoll-Modell, dessen IPS-Display wahlweise mit Full HD (1.920 x 1.080) oder UHD (3.840 x 2.160) auflöst. Angesteuert wird das Display über eine NVIDIA GeForce GTX 1060, die wir erst kürzlich im HP Omen 17 im Test hatten. Wer in der nativen Display-Auflösung spielen will, greift daher besser direkt zum Full-HD-Modell. Dank der GPU ist das Y720 zudem als NVIDIA VR Ready eingestuft.

Keine große Überraschung ist es, dass Lenovo direkt auf die neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel setzt. Namentlich werden hier der Core i5-7300HQ und der Core i7-7700HQ genannt. Der Akku wird mit 60 Wh angegeben, was zu einer angemessenen Laufzeit führen sollte, Lenovo selbst spricht von bis zu fünf Stunden. Wie üblich stehen beim Storage-System und dem Arbeitsspeicher verschiedene Konfigurationen bereit – 16 GB Arbeitsspeicher können mit einer maximal 512 GB großen SSD und einer 2 TB fassenden HDD kombiniert werden.

Anschlusstechnisch am interessantesten ist sicherlich der Support von Thunderbolt 3, aber auch darüber hinaus wird eine aktueller Schnittstellen-Mix, bestehend aus 3x USB 3.0, HDMI, DisplayPort und RJ45 geboten. Drahtlos kann das Lenovo Legion Y720 via Bluetooth 4.1 oder AC-WLAN Kontakt mit der Umwelt aufnehmen.

Als Besonderheit bietet Lenovos neues Gaming-Notebook Dolby-Atmos-Support und einen integrierten Wireless-Receiver für XBox-One-Controller. Letzterer kann mit bis zu vier Geräten umgehen.

Lenovo ruft für das Legion Y720 einen Einstiegspreis von 1.499 Euro auf, je nach Konfiguration lässt sich der Preis aber natürlich schnell in die Höhe treiben.

Lenovo Legion Y520

Wer etwas weniger Geld ausgeben möchte, für den hat Lenovo das neue Legion Y520 im Programm. Die Display-Diagonale liegt auch hier bei 15,6 Zoll, die 4K-Option wird jedoch logischerweise gestrichen. Wirklich ärgerlich ist das nicht, denn natürlich wird auch der Grafikbeschleuniger abgespeckt. Anstelle der GeForce GTX 1060 spricht Lenovo nun im Maximalausbau von der noch nicht offiziell vorgestellten GTX 1050i – die CES sollte hier in jedem Fall für Klarheit sorgen.

Dass auch beim Legion Y520 die neuen Kaby-Lake-Prozessoren zum Einsatz kommen werden, sollte niemanden überraschen. Darüber hinaus können maximal eine 512 GB fassende SSD oder eine HDD mit 2 TB verbaut werden, der DDR4-Speicher kann maximal auf 16 GB ausgebaut werden.

Kleiner fällt der Akku aus, der es beim Legion Y520 auf 45 Wh bringt, Lenovo spricht von einer maximalen Laufzeit von bis zu vier Stunden. Anschlusstechnisch müssen Käufer auf Thunderbolt 3 verzichten, darüber hinaus gibt es aber auch beim kleineren Modelle alle aktuellen Schnittstellen.

Als Einstiegspreis gibt Lenovo beim Legion Y520 899 Euro an, wer aber die potenteste Grafiklösung nutzen möchte, der wird deutlich mehr einplanen müssen.