> > > > Apple MacBook Pro: Phil Schiller begründet den Verbau von 16 GB RAM

Apple MacBook Pro: Phil Schiller begründet den Verbau von 16 GB RAM

Veröffentlicht am: von

apple logoApple hat jüngst seine neuen MacBook Pro vorgestellt. Die neuen Notebooks für gehobene Ansprüche setzen auf Intel-Prozessoren auf Basis der Skylake-Architektur, schnellere SSDs, aktuelle GPUs und eine verbesserte Kühlung. Trotzdem haben sich einige Anwender besonders darüber gewundert, dass Apple die neuen Notebooks nur mit maximal 16 GB RAM anbietet. Einige Nutzer hatten offenbar gehofft, dass es auch die Option gäbe 32 GB Arbeitsspeicher zu verwenden. Denn bei der Bild- und Videobearbeitung ist ein Mehr an RAM natürlich sehr willkommen. Ein Leser der Kollegen von MacRumors fragte entsprechend sogar direkt bei Apple an. Er erhielt eine Antwort vom Marketing-Leiter höchstpersönlich: Phil Schiller.

Apple MacBook Pro

So habe sich Apple laut Schiller bewusst gegen eine Konfiguration mit 32 GB RAM entschieden, da Speichergrößen von mehr als 16 GB die Akkulaufzeiten zu drastisch nach unten ziehen würden. Apple habe hier nach dem besten Kompromiss aus Leistung und Effizienz gesucht – und jener liege nach wie vor bei maximal 16 GB RAM. Da sich die Apple MacBook Pro in ihren Preisen und ihrer Ausstattung vorwiegend an professionelle Anwender richten, dürfte es trotzdem bei einigen, potentiellen Kunden Enttäuschung geben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (41)

#32
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3841
weil ich der Meinung bin das für den 0815 Nutzer die sich ein normales mbpr 13 zoll und ein mba 13 kaufen eine cpu von apple vollkommen ausreichen würde

außer Apple arbeitet heimlich mit am zusammen und die schustern irgendwas maßgeschneidertes zusammen

die Roadmap von Intel zeigt wohl das es keine gescheiten IGP für die nächste CPU Generation geben würd deswegen tippen eigene darauf das sie zu amd wechseln könnten ... naja ich mag amd leider nicht und glaube nicht das sie noch mal an Intel ran kommen werden
#33
customavatars/avatar259313_1.gif
Registriert seit: 24.08.2016

Banned
Beiträge: 745
Ohne kompatibilität zu Windows würden die Verkaufszahlen schnell einbrechen.
Intel soll aber laut Gerüchten eh GCN lizenziert haben um die GPUs in ihre APUs zu integrieren.
Wird schon etwas dran sein, immerhin läuft die Lizenzabkommen mit NVIDIA Ende 2016 aus.

Zitat
naja ich mag amd leider nicht und glaube nicht das sie noch mal an Intel ran kommen werden

OK, jetzt kann man dich eh nicht mehr ernst nehmen.
Deine "Meinung" basiert auf eine Abneigung gegenüber AMD, aber schön das du es zugibst!
#34
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11843
Zitat Napsterkiller;25037635
als best friend von intel zu amd zu wechseln, da steigt apple eher auf eigene cpu´s um als zu amd zu wechseln meiner meinung nach.

Also bei GPUs hat Apple ja keinerlei Problem mit AMD zusammen zu arbeiten. Stecken sowohl welche im Mac Pro als auch in der AIO Reihe.
Im Moment hat AMD keine brauchbaren CPUs für Mobilgeräte zu bieten, aber ich würde es nicht ausschließen, dass sie mal ZEN APUs verbauen wenn sie halt Konkurenzfähig zu Intel sind. Bei den Pro Books könnte die APU vorallem mit der Grafikleistung punkten.
Auf jeden Fall haben intel CPUs, solch kompakte Geräte wie die Air Reihe, überhaupt erst möglich gemacht, aber ob es dadurch zu ner Anhänglichkeit gekommen ist?
#35
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3841
Kompatibilität zu windows ? Apple hat klar gesagt das iOS uns OS X zuwachsen sollen und früher oder später wird das auch so kommen. Apple ist dafür bekannt alte Zöpfe ab zu schneiden warum sollten sie nicht einfach auf eine andere CPU Architektur wechseln. Hat ja von power PC zu Intel auch geklappt.
#36
customavatars/avatar259313_1.gif
Registriert seit: 24.08.2016

Banned
Beiträge: 745
Zitat
Apple hat klar gesagt das iOS uns OS X zuwachsen sollen

?
#37
Registriert seit: 05.07.2006
Surfers Paradise, Queensland, Australia | Wien
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1306
Zitat Napsterkiller;25044896
naja ich mag amd leider nicht und glaube nicht das sie noch mal an Intel ran kommen werden


darauf zu schließen, dass AMD niemals wieder an Intel rankommen wird, nur weil man sie persönlich nicht mag ist einfach nur schwachsinnig. Es war ja auch mal anders herum, AMD64 und Pentium 4. Wer weiß wo wir in ein paar Jahren stehen.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Energiegetraenk Pfirsich;25046922
?


Vielleicht sollte ich mir ein doch ein 2016er Macbook Pro zulegen, wer weiß was uns da in Zukunft erwartet. Hoffentlich verkommt Apple's PC Linie nicht zu Desktop iPads. Wobei 80% der Privatuser damit voll auskommen würden.
#38
customavatars/avatar259313_1.gif
Registriert seit: 24.08.2016

Banned
Beiträge: 745
Zitat
Hoffentlich verkommt Apple's PC Linie nicht zu Desktop iPads.

Apple hat eh schon gesagt, daß sie es NICHT wie Microsoft machen wollen.

MS will Tablet und Desktop verschmelzen, das fängt bei einer einheitliochen GUI für alles an und niemand weis wo es hinführen soll, wahrscheinlich weis nichtmal MS was sie eigentlich wollen.

Apple hat dem für OS X (jetzt macOS) und iOS eine Absage erteilt, weil sie der Meinung sind, man kann einen Desktop den man mit Tastatur/Maus bedient nicht die selbe GUI geben kann wie einem Tablet/Smarphone.
#39
Registriert seit: 05.07.2006
Surfers Paradise, Queensland, Australia | Wien
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1306
Zitat Energiegetraenk Pfirsich;25047738
Apple hat eh schon gesagt, daß sie es NICHT wie Microsoft machen wollen.

MS will Tablet und Desktop verschmelzen, das fängt bei einer einheitliochen GUI für alles an und niemand weis wo es hinführen soll, wahrscheinlich weis nichtmal MS was sie eigentlich wollen.

Apple hat dem für OS X (jetzt macOS) und iOS eine Absage erteilt, weil sie der Meinung sind, man kann einen Desktop den man mit Tastatur/Maus bedient nicht die selbe GUI geben kann wie einem Tablet/Smarphone.


Womit Apple auch vollkommen recht hat.
#40
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11843
Zitat theycallme°crazy°;25047853
Womit Apple auch vollkommen recht hat.

Windows 8 und 10 sind aber sehr gute Kompromisse.
Ich benutze regelmäßig mein Surface Pro auf beide Arten und hab keine Einschränkungen dadurch.

Sache ist, mit iOS wird Apples "Pro" Tablet Gerät niemals wirklich bei den pro Nutzern Verwendung finden.
#41
customavatars/avatar259313_1.gif
Registriert seit: 24.08.2016

Banned
Beiträge: 745
Zitat
Sache ist, mit iOS wird Apples "Pro" Tablet Gerät niemals wirklich bei den pro Nutzern Verwendung finden.

Das ist doch schon längst passiert, siehe Partnerschaft mit IBM...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Microsoft Surface Pro und Surface Book 2: LTE in diesem, 15 Zoll im nächsten...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_PRO_2017

Microsoft wird seine Surface-Familie in den kommenden Monaten um zumindest zwei Konfigurationen erweitern. Das im Mai vorgestellte Surface Pro der fünften Generation erhält eine zusätzliche Schnittstelle, das erst vor wenigen Tagen präsentierte Surface Book 2 wächst hingegen mit etwas... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]